Titel-Details

» Mitschnitt » 003) Der Aufzug

Cover - Der Aufzug

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

14,5 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Freitagabend. Die Büroangestellten Gina und Jürgen bleiben im Aufzug stecken. Die Notruftaste lässt nur eine Bandansage anspringen, Hilfe sei auf dem Weg. Aber nichts geschieht und den beiden wird klar, dass sie ein langes Wochenende vor sich haben. Zur Klaustrophobie gesellen sich die Schatten der Vergangenheit. Steckt hinter dem Unglück doch mehr als ein Zufall? Die Originalaufzeichnung der Alarmzentrale – mitgeschnitten als Beweis für die Polizei.
» Produktion: floff
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2009-01-13
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Mitschnitt (003) Der AufzugRunde drei für Mitschnitt.

"Nichts ist verstörender als die Realität" lautet der Untertitel dieser Reihe und dass diese in den Mund genommenen Versprechen alles andere als leere sind, beweist diese Episode wieder einmal sehr eindrucksvoll.
Der Titel verrät eigentlich bereits das meiste über die Ausgangssituation. Und ein besseres Setting kann man eigentlich fast gar nicht wählen. Ein eng begrenzter Raum, abgeschnitten von der Außenwelt. Ein Freitag, spät abends in einer großen Firma. Die Chance, dass noch jemand im Haus ist gleich null. Zu allem Überfluss ist Montag auch noch ein Feiertag. Wenn es also ganz schlecht läuft und der ausgelöste Alarm durch Betätigen des Notfallknopfes nicht die gewünschte Wirkung hat, sitzen die beiden Angestellten also bis zu vier Tage in diesem engen Raum fest. Der eine ein in der Lohnbuchabteilung arbeitender recht neuer Mitarbeiter, die andere eine junge Frau, welche ebenfalls erst seit ein paar Monaten für das Markting dieser Firma zuständig ist. Dieses Albtraumszenario muss natürlich nicht eintreten, aber es ist ganz natürlich, dass einem solches durch den Kopf geht, wenn man VIEL Zeit hat.

Selten habe ich in der letzten Zeit einen Thriller gehört, der sich als fesselnder und intensiver erwiesen hätte. Der Anfang kommt noch betont harmlos daher, doch bereits beim ersten Absacken des Fahrstuhls mit fiesesten Kreischgeräuschen, hervorgerufen durch das Scharren von Metall auf Metall, läuft es einem eiskalt den Rücken hinunter. Zwar legt sich diese unheimliche Stimmung mit der Zeit wieder etwas, dafür soll im folgenden ein Albtraum einsetzen, den man wahrlich nur als verdammt böse bezeichnen kann. Zwar ahnt man ab einem bestimmten Moment, worauf es hinausläuft, doch dieser Vorsprung des Hörers beeinflusst den Spannungsgrad nur für minimale Zeit.

Die Reihe lebt von der realistischen Aufmachung und das macht sie geradezu perfekt. Es ist unmöglich zu sagen, ob dies hier nun wirklich nur ein im Studio aufgenommenes Hörspiel ist oder nicht doch eine echte Tonbandaufnahme aus dem Fahrstuhl, das sich bei ausgelöstem Alarm von selbst einschaltet. Vor allem die beiden Sprecher/Akteure liefern eine Darstellung ab, die unglaublich intensiv ist. Solche heftig gespielten Gefühlsausbrüche hört man so in Hörspielen nicht oft (schade eigentlich).

Musik gibts logischerweise keine.

Fazit: Kurz gesagt: Hammer! Die Idee der Reihe ist ja schon klasse und das, was man diesmal hautnah miterlebt kann man wiedermal nur als erschreckend und heftig betiteln. Die Umsetzung ist top - man hat zu keinem Zeitpunkt Zweifel an der Realität der Situation. Fesselnder geht es kaum noch.

Note 1


5


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (2)
Mr. Murphy schrieb am 29.11.2009 21:39:36 Uhr
Bewertung: 15 / 15

"Nichts für schwache Nerven" - Das wäre auch ein passender Untertitel für diese geniale Serie von Lübbe - Aber "Nichts ist verstörender als die Realität" passt auch sehr gut. Die neue Folge "Der Aufzug" ist noch ein bisschen besser als das Highlight "Rache" (Folge 2) und deutlich besser als die erste Folge "Haus am See". Das Konzept der Serie besteht darin, das Hörspiel als authentisches Tondokument zu präsentieren. Und so kommen die Hörspiele auch rüber. Es gibt keinen Erzähler, keine Zwischenmusiken und bei Geräuschen und Effekten wurde geschlampt. Und im Booklet gibt es ergo auch keine Sprecherangaben. Alles für die Authenzität. Dadurch wirken die Hörspiele spannender als "normale Hörspiele". Ich bin über die Serie begeistert!!

Worum geht’s in der neuen Folge? Eine ganz normale Aufzugfahrt entwickelt sich zum Horrortrip. Die Angestellten Gina und Jürgen bleiben stecken. Gerade, als sie sich mit der Situation abgefunden haben, gerade als sie sich näher kennen lernen, wird schonungslos klar: Ein Zufall war das nicht!

Es gibt eine spannende, verstörende und wendungsreiche Geschichte zu hören. Ich ahnte recht bald, worum es geht. Auch die vorletzte Überraschung habe ich erahnt... Die Dialoge sind sehr gut geworden. Die Covergestaltung der Serie ist hervorragend. Das Cover zeigt einen blutverschmierten Alarmknopf. Das bisher beste Cover der Serie.

Fazit: Die Folge 3 "Der Aufzug" ist die bisher beste Folge der neuen Serie "Mitschnitt". Allgemein gehört "Der Aufzug" zu den 10 besten Hörspielen überhaupt!! Absoluter Award-Favorit. Grenzenlose Begeisterung!
Gina und Jürgen: Ich werde euch nie vergessen!

Über die Zukunft der Serie mache ich mir allerdings Sorgen: Ich befürchte, dass das Potenzial für neue Geschichten recht bald ausgeschöpft ist.

Note 1 +
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 15.02.2009 13:35:46 Uhr
Bewertung: 14 / 15

Uff, das ist wirklich ein richtig, richtig fieses Horror-Hörspiel, das dem Genre mal gerecht wird. Die beiden Sprecher sind sehr sehr gut. So realistisch rüber zu kommen ist alles andere als einfach. Diese Floskeln zu Beginn mit peinlicher Verlegenheit, die Entwicklungen später... Hammer! Dabei ist aber auch der Autor nicht zu vernachlässigen, denn der Aufbau der Story, die relativ schnell zur Sache kommt, ist für mich durchweg stimmig. Keine Sekunde hab ich mich ablenken lassen von irgendwas anderem.
Die Qualität der Aufnahmen steht dem in nichts nach. Ausser das die Qualität vielleicht für so einen "Überwachungston-Mitschnitt" etwas zu gut ist, aber wer will das noch hören, wenn es sich wie ein Brei anhört. Ein guter Kompromiss und kein Grund zu klagen.

Unterm Strich ein Horror-Psycho-Hörspiel par excellence und sicher nichts für schwache Nerven.
Durchschnittliche Userwertung: 14,5 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension9 von 10
»www.hoertipps.deDirektlink zur Rezension14 von 15
»www.hoerspieltipps.netDirektlink zur Rezension13 von 15
»www.hoerspielhoelle.deDirektlink zur Rezension14 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen


Neueste Aktivität

22.02.2017 - 21:49: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die PSI-Akten - Allein in der Nacht

20.02.2017 - 23:47: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - und der Ameisenmensch

20.02.2017 - 14:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Offenbarung 23 - Der Fluch des Tutanchamun

19.02.2017 - 18:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Das schwarze Auge - Die geheimnisvolle Burg

19.02.2017 - 15:50: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mopsy Mops - und die verrückte Erfindung

17.02.2017 - 16:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Sacred - Der Schattenkrieger

17.02.2017 - 14:34: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mörderische Typen - Vol. 1

15.02.2017 - 14:56: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Macabros - Im Leichenlabyrinth

11.02.2017 - 01:35: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Jan Tenner - Der wahnsinnige Professor

10.02.2017 - 02:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Nachtmahr - Der Skarabäus