Titel-Details

» Black Mirror » 001) Das Geheimnis der Gordons

Cover - Das Geheimnis der Gordons

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

7 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Hörspiel zum Computerspiel

Unweit von Schloss Black Mirror erscheint der jung vermählten Cathrin Gordon eine geheimnisvolle Frau. Wer ist die Fremde, die im nächtlichen Wald umherirrt und sie so eindringlich vor dem Schloss warnt? Als Cathrin mehr über die rätselhafte Frau erfahren will, wird sie in mysteriöse Todesfälle verwickelt und gerät selbst in Gefahr. Über ein rotes Amulett scheint ihr Schicksal mit dem der Unbekannten verbunden zu sein.
» Produktion: Das Hörspielstudio XBerg GmbH
» Regie: Oliver Rohrbeck
» Buch/Script: Astrid Meirose, Volker Pruß
» Umfang (CDs): 2
» ISBN: 9783785743034

» VÖ: 2009-11-14
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Black Mirror (001) Das Geheimnis der Gordons"Black Mirror - Das Geheimnis der Gordons" erzählt die Vorgeschichte zum Adventure-Game.
Wer, wie ich, das zweite erhältliche Hörspiel der Reihe zuvor gehört hat, den dürfte hier so manches an eben dieses erinnern.

Cathrin und Samuel Gordon kehren nach der Hochzeit auf das Schloss der Familie zurück. Samuel steuert den Wagen in halsbrecherischer Manier durch das tobende Unwetter, als der Wagen durch einen umgestürzten Baum jäh gestoppt wird. Um Hilfe zu holen, macht sich Samuel auf ins nahegelegene Dorf, während Cathrin im Wagen zurück bleibt. Doch soll sie nicht lange allein bleiben...

Samuel Gordon, gesprochen von David Nathan, ist Erzähler und Hauptfigur des zweiten Hörspiels, das zeitlich deutlich später ansetzt und sich inhaltlich auf die sich hier abspielenden Ereignisse bezieht. Letztlich dürfte es kaum eine Rolle spielen, mit welcher der beiden Geschichten man startet. Jede bietet für sich genug an mysteriösen Geschehnissen, die zu verknüpfen größtenteils dem Hörer überlassen bleibt.

Die hochgradig geheimnisvolle Art der Erzählung ist gewiss die größte Stärke dieses Hörspiels, welche hier allein aber leider nicht ausreicht, um nachhaltig zu begeistern.
Wo liegen also die Probleme?

Zunächst einmal bei der Musik. Die gewählten Stücke sind per se passend ausgefallen und verfügen über Potential. Wenn es sich aber nachher nur auf vielleicht drei, vier einigermaßen unterschiedliche Themes beschränkt, ist das für ein Hörspiel mit einer Laufzeit von knapp zwei Stunden einfach etwas mager. Da stellt sich genau das gleiche Problem ein, das ich schon bei der zweiten Folge der Reihe festgemacht hatte: es wird mit der Zeit verdammt eintönig und träge. Das ganze gestaltet sich nochmals umso drastischer als genau die gleichen Klänge in beiden Hörspielen zum Einsatz kommen und diese irgendwann einfach nur noch abgenudelt und schon beinahe nervig erscheinen.

Die Inszenierung wirkt auch diesmal zu statisch. Dies bezieht sich weniger auf die Dialoge als vielmehr die Art der Aneinanderreihung, unterbrochen von den nicht gerade kurzen Erzählerpassagen. Diesmal übernimmt jenen Part Anne Moll, die ihre Sache zwar nicht unbedingt schlecht macht, aber längst nicht das gleiche Charisma wie David Nathan versprüht, womit schon ein entscheidend mitreißender Faktor entfällt.
Inhaltlich werden zwar immer wieder interessante Momente geboten, doch dazwischen schleicht sich immer wieder Langeweile ein.
Dabei wäre gegen einen an sich ruhigen, düster-geheimnisvollen Stil an sich gar nicht mal etwas einzuwenden, doch hier gelingt es leider nicht das nötige Grundinteresse aufkeimen zu lassen. Wofür letztlich die Summe sämtlich genannter Schwachpunkte dieser Inszenierung verantwortlich ist.

Tobende Unwetter scheinen das Faible der Produzenten zu sein. Ein Setting, das gezielt eingesetzt, seine Wirkung keineswegs verfehlt. In der Häufung hier aber eher ermüdend wirkt, auch wenn es hinsichtlich der Geräuschumsetzung zu den Stärken des Hörspiels gerechnet werden darf.

Rein von den Namen her liest sich die Sprecherliste nicht schlecht. Und auch die Leistungen sind weit davon entfernt schlecht zu sein. Richtig präsentieren kann sich mit Ausnahme von David Nathan und stellenweise noch Jürgen Thormann aber kaum jemand.

Fazit: Konnte "Der dunkle Spiegel der Seele" trotz einiger ähnlich gelagerter Schwachpunkte insgesamt gut unterhalten, macht sich hier leider größtenteils Langweile breit. Die Geschichte ist zwar geheimnisvoll, doch die Inszenierung wirkt müde und uninspiriert. Da vermögen auch die guten Sprecher insgesamt nicht die nötige Begeisterung zu wecken.

Note 3-


2


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Anne Moll Cathrin Gordon
David Nathan Samuel Gordon
Jürgen Thormann Sir William Gordon
Ursula Sieg Lady Victoria Gordon
Peter Weis Bates
Tanja Fornaro Lisa Michaels
Sabine Schulz-Kirchner Camilla Cooper-Scarlatti
Uli Krohm Richard "Dick" Charleston
Oliver Rohrbeck Colin Wilkins
Almut Zydra Nanny
Thomas Heiler Signor Buffino
Karin David Maria
Till Hagen Harry
Gernot Endemann Inspektor Collier


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 20.10.2010 11:00:24 Uhr
Bewertung: 7 / 15

Ohne das Spiel gespielt zu haben und sicher zu sein: "Der dunkle Spiegel der Seele" erzählt wohl das Geschehen des ersten Teils der Black Mirror Computerspielreihe nach. "Das Geheimnis der Gordons" ist da schon eher ein richtiges Hörspiel, denn das Script musste sich nicht an den Strukturen eines Point&Click Adventures entlang hangeln.
Nach dem Hören von "der dunkle Spiegel der Seele" habe ich alles auf dieses Hörspiel gesetzt, denn im Grunde hat dort vieles gestimmt - die sich am Spiel orientierende Erzählweise hatte mir jedoch das Hörvergnügen zerschossen. Zu "Das Geheimnis der Gordons" gibt es kein Computerspiel, also sollte doch hier alles glatt laufen?
Leider nicht. Dieses mal nimmt Anne Moll als Cathrin Gordon den Hörer an die Hand was an sich ja wieder alles andere als schlecht ist. Statt in hunderten kleinerer Einzelsituationen und Ortssprüngen wie beim "dunklen Spiegel" zerkaut man hier allerdings Szene für Szene. Der Hörer wird eingelullt, in einen Nebel geführt und man lässt ihn dort tapsen. Kein Wunder das dieser dabei öfter den Faden verliert.
Die Black Mirror Serie bietet zwei Extreme in der Art und Weise wie Geschichten erzählt werden können und das mit nur zwei Folgen. Der eine Teil zu gehetzt, wahllos und gestückelt, der andere Teil zu ausschweifend, träge und einlullend. Auch hier gilt wieder: Fans der Spiele werden sich wohl für die Vorgeschichte bedanken, Fans von Hörspielserien a la Poe, Schattenreich oder dem kostenloser Zweiteiler "Die Windsängerin" könnten noch gefallen an diesen Hörspielen finden.
Durchschnittliche Userwertung: 7 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8 von 10
»Dr. FaustDirektlink zur Rezension8 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Die PSI-Akten - Burning Grace | Kommentar von Kotbatzen

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom

Hörbuch - Die Psychologie sexueller Leidenschaft | Kommentar von Kanu

Wendy - Die geheimnisvolle Reiterin | Kommentar von Nina

Einzelhörspiel - Der Novembermann | Kommentar von Jochen Odendahl

TKKG - Operation Hexen-Graffiti | Kommentar von Helge W. Steinmann/Bomber


Neueste Aktivität

21.06.2016 - 22:01: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Conni - und das tanzende Pony

20.06.2016 - 20:01: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hörbuch - Der Todeskünstler

20.06.2016 - 09:56: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das unheimliche Haus

16.06.2016 - 23:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Jan Tenner - Angriff der grünen Spinnen

10.06.2016 - 17:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die schwarze Sonne - Das Schloss der Schlange

22.05.2016 - 17:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Star Wars - The Clone Wars - Der Hinterhalt / Der Angriff der Malevolence

18.05.2016 - 15:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mark Brandis - Metropolis-Konvoi

17.05.2016 - 11:46: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Knickerbockerbande - Der Schrei der goldenen Schlange

09.05.2016 - 14:25: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hörbuch - Er ist wieder da

07.05.2016 - 13:26: Ein Besucher hat einen neuen Rezensionslink zu folgender Produktion hinzugefügt: Edgar Wallace - Die Toten Augen von London