Titel-Details

» Peter Lundt » 008) und die Stunden bis Helsinki
Cover - und die Stunden bis Helsinki

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Im Auftrag des Reeders Berd Brödemaker findet sich Peter Lundt (Mark Bremer) an Bord der Fähre von Travemünde nach Helsinki wieder. Auf dem Flaggschiff der BB-Line passieren seltsame Dinge, und Lundt soll herausfinden, was sich hinter dem Gerede über einen angeblichen Klabautermann an Bord tatsächlich verbirgt. Doch als sich der Hamburger Schnüffler mit seiner Assistentin Anna (Elena Wilms) nackt in der Bordsauna eingesperrt wiederfindet und der Klabautermann von Bord geht, während die Schiffssirenen Alarm schlagen, fragt sich nicht nur Peter Lundt, ob das wohl sein letzter Fall sein wird.
» Regie: Klaus Lauer-Wilms
» Buch/Script: Arne Sommer
» Umfang (CDs): 1
» eine Produktion von HörformatWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Peter Lundt (008) und die Stunden bis HelsinkiPrivatdetektiv Peter Lundt soll an Bord der Fähre Travemünde - Helsinki Licht in geheimnisvolle Vorgänge bringen, für die seitens der abergläubischen Besatzung der sogenannte Klabautermann verantwortlich gemacht wird. Mit dabei ist auch seine Assistentin Anna. Jedoch ermitteln die beiden eigenständig und bleiben nur unter Verwendung von Codenamen über Funk in Verbindung. Es soll nicht lange dauern, bis der Klabautermann zuschlägt. Peter Lundt kämpft aber noch mit einem ganz anderen Problem, nämlich seiner Seekrankheit. Als schließlich mitten auf See der Alarm auf dem Schiff ausgelöst wird, ist schnell klar, dass hier deutlich mehr hinter dem ganzen steckt, als der Detektiv anfangs vermutet hat...

Zugegeben ist dies meine erste Erfahrung mit dem blinden Detektiv Peter Lundt, da die Serie bis zuletzt immer irgendwie an mir vorbeigelaufen ist. Die Idee an sich ist ja schon faszinierend und geradezu für das Medium Hörspiel prädestiniert. Denn wie auch Lundt ist der Hörer gänzlich auf die akkustische Seite angewiesen. Wobei, nicht ganz: Denn Lundt steht auch noch der Geruchsssinn zur Verfügung, den er dann auch meisterhaft einzusetzen versteht.
Das Hörspiel startet mitten in der Handlung. Erst dann kehrt man an den Anfang zurück und es wird klar, dass diese Szene sich erst später erreignen soll und sozusagen als spannungsfördernder Vorausblick dient. Und das gelingt auch, denn neugierig ist man nach diesem Einstieg allemal. Die Ermittlung auf der Fähre erfolgt zweigleisig. Immer wieder schaltet man zwischen Peter Lundt und Anna hin und her. Auf diese Weise bleibt das Tempo recht hoch und man gibt der Langweile erst gar keine Chance. Allein schon durch die Beschränktheit der Umgebung auf dem Frachter entsteht eine interessante Situation. Soetwas mag ich eigentlich immer recht gerne. Der Fall selbst ist wenig vorhersehbar und bringt sicherlich die eine oder andere Überraschung mit sich.
Insgesamt präsentiert sich die Geschichte sehr unterhaltsam, zumal auch der Humor nicht gänzlich auf der Strecke bleibt und einiges immer mal wieder zum schmunzeln einlädt.

Ein sehr sympatischer Stammcast, der uns in dieser Folge begegnet. Mark Bremer spielt die Rolle des Peter Lundt mit Hingabe. Die Dialoge mit Elena Wilms als Anna sind klasse und bereiten eine Menge Hörvergnügen.
Anne Moll ist Jenny Brödemaker, die Tochter des Auftraggebers, und hat selbst eine leitende Stellung auf dem Schiff inne. Ihr zur Seite steht Sascha Rotermund als 1. Kapitän Theo van Steen, der sich als reichlich abergläubisch erweist. In weiteren Rollen begegnem einem mir nicht ganz so bekannte Namen. Aber allesamt liefern exzellente Arbeit ab und bringen zum Teil einiges an Lokalkolorit mit, welches dieses Hörspiels zusätzlich aufwertet.

Die Effekte wirken sehr realistisch und sind damit eigentlich so, dass sie nicht übermäßig auffallen und das ist eigentlich genau das richtige. Auch die Musik mischt sich eher dezent ins Hörspiel und erfüllt ihren Zweck der Untermalung und Auflockerung ohne Frage. Da gibt es absolut gar nichts zu kritisieren.

Fazit: Sehr unterhaltsam und damit ein absolut zu empfehlendes Krimi-/Detektivhörspiel. Die Hauptfigur wächst einem sofort ans Herz und die Handlung selbst weiß zu jeder Minute zu bestechen. Sei es durch überraschende Geschehnisse, interessante Dialoge oder charmante Ideen. Damit ist schon einmal klar, dass dies wohl nicht mein letzer Peter Lundt gewesen sein wird.

Note 1-


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Mark Bremer Peter Lundt
Elena Wilms Anna Schmidt
Tetje Mierendorf Oliver Zornvogel
Angela Quast Sally Vation
Anne Moll Jenny Brödemarker
Sascha Rotermund Theo van Steen
Katharina Kaali Pirjo Palander
Robert Missler Kalle Jalkanen
Robert Kotulla Veli Saarinen
Henrik Dau Finnischer Junge
Erkki Hopf Finnischer Vater
Andreas Birnbaum Steward
Katja Geist Verkäuferin
Uta Dänekamp Kellnerin
Guido Zimmermann Polizeitechniker/Freier
Leander Galach Junge
Anton Wilms Klabautermann


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir | Kommentar von Akuji

Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs | Kommentar von Akuji

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom

Hörbuch - Die Psychologie sexueller Leidenschaft | Kommentar von Kanu

Wendy - Die geheimnisvolle Reiterin | Kommentar von Nina

Einzelhörspiel - Der Novembermann | Kommentar von Jochen Odendahl


Neueste Aktivität

19.09.2016 - 23:18: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir

19.09.2016 - 23:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir

19.09.2016 - 23:05: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs

19.09.2016 - 22:55: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs

18.09.2016 - 12:44: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Freelancer - Der 50 Millionen-Euro-Coup

09.09.2016 - 16:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Operation Hexen-Graffiti

08.09.2016 - 20:59: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Lady Bedfort - und die goldenen Felder

06.09.2016 - 18:29: Ein Besucher hat einen neuen Rezensionslink zu folgender Produktion hinzugefügt: Schubiduu...uh - ist wieder da

04.09.2016 - 19:34: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Alster-Detektive - Schmierfinken

04.09.2016 - 14:16: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Der Jahrhunderstein