Titel-Details

» Jack Slaughter » 001) Tochter des Lichts

Cover - Tochter des Lichts

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

8 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Im sonnigen Städtchen Jacksonville erwacht das unsagbar Böse. Waffenfreak und Hobbytaucher Jack Slaughter wird dazu berufen, sich auf einen heiligen Feldzug gegen die Finsternis zu begeben. Wird Jack es schaffen gegen Dämonen, Monster, Zombies und Vampire zu bestehen? Und warum soll ausgerechnet er die Tochter des Lichts sein? Fragen über Fragen ... Doch das grauenhafte Schicksal nimmt bereits seinen Lauf!
» Produktion: Lars Peter Lueg
» Regie: Lars Peter Lueg
» Musik: Andy Matern
» Buch/Script: Devon Richter, Nikola Frey

» VÖ: 2008-10-31
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Jack Slaughter (001) Tochter des LichtsJack Slaughter - die Tochter des Lichts. So heißt die neue Serie aus dem Hause Universal - produziert von LPL, die sich vor allem mit ihren Hörbuch-Vertonungen und Offenbarung 23 einen Namen gemacht haben, die pünktlich an Halloween ihren Weg in die Kaufhäuser finden soll.
Die Vorabankündigungen geben viel Anlass zur Spekulation. Was wird die Hörerschaft hier erwarten? Eine der typischen Geisterjäger-Dämonenkiller-Geschichten scheint es jedenfalls schon mal nicht zu sein. Das hört sich alles doch eher nach Klaumak an, nach Comedy. Doch in welche Richtung mag diese genau gehen?

In Forenkreisen wurde nicht gerade selten der Vergleich mit Geisterjäger Jac Longdong aus dem Hause der R&B Company bemüht. Weshalb hat sich mir eigentlich nie wirklich erschlossen. Und dass die beiden Serien (also Jac Longdong und Jack Slaughter) außer gewissen Ähnlichkeiten den Vornamen betreffend in etwa so viel gemeinsam haben wie eine stille Bibliothek mit einer lauten Disco, ist spätestens nach wenigen Minuten dieses Hörspiels mehr als Sonnenklar.
Wer hier ein Chaoshörspiel per exellance erwartet liegt völlig falsch. Diese Reihe ist alles andere als eine typische Version des Comedy-Grusels. Allerdings bei weitem auch nicht sonderlich bemüht ernsthaft zu sein. Jack Slaughter liegt genau dazwischen und dazu passende Vergleiche an Land zu ziehen, ist verdammt schwer.

Das, was wir am Anfang zu hören bekommen, wirkt zunächst sogar erstaunlich bodenständig. Ein Professor auf der Suche nach dem Paranormalen. Jedoch mit wenig Erfolg. Und verschiedene Studenten mit etwas eigenwilligen Hobbys und Nebenjobs.

Und diese Personen lernen wir zunächst mal etwas näher kennen. Dies macht ungefähr den Haupteil der ganzen Geschichte aus. In allerlei grotesken Situationen und Gesprächen merken wir wie der Grad der Überzeichnung stetig zunimmt und mit dem Erscheinen eines ganz gewissen Herrns aus der Unterwelt seinen Höhepunkt findet.
Inhaltlich eigentlich nicht sonderlich aufregend und schon gar nicht außergewöhnlich spannend oder gar unheimlich. Aber auf ganz eigene Art und Weise doch höchst unterhaltsam und mit mehr als einer Situation gespickt, die zum schmunzeln einlädt. Erfreulicherweise wird nicht versucht möglichst dicht einen Gag an den nächsten zu pressen. Stattdessen lässt man die Story einfach mal etwas dahinplätschern und die Charaktere in ihrem Element aufgehen. Was bei vielen anderen Hörspielen wohl schnell ein Gähnen hervorrufen würde, funktioniert hier überraschend gut.

Das mag mit auch an der starken Sprecherbesetzung liegen. In sämtlichen Hauptrollen findet man nur Top-Sprecher wieder, deren Stimmen zwar nicht mehr ganz so frisch wirken, denen man aber trotzdem (solange es nicht vollkommen Überhand nimmt) gerne lauscht.
Erzähler ist Till Hagen. Dieser übernimmt den gleichen Job derzeit ebenso bei der Serie Offenbarung 23 und man muss erstmal etwas umschalten, was mit der Zeit immer besser gelingt. Hagen macht alles richtig, aber in dieser Besetzung tritt am deutlichsten die Handschrift von LPL hervor.
Simon Jäger (Jack Slaughter) und David Nathan (Tony Bishop) geben ein wunderbares Gespann ab. Zwei Studenten auf dem Weg im Kampf gegen die Unterwelt. Vorher aber vor allem auf der Suche nach Geld und im Versuch Mädchen anzubaggern (erstklassige Szene!).
Bringt man zudem die folgenden Namen ins Gespräch ist klar, dass nicht kleckern sondern klotzen das Schlagwort dieser Serie zu sein scheint: Klaus-Dieter Klebsch (Doom), Rainer Fritzsche (Basil Creeper), Lutz Mackensy (Luci), Detlef Bierstedt (General).

Dazu noch die dezent untermalenden Klänge von Andy Matern. Das gibt dem ganzen den letzten Schliff, um tatsächlich rund zu wirken.

Fazit: Den Stil des Hörspiels kann man nur schwer beschreiben. Vor allem ist es aber wohl wichtig folgendes hervorzuheben: es handelt sich nicht um überdrehte Comedy, sondern um eine sinnvoll erzählte Geschichte, die aber von gewissen Übertreibungen und Überzogenheiten lebt. Das Ergebnis ist - vor allem auch dank des starken Sprechercasts - recht entspannendes Hörvergnügen. Wenn man im wesentlichen etwas kritisieren kann, dann dass es inhaltlich noch etwas dünn zugeht.

Note 2


4


0 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Till Hagen Erzähler
Klaus-Dieter Klebsch Professor Doom
Arianne Borbach Dr. Kim Novak
Rainer Fritzsche Basil Creeper
Simon Jäger Jack Slaughter
Regina Lemnitz Ms. Albrigth
Detlef Bierstedt General Custer
David Nathan Tony Bishop
Lutz Mackensy Lucifer
Andy Matern Bob
Schaukje Könning Sunset River
Dennis Schmidt-Foss Rick Silver
Fang Yu Mr. Ming
Gisela Fritsch Grandma Abigail


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerspieltipps.netDirektlink zur Rezension11 von 15
»www.hoerspielhoelle.deDirektlink zur Rezension14 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Die PSI-Akten - Burning Grace | Kommentar von Kotbatzen

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom

Hörbuch - Die Psychologie sexueller Leidenschaft | Kommentar von Kanu

Wendy - Die geheimnisvolle Reiterin | Kommentar von Nina

Einzelhörspiel - Der Novembermann | Kommentar von Jochen Odendahl

TKKG - Operation Hexen-Graffiti | Kommentar von Helge W. Steinmann/Bomber


Neueste Aktivität

28.06.2016 - 18:04: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Übernacht

28.06.2016 - 00:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Knochensaat

21.06.2016 - 22:01: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Conni - und das tanzende Pony

20.06.2016 - 20:01: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hörbuch - Der Todeskünstler

20.06.2016 - 09:56: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das unheimliche Haus

16.06.2016 - 23:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Jan Tenner - Angriff der grünen Spinnen

10.06.2016 - 17:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die schwarze Sonne - Das Schloss der Schlange

22.05.2016 - 17:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Star Wars - The Clone Wars - Der Hinterhalt / Der Angriff der Malevolence

18.05.2016 - 15:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mark Brandis - Metropolis-Konvoi

17.05.2016 - 11:46: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Knickerbockerbande - Der Schrei der goldenen Schlange