Titel-Details

» Team Undercover » 001) Fluch des Anubis

Cover - Fluch des Anubis

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

4 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Zwei Dutzend geladene Gäste im archäologischen Museum von Rheinburg, unter ihnen die drei Freunde Freddy, Anne und Nick, das Team Undercover . Doch die feierliche Eröffnung endet im Chaos. Im Pyramidenlabyrinth erscheint Anubis, der ägyptische Totengott, der alle Anwesenden mit einem Fluch belegt. Durch das Sicherheitssystem im Museum eingesperrt, gibt es kein Entkommen! Als immer mehr Museumsgäste verschwinden wird ihnen klar: Sie sind in größter Gefahr. Ist der echte Anubis wirklich im Museum? Oder ist Anubis einer von ihnen?
» Regie: Tatjana Auster, Christoph Piasecki
» Musik: Contendo Media
» Buch/Script: Tatjana Auster, Christoph Piasecki
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 63 Minuten

» VÖ: 2009-11-13
» eine Produktion von ContendoWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Team Undercover (001) Fluch des AnubisNeue Label mit neuen Hörspielserien scheinen in letzter Zeit gefühlt immer mehr auf den Markt zu drängen. Diesmal ist es Contendo Media, die eine Jugendserie namens "Team Undercover" aus der Taufe heben.

Freddy, Anne und Nick sind die Namen des Gespanns, welches unerwartet in ihr erstes großes Krimiabenteuer stolpern. Sie wurden zur Einweihung der ägyptischen Abteilung im Museum eingeladen. Und ehe sie sich versehen, finden sie sich inmitten eines raffiniert eingefädelten Raubzugs wieder.

Ob es optimal ist, wenn die Regie von Leuten übernommen wird, welche selbst die Hauptpersonen spielen, ist als grundsätzliche Frage etwas worüber man streiten kann. Angesichts des Ergebnis aber lässt sich feststellen, dass dies wohl hier nicht die allerbeste Idee war.
Sehen wir uns das ganze etwas detaillierter an:
Was einem innerhalb der ersten Minuten überdeutlich auffällt ist der aneinandergekleisterte Charakter der Dialoge. Die einzelnen Takes schaffen es nur selten miteinander so zu harmonieren, dass sich eine natürliche Dynamik einstellen würde. Dies liegt zum Teil auch an den Dialogen selbst, denen man nicht unbedingt anmerkt, dass sie Stärken des Mediums Hörspiel gekonnt auszunutzen wissen, zu einem wesentlich größeren Teil ist aber die Schnitttechnik dafür verantwortlich.
Die Aufruhr nach dem Vorfall im Museum ist eines der besten Beispiele dafür, wie es eigentlich nicht klingen sollte, wenn man sich inmitten einer Gruppe befindet, in der sich Unruhe bzw. gar eine gewisse Angst und Panik breitmacht. Obgleich durchaus manches parallel abläuft, ist es wohl kaum üblich das in diesem Tumult gemütlich ein Satz nach dem anderen abgehandelt wird.
Das nächste Problem, was sich im Rahmen dessen ergibt ist, dass die Sprecher hier zwar allesamt sehr bemüht sind, bei allem Versuch um eine möglichst saubere Darstellung aber gerne mal das Schauspiel vergessen. Da ist es fast schon doppelt ärgerlich, wenn dann zeitgleich noch das andere Extrem von überzogenen Rollen wiederzufinden ist (z.B. Thomas Hover als Balduin Sanders). Daneben nimmt es sich wie eine Wohltat aus, auch professionellere Sprecher und Sprecherinnen wie zum Beispiel Claudia Urbschat-Mingues zu hören, die allerdings genauso den Problem hinsichtlich der fehlenden Dynamik unterliegen.

Zwar werden diese Probleme etwas in den Hintergrund gedrängt, wenn der Plot einmal an Fahrt gewinnt, so völlig abgestellt werden sie aber leider nie. Daneben sind die bisweilen etwas ungeschickt anmutenden Monologbeschreibungen, wenn sich eines der Teammitglieder allein in den Gängen des Museums bewegt, fast schon das kleinste Übel.

Es fällt schwer, sich vom Fall aufgrund der fehlenden Natürlichkeit der Dialoge richtig mitzunehmen zu lassen. Dieser ist grundsätzlich aber alles andere als schlecht. Zwar bedient man sich hier der recht typischen Muster bekannter anderer Jugendserien, schafft aber eine abwechslungsreiche und größtenteils schlüssige Geschichte zu erzählen. Vor allem der begrenzte Schauplatz, der aber nichtsdestotrotz eine gewisse Größe aufweißt, übt einen nicht zu bestreitenden Reiz aus. Inhaltlich hat man einiges aus dem zugrundeliegenden Potential herausgeholt, Inszenierungstechnisch allerdings leider nicht.

Mehrmals werden Freddy, Anne und Nick als Kinder bezeichnet, die zudem eindeutig unter der legalen Alkoholgrenze liegen. So hören sie sich aber weiß Gott nicht an. Warum man Kinder bzw. Jugendliche in einer neuen(!) Serie mit Erwachsenen besetzt, werde ich nie so richtig verstehen können. Zumal, wenn sie diese Rollen nicht wirklich glaubwürdig ausfüllen können.
Sehr angenehm ist mir Martin Sabel als Erzähler aufgefallen. Dessen Auftritte gehören gewiss zu den stärkeren Darbietungen dieses Hörspiels.

Als gelungen darf man auch die Musik bezeichnen. Angepasst an die gebotene Thematik schafft man damit die passende Stimmung. Wenngleich man sagen muss, dass diesbezüglich noch längst nicht alle Register ausgeschöpft sind, so sei dies angesichts des Erstlingswerkes verziehen.
Bei der Geräuschuntermalung packt man das notwendigste Rüstzeug aus und hinterlässt damit einen ausreichenden Eindruck. Mehr allerdings nicht, dazu müsste man die einzelnen Räume noch deutlich plastischer und feiner gestalten.

Fazit: Die Geschichte selbst ist gewiss alles andere als schlecht, die Inszenierung hat mich aber persönlich eher enttäuscht. Den Dialogen fehlt es am nötigen Feinschliff und der Zusammenstellung der einzelnen Takes an der nötigen Dynamik. Da sich diese eklatante Schwäche leider durch die gesamte Produktion zieht, kann ich nur von einem ausreichenden Start sprechen.

Note 4


2


4 von 5 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Christoph Piasecki Freddy Köhler
Tatjana Auster Anne Brandt
Tobias Diakow Nick Pältzer
Martin Sabel Erzähler
Patrick Bach Torben Brunner
Claudia Urbschat-Mingues Nicole Hermann
Robert Missler Sicherheitschef Ott
Juliane Ahlemeier Frau Ludwig
Ulrike Stürzbecher Frau Bergheim
Michael Deffert Doktor Eugens
Karen Schulz-Vobach Frau Müschell
Heribert Gietz Direktor Hauser
Florian Seigerschmidt Kurator Beckmann
Daniel Wandelt Martin Bennings
Thomas Hover Balduin Sanders
Kirsten Schuhmann Gräfin von Höffken
Sven Matthias Polizist
Corinna Brendel Frau Schulz-Eberfeld
Peter Reibel Herr Messing
Bastian Sesjak Herr Hülsfeld
Astrid Schulz Kellnerin


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (1)
Louis Juge schrieb am 16.11.2009 15:30:32 Uhr
Bewertung: 4 / 15

Einige Sprecher wirken wie Amateure, vor allem Tatjana Auster, die auch Regie führte, liest nur ab und lässt alles vemissen, was für eine glaubhafte, lebendige Interpretation nötig wäre. Mitregisseur Christoph Piasecki wirkt hölzern.
Wenig überraschend, scheitert das Konzept, Buch,Regie und Hauptrollen aus einer Hand.
Durchschnittliche Userwertung: 4 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Hörspiel-ManiacDirektlink zur Rezension4 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom

Hörbuch - Die Psychologie sexueller Leidenschaft | Kommentar von Kanu

Wendy - Die geheimnisvolle Reiterin | Kommentar von Nina

Einzelhörspiel - Der Novembermann | Kommentar von Jochen Odendahl

TKKG - Operation Hexen-Graffiti | Kommentar von Helge W. Steinmann/Bomber

Videospielhelden - Far Cry | Kommentar von Far Cry


Neueste Aktivität

22.08.2016 - 23:02: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - und der Ameisenmensch

22.08.2016 - 22:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - und der Ameisenmensch

20.08.2016 - 22:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Das Buch der grausamen Träume

17.08.2016 - 09:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Frankensteins Sohn im Monsterlabor

15.08.2016 - 14:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Black Mirror - Der dunkle Spiegel der Seele

11.08.2016 - 16:19: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Dracula

09.08.2016 - 19:11: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: und nebenbei Liebe - Der Einzug

02.08.2016 - 01:18: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Dreamland Grusel - Die Vampir-Oma und ihre Kleinen

01.08.2016 - 20:50: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Planet Eden - Teil 1

28.07.2016 - 14:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gabriel Burns - Die Totenmaschine