Titel-Details

» Das wilde Pack » 002) schmiedet einen Plan
Cover - schmiedet einen Plan

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Das Schnabeltier Oskar wurde als Ei in die Stadt gebracht und ausgesetzt, als es zu groß wurde. Das wilde Pack weiß nicht, welcher Tierart er angehört. Also steigen die Tiere mitten in der Nacht ins Naturkundemuseum der Stadt ein, um nach Oskars Herkunft zu forschen. Aufgeschreckt durch den Zoodirektor Müller, fliehen sie über die Dächer der Stadt und suchen Unterschlupf in einer Kirche. Dort kommt das wilde Pack auf eine geniale Idee ...
» Produktion: Marcell Gödde
» Regie: Marcell Gödde
» Musik: Andy Muhlack, M! Music
» Buch/Script: André Marx, Boris Pfeiffer
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 50 Minuten

» VÖ: 2008-11-07
» eine Produktion von USM AudioWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Das wilde Pack (002) schmiedet einen PlanDas wilde Pack ist auf der Suche nach Fressbarem und löst dabei in der Welt der Menschen so allerlei Chaos aus. Leider läuft ihnen auch diesmal wieder Zoodirektor Müller über den Weg und so endet dieser Ausflug ergebnislos. Doch die Tiere beschäftigt bald noch ein ganz anderes Problem, denn Oskar, das Schnabeltier, scheint krank zu sein...

Die Geschichte richtet sich vornehmlich an eine jüngere Hörerschaft und ist dementsprechend einfach gestrickt. Die Spannungspunkte beschränken sich im wesentlichen auf die Flucht vor dem Zoodirektor, der dem wilden Pack recht zufällig mehr als einmal über den Weg läuft. Momentan lässt sich darüber noch hinwegsehen, zukünftig darf es aber gerne noch andere Gefahren zu bewältigen geben.
Gerade wenn das wilde Pack unter sich ist gibt es aber einige wirklich nett erzählte und witzige Szenen. Und ein paar lehrreiche dazu.
Vom inhaltlichen Part her also nicht über die Maßen gehaltvoll, dafür übertreibt man es aber bei der Spieldauer nicht.

Das Titellied am Anfang ist fast eine Spur zu lang. Da würde es voll und ganz reichen, am Anfang nur ein paar Takte zu bringen und das Lied am Ende voll auszuspielen, statt umgekehrt.
Die Geräuschkulisse vermag im Grunde ihren Zweck zu erfüllen, von ein paar Inhomogenitäten mal abgesehen. Aber allzu sehr fällt das nicht ins Gewicht. Beim Bild, das sich durch die eingesetzten Musikstücke als Untermalung ergibt, kann man ebenfalls nicht viel aussetzen. Auch dafür ist die Umschreibung zweckdienlich recht passend.

Das wilde Pack wird recht ideenreich charakterisiert. Bei manchen Sprechern bedarf es zwar etwas Gewöhnung, aber danach macht das Zuhören auf jeden Fall Spaß. Deutlich klischeebeladener geht es dafür bei den menschlichen Rollen zu. Vor allem der Zoodirektor, insbesondere aber dessen Töchter sind schon arg überzeichnet. Da wäre weniger wohl mehr gewesen, da man so den Schauspielern auch nicht unbedingt einen Gefallen tut. Insbesondere Mechthild Teschemacher, die gleich für mehrere Rollen einspringen muss, fällt durch eine arg überdrehte Sprechweise auf.

Fazit: Die Serie lebt von einigen netten und lustigen Ideen. Die Geschichten sind eher einfach aufgebaut und haben mich dementsprechend auch nicht völlig von den Socken geholt. Da man aber bei der akkustischen Umsetzung solide Arbeit geleistet hat und mit Blick auf die eigentliche Zielgruppe kann man dem Hörspiel aber durchaus noch ein gut bescheinigen.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Thomas Linden Erzähler
Jens-Peter Fiedler Hamlet, der Wolf
Frank Bahrenberg Barnabas, der Gorilla
Bruno Tendera Ludwig, der Pavian
Benjamin Werres Zoodirektor Müller
Jürgen Sieger Oskar, das Schnabeltier
Anna Stijohann Spy, der kleine Kolibri
Alexandra Gehrmann Kaka und Du, das Kakadu-Pärchen
Natascha Cham Tulpe, das Stinktier
Suzan Erentok Shiva, die Pantherdame
Oliver Dollansky Ampel, das Chamäleon
Christiane Reichert Rafina
Karl-Heinz March Knut, der Tierpfleger
Melanie Werner Amanda Müller
Mechthild Teschemacher Babette Müller
Mechthild Teschemacher Constanze Müller
Mechthild Teschemacher Roswitha
Mechthild Teschemacher Riesenschildkröte
Mechthild Teschemacher ein Kind
Thomas Peters Stimme vom Tonband


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerspielhoelle.deDirektlink zur Rezension8 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir | Kommentar von Akuji

Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs | Kommentar von Akuji

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom

Hörbuch - Die Psychologie sexueller Leidenschaft | Kommentar von Kanu

Wendy - Die geheimnisvolle Reiterin | Kommentar von Nina

Einzelhörspiel - Der Novembermann | Kommentar von Jochen Odendahl


Neueste Aktivität

19.09.2016 - 23:18: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir

19.09.2016 - 23:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir

19.09.2016 - 23:05: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs

19.09.2016 - 22:55: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs

18.09.2016 - 12:44: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Freelancer - Der 50 Millionen-Euro-Coup

09.09.2016 - 16:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Operation Hexen-Graffiti

08.09.2016 - 20:59: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Lady Bedfort - und die goldenen Felder

06.09.2016 - 18:29: Ein Besucher hat einen neuen Rezensionslink zu folgender Produktion hinzugefügt: Schubiduu...uh - ist wieder da

04.09.2016 - 19:34: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Alster-Detektive - Schmierfinken

04.09.2016 - 14:16: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Der Jahrhunderstein