Titel-Details

» Macabros » 002) Der Fluch der Druidin
Cover - Der Fluch der Druidin

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Björn Hellmark erhält die Botschaft, vor Irland nach der Nordspitze Xantilons zu tauchen. Dort findet er zwei seiner wichtigsten Waffen: "Das Schwert des Toten Gottes" sowie das "Buch der Gesetze". Bevor er jedoch diese beiden Gegenstände an sich nehmen kann, macht er die Bekanntschaft mit Molochos und anderen "Schwarzen Priestern". Außerdem tritt der Fluch von Kiuna McGullygosh in Kraft und wütet tödlich auf der Insel von Inishkeere
» Produktion: Hörspiele-Welt
» Regie: Olaf Seider, Patrick Bishay, Andrea Baum
» Musik: Patrick Bishay, Matthias Lemke, Kai Becker
» Buch/Script: Dan Shocker, Olaf Seider

» VÖ: 2008-07-00
» eine Produktion von Hörspiele-WeltWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Macabros (002) Der Fluch der DruidinMacabros lebt zum zweiten Mal - und das bei Hörspiele Welt. Nach dem Recht holprigen Start scheint nun zumindest was die Veröffentlichungen betrifft der Weg frei zu sein, um das Tempo anzuziehen. Dass das Tempo nicht nur dort, sondern gerade bei der inhaltlichen Umsetzung gesteigert wird, das erhoffte ich mir nach den beiden ersten Hörspielen, die an vielen Punkten noch deutliche Schwächen aufwiesen, so dass nur ein recht durchschnittliches bis schwaches Hörvergnügen blieb.

Was also hat sich getan? Hat sich überhaupt etwas getan? Oder um es etwas salopp auf Punkt zu bringen: was taugt dieses Hörspiel?

Die ersten Minuten ließen mich doch recht überrascht zurück - positiv überrascht wohlgemerkt. Hexenjäger reisen ins irische Inishkeere und nehmen sich dort der unheimlichen Druidin Kiuna McGullygosh an. Bei ihrem Tod spricht sie einen Fluch auf die Männer aus und schwört wieder zurückzukehren. Und dieses Versprechen scheint sie einzuhalten. Zumindest der grausame Tod der Hexenjäger lässt nicht lange auf sich warten.

Zwangsläufig dürften die älteren Hörer, welche die Fassung von Europa kennen, Vergleiche anstellen. Das lässt sich auch gar nicht vermeiden. Ich möchte in dieser Rezension jedoch darauf verzichten und so gut als möglich diese Neu-Produktion als eigenständiges Werk betrachten.

Man widmet sich also recht ausführlich dem Schicksal und der Vorgeschichte Kiuna McGullygoshs, wobei es die meiste Zeit ohne Probleme gelingt eine recht düstere und unheimliche Atmosphäre zu schaffen. Besondere Erwähnung verdient dabei der Musikeinsatz, der mir in den ersten Minuten am allermeisten positiv aufgefallen ist. Im Hintergrund wird diesbezüglich immer etwas geboten, so dass sich viel an Dynamik schon allein so ergibt. Alles wirkt recht dicht und mitreißend und dies ist eigentlich genau das, was man sich von einem guten Gruselhörspiel verspricht.
Doch so gut wie es begonnen hat, bleibt es leider nicht. Das liegt nicht daran, dass nun Björn Hellmark in Form von Simon Gosejohann die Bühne betritt - der lässt sich noch Zeit und vorerst befasst man sich mit der Geschichte Lawrence Clearwaters. Genau damit aber tut man sich und dem Hörspiel keinen Gefallen. Denn dieser Abschnitt ist in dieser Ausführlichkeit einfach nur schrecklich überflüssig und bremst den spannenden Fortgang deutlich aus. Für den späteren Verlauf ist das Geschehene zwar relevant - aber nicht in der Art und Weise, dass sich das ganze nicht hätte knapper und damit packender in den Handlungsverlauf hätte integrieren lassen. Gut zehn Minuten vergehen somit, ohne dass die Handlung merklich Fortschritte macht, sondern alles lediglich hinauszögert wird.

Mit der Ankunft im McGullygosh-Haus wird es wieder deutlich interessanter. Quasi zeitgleich taucht nun auch die eigentliche Hauptfigur erstmals auf. Das, was wir fortan erleben ist rein inhaltlich gelungen. Eine schöne Mischung aus Fantasy und Grusel.
An verschiedenen Stellen wird dem Erzähler allerdings eine zu prägnante Stellung eingeräumt. Viele Beschreibungen sind in diesem Detailreichtum der Spannung eher ab- denn zuträglich.

Das ist ein guter Zeitpunkt um zu den eingesetzten Sprechern überzuleiten und direkt bei Hans-Jörg Karrenbrock, dem Erzähler zu verharren. Seine Art und Weise in dieser Rolle aufzutreten ist bisweilen zwar etwas gewöhnungsbedürftig, doch gefällt mir die prägnante Stimme immer besser.
Obgleich Simon Gosejohann Fortschritte gemacht hat, so richtig überzeugend ist seine Darbietung nicht. Das ist eigentlich umso schlimmer, als dass er ja die tragende Figur dieser Serie ist und sich als einer der wenigen vom Rest des Casts negativ abhebt. In diesem Fall vielleicht etwas abgemildert dadurch, dass sich seine Einsätze in Grenzen halten, weil viele andere Handlungsstränge den größeren Raum einnehmen. Doch das wird nicht immer so sein und somit sollte man doch versuchen den Hörer etwas mehr an den Protagonisten zu binden.
Eine allzugroße Rolle nimmt Konrad Halver zwar nicht ein, aber mit dieser markanten Stimme ist auch das schon zuviel. Aber warum denn? Konrad Halver ist doch ein exzellenter Sprecher? Ja, mag sein, aber wie man weiß, spricht er später eine bedeutendere Rolle innerhalb der Serie, so dass es nicht sonderlich geschickt ist ihn noch irgendwelche anderen Figuren sprechen zu lassen. Da muss es doch andere Optionen geben...
Die Sprecherliste ist insgesamt ziemlich üppig ausgefallen. Hier auf alle Darbietungen eingehen zu wollen würde wohl den Rahmen sprengen. Insgesamt hat mich das Ergebnis in diesem Bereich mit oben erwähnten Ausnahmen sehr überzeugt.

Fazit: 15 Minuten wären hier ohne Probleme zu kürzen gewesen und das hätte dem Hörspiel letztlich wohl nur gut getan. Der Gesamteindruck ist deutlich besser als zuletzt, gerade zugunsten der Dramaturgie darf man sich aber schon gerne ein wenig mehr von der Buchvorlage wegbewegen. Gewisse Szenen mögen in schriftlicher Form gut funktionieren, wirken im Hörspiel aber eher ausbremsend und zäh. Simon Gosejohann überzeugt mich ebenfalls noch nicht so wirklich und damit sind dann auch die zwei wesentlichen Kritikpunkte auf den Tisch gebracht. Gerade aufgrund der tollen Musikkulisse und der inhaltlich guten Geschichte bleibt alles in allem aber doch ein gut hörbares Hörspiel. Wenn man zumindest den Punkt "Längen" noch in den Griff bekommt, dann sehe ich durchaus sogar eine realistische Chance, dass mich der neue Macabros genauso gefangen nimmt, wie es vor rund einem Jahr der andere getan hat.

Note 3+


3


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Simon Gosejohann Macabros
Nandini Mitra Carminia Brado
Hans Jörg Karrenbrock Erzähler
Helmut Krauss Al Nafuur
Robert Missler Molochos
Thomas Friebe Alex Rathly
Bert Stevens Berry Brown
Sascha Rotermund Charles Clearwater
Jochen Döring Fred Horseman
Konrad Halver George Shaffers
Patrik Bishay Gastwirt
Elisabeth Leistikow Isabell Flaherty
Nassy Touliour Ioshean O'Leary
Olaf Seider James O'Leary
Brigitte Leistikow Jeanny Fieldshere
Olaf Pessler John McCarthy
Helmut Winkelmann Jonathan Thuerlaen
Gisela Trowe Kiuna McGullygosh
Michael von Rospatt Lawrence Clearwater
Susanne Dobrusskin Nyreen Matobish
Oliver Schmitz Sonny Hilton
Oliver Theile Sophokles
Marco Sand Thomas Brendan
Tom Jacobs Thomas Knickery
Patrik Bishay Echsenmenschen
Olaf Seider Echsenmenschen
Oliver Theile Echsenmenschen
Thomas Friebe Schwarzer Priester
Tom Jacobs Schwarzer Priester
Dirk Hardegen Schwarzer Priester


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension7 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom

Hörbuch - Die Psychologie sexueller Leidenschaft | Kommentar von Kanu

Wendy - Die geheimnisvolle Reiterin | Kommentar von Nina

Einzelhörspiel - Der Novembermann | Kommentar von Jochen Odendahl

TKKG - Operation Hexen-Graffiti | Kommentar von Helge W. Steinmann/Bomber

Videospielhelden - Far Cry | Kommentar von Far Cry


Neueste Aktivität

22.08.2016 - 23:02: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - und der Ameisenmensch

22.08.2016 - 22:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - und der Ameisenmensch

20.08.2016 - 22:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Das Buch der grausamen Träume

17.08.2016 - 09:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Frankensteins Sohn im Monsterlabor

15.08.2016 - 14:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Black Mirror - Der dunkle Spiegel der Seele

11.08.2016 - 16:19: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Dracula

09.08.2016 - 19:11: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: und nebenbei Liebe - Der Einzug

02.08.2016 - 01:18: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Dreamland Grusel - Die Vampir-Oma und ihre Kleinen

01.08.2016 - 20:50: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Planet Eden - Teil 1

28.07.2016 - 14:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gabriel Burns - Die Totenmaschine