Titel-Details

» MindNapping » 004) Flutnacht

Cover - Flutnacht

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Tim Felton nimmt nach dem Unfalltod seiner Freundin den Job als Vogelwächter auf Brooks Island an – eine einsame Insel an der Küste vor Maine. Das beschauliche Forscherleben endet jäh, als Tim Hinweise entdeckt, dass sein Vorgänger unter mysteriösen Umständen verschollen ging und eine geheimnisvolle Schiffbrüchige auf Brooks Island angespült wird. Wenig später weiß Tim nicht mehr, ob er seinen Sinnen trauen kann oder ob er das Schicksal des letzten Vogelwartes teilen wird: Paranoia, Wahnsinn und Tod…
» Regie: Patrick Holtheuer
» Musik: Marko Peter Bachmann
» Buch/Script: Simon X. Rost
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2011-10-04
» eine Produktion von AudionarchieWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).



Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

MindNapping (004) FlutnachtEr will sich nach dem Unfall, bei dem er sie verloren hat, zurückziehen. Da kommt ihm der Job als Vogelwart auf einer einsamen Insel an der Küste von Maine gerade recht. Brooks Island heißt diese. Und wie er bei der Überfahrt erfahren muss, ist sein Vorgänger dort von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden...

Ein abgelegener Ort mit einer unangenehmen Vorgeschichte. Eine Person, die sich dort allein niederlässt. Und das ganze dann auch noch erzählt im Rahmen der MindNapping-Reihe von Simon X. Rost. Das kann nichts gutes bedeuten.
Zu Beginn startet die Erzählung recht harmlos. Doch davon lässt man sich als Hörer natürlich keineswegs täuschen und saugt sofort die ersten unheilvollen Vorzeichen in sich hinein und überlegt, was sich daraus alles entwickeln könnte. Und es entwickelt sich einiges. Ab dem Moment nämlich, als Susan die Bildfläche betritt. Nach kurzer Zeit fängt dann schließlich das Verwirrspiel an: wem kann man glauben? Wem SOLL man glauben? Genau das Grundfundament, auf dem ein guter Psychothriller aufbauen kann. Und in der Tat gelingt es einige schöne Wendungen in die Geschichte zu integrieren, die einen auch am Ende nicht loslassen. Denn dort bleiben noch so manche Fragen offen. Und genau das lädt auf jeden Fall dazu ein, das Hörspiel mehr als nur einmal zu hören, um so vielleicht doch noch ein bisschen mehr herauszufinden.

Das Hörspiel kommt mit nur vier unterschiedlichen Rollen aus. Das hört sich wenig an, reicht aber völlig für eine spannende und temporeiche Erzählung aus. Der bedeutsamste Charakter ist eindeutig Tim Felton, der auch als Ich-Erzähler fungiert. Da er somit vergleichsweise viel Raum einnimmt, ist es umso bedeutsamer, dass diese Rolle mit einem erfahrenen Profi besetzt ist. Und da ist Christian Stark natürlich genau die richtige Wahl.
Recht geschickt umgeht man auch die Problematik einer allein agierenden Person in einem Hörspiel, die sich normalerweise nur durch Selbstgespräche oder eben Erzählparts lösen lässt. Hier integriert man für kurze Zeit Winston als stimmen Gesprächspartner und greift zusätzlich noch auf die Möglichkeiten eines Ich-Erzählers zurück.
Und auch Udo Schenk, Reent Reins und Marion von Stengel liefern unter der Regie von Patrick Holtheuer durchgehend glaubwürdige Darbietungen.

Die Geräusche sind gut gewählt und akkurat eingesetzt. So bleibt die Kulisse stets lebendig und transportiert das Insel-Feeling hervorragend. Die Musik ist mir anfangs fast eine Spur zu penetrant im Hintergrund eingemischt (vor allem während der Tagebuchszenen). Das legt sich aber und so kann man auch hier insgesamt von einer guten Untermalung sprechen. Obglich ich nach wie vor der Meinung bin, dass man das Potential noch nicht unbedingt zur Gänze ausgeschöpft hat.

Fazit: Simon X. Rost steuert einen kurzweiligen Thriller bei, der genau nach meinem Geschmack ist. Reich an Wendungen, keineswegs schnell durchschaubar und über das Ende hinaus dazu angetan, einen gedanklich noch zu beschäftigen. So darf es gerne weitergehen.

Note 1-


4


2 von 4 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Christian Stark Tim Felton
Udo Schenk Graham
Reent Reins Frank Laughton
Marion von Stengel Susan


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension8,9 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Die PSI-Akten - Burning Grace | Kommentar von Kotbatzen

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom

Hörbuch - Die Psychologie sexueller Leidenschaft | Kommentar von Kanu

Wendy - Die geheimnisvolle Reiterin | Kommentar von Nina

Einzelhörspiel - Der Novembermann | Kommentar von Jochen Odendahl

TKKG - Operation Hexen-Graffiti | Kommentar von Helge W. Steinmann/Bomber


Neueste Aktivität

21.06.2016 - 22:01: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Conni - und das tanzende Pony

20.06.2016 - 20:01: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hörbuch - Der Todeskünstler

20.06.2016 - 09:56: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das unheimliche Haus

16.06.2016 - 23:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Jan Tenner - Angriff der grünen Spinnen

10.06.2016 - 17:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die schwarze Sonne - Das Schloss der Schlange

22.05.2016 - 17:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Star Wars - The Clone Wars - Der Hinterhalt / Der Angriff der Malevolence

18.05.2016 - 15:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mark Brandis - Metropolis-Konvoi

17.05.2016 - 11:46: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Knickerbockerbande - Der Schrei der goldenen Schlange

09.05.2016 - 14:25: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hörbuch - Er ist wieder da

07.05.2016 - 13:26: Ein Besucher hat einen neuen Rezensionslink zu folgender Produktion hinzugefügt: Edgar Wallace - Die Toten Augen von London