Titel-Details

» Sacred » 001) Der Schattenkrieger
Cover - Der Schattenkrieger

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

14 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Vor langer Zeit gab der Krieger Garlan sein Leben im Kampf für die Freiheit aller Völker Ancarias. Doch das Schicksal hat anderes vor, als ihn in Frieden ruhen zu lassen.
Der Großinquisitor des finsteren Kults der Chaosgöttin Ker reißt Garlan aus dem Jenseits zurück in die Welt der Lebenden und verwandelt ihn in einen Schattenkrieger - eine gefährliche, unberechenbare Kreatur, in deren Herzen unbändiger Hass brennt. Als Werkzeug wider Willen soll der Wiedererweckte eine riskante Reise in eine entlegene Wüstenregion unternehmen, wo tief im Inneren eines Berges ein Geheimnis schlummert, das die Macht in sich birgt, ganz Ancaria zu vernichten.
Wird Garlan sich aus der Knechtschaft des Großinquisitors befreien können? Was empfindet er wirklich für die Halbelfe Leandra, die ihn auf seiner Reise begleiten soll? Kann er dem windigen Hochstapler Loi vertrauen, der sich ihm ungefragt anschließt? Und wird er verhindern, dass die heimtückischen Intrigen der Elfen die Welt in den Untergang stürzen.

Der actiongeladene Fünfteiler erzählt die offizielle Vorgeschichte zum langersehnten Computerspiel Sacred 2 – Fallen Angel, dessen Vorgänger sich weltweit rund zwei Millionen Mal verkauft hat.
Neben hochkarätigen Schauspielern wie Helmut Krauss, Thomas Fritsch, Sandra Schwittau, Hansi Jochmann, Nana Spier, Michael Pan und Raimund Krone, glänzen auch die Metal-Ikonen und Fantasy-Fans Blind Guardian mit einem spektakulären Gastauftritt als raubeinige Briganten.
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2008-09-12
» eine Produktion von weirdoz*Webseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Sacred (001) Der SchattenkriegerNach "Legend" ist es längere Zeit recht ruhig um das junge Label "weirdoz* - games zum hören" geworden. Weiter geht es nun aber zunächst einmal nicht mit einem zweiten Teil von "Legend" sondern der neuen Fantasy-Reihe "Sacred - Der Schattenkrieger". Ein Epos, das in fünf Teilen erzählt wird. Ähnlich wie bei "Legend" stellt das ganze eine Pentalogie zum gleichnamigen Computergame aus dem Hause ASCARON dar.
Das Hörspiel gibt es in zwei Versionen. Zum einen auf der hausüblichen CD, zum anderen im für Hörspiele eher noch fremden Medium auf DVD. Und dort kann man natürlich nicht nur die Vorteile von 5.1-Techonologien ausreizen, sondern außerdem einige Extras draufpacken.

Im folgenden nun zum vorliegen ersten Teil mit dem Titel "Die Auferstehung".

Die ersten Minuten werfen den Hörer ins eiskalte Wasser. Man findet sich in einer Welt wieder, deren Gesetze und Eigenheiten man nicht im geringsten kennt. In einer unterirdischen Mine wird mit schwerem Gerät gearbeitet, als der Stollen einzustürzen droht. Dabei allerdings wird auch etwas anderes freigelegt. Etwas, das für einige einen ungeheuren Wert zu besitzen scheint.
Die Phase der Unwissenheit zu Beginn ist in meinen Augen die interessanteste des ganzen Hörspiels. Ein richtiges Bild ergibt sich erst im Laufe der Zeit, sobald der Schattenkrieger Garlan wieder zum Leben erweckt wird. Stück für Stück lernt man die bis dato noch völlig unübersehbare Welt besser kennen. Ruhige und actionreiche Szenen wechseln stetig. Immer wieder werden Perspektivwechsel eingestreut, die Richtung der Handlung ist jedoch klar umrissen. Und obgleich offen bleibt, was nach dem Erreichen des Ziels passieren wird und was hinter dem geheimnisvollen Fund in den Minen genau steckt, so könnte das Geschehen doch noch um einiges geheimnisvoller wirken. So nimmt man den Hörer zwar mit auf eine abwechslungsreiche Fantasy-Reise, aber den Drang die Fortsetzungen hören zu MÜSSEN unterstützt man damit nicht vollständig.

Der erste Blick ins Booklet und auf die Sprecherliste ist vor allem aufgrund des Umfangs ziemlich beeindruckend. Die anfängliche Befürchtung, dass man ohne jene im Rahmen des Hörspiels schnell die Orientierung verlieren würde, hat sich allerdings nicht bewahrheitet, denn die Anzahl der tatsächlich bedeutsamen Akteure ist letztlich doch überschaubar.
Die Hauptrolle hat Thomas Fritsch inne. Fritsch, der sich als Schauspieler und zuletzt im Hörspielbereich als Erzähler der drei ??? einen Namen gemacht hat, mimt hier den Schattenkrieger Garlan. Wer sich Fritsch zunächst als Erzähler bei den drei Detektiven aus Rocky Beach in Erinnerung ruft, der dürfte ob dieser Besetzung durchaus ins Stirnrunzeln kommen. Ich muss allerdings gestehen, dass ich ihn in den ersten Minuten kaum wiedererkannt hätte. In diesem Hörspiel bietet sich ein viel breiteres Potential für ihn tatsächlich zu spielen und das tut er.
Als Erzähler trifft man Helmut Krauss an. Ein in dieser Position nicht gerade selten gebuchter Sprecher, der mich aber genau dort zuletzt am wenigsten überzeugen könnte. Schön, dass in diesem Hörspiel das Gegenteil der Fall ist. Durch die überschaubaren, nie zu langen Passagen gibt es für Krauss keine Chance in gelangweilte Beschreibungs-Schlaflieder zu verfallen. Hier darf man der Regie wohl ebenfalls ein gutes Händchen anerkennen. Denn gerade auch das Intro spricht Helmut Krauss sehr genial.
Eine weitere bedeutsame Rolle kommt Michael Pan zu, der als Inquisitor der Elben eine fabelhafte Figur macht. Dafür sorgt gewiss nicht allein seine markante Stimme.
Man könnte sich an dieser Stelle sicherlich weiter bei den einzelnen auftretenden Sprechern verlieren. Abkürzend sei gesagt, dass durchgehend gute bis starke Leistungen abgeliefert werden.

Die gebotene Klangkulisse ist beeindruckend und lässt erahnen, was auf der DVD-Version in 5.1 geboten wird. Ein Zusammenspiel aus gezielt eingesetzten Geräuschen und dezenter, unterstützender Musik. Bei der Musik hätte man zwar gerne noch etwas mehr aufdrehen können, wie man es mit dem Titelsong von Blind Guardian gemacht hat, doch ist das im Gesamtrahmen eher marginal.

Fazit: Eine gutes Fantasy-Hörspiel, bei dem vor allem das Sounddesign hervorsticht. Inhaltlich ist man für meinen Geschmack etwas zu wenig auf die geheimnisvolle Aura bedacht. Dass die Handlung geradlinig ist, bringt natürlich auch seine Vorteile. So hat man wenig Probleme sich nach kurzer Zeit zurechtzufinden und der Handlung zu folgen. Die Spannung könnte allerdings gerne noch höher angesetzt werden.

Note 1-


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Helmut Krauss Erzähler
Thomas Fritsch Garlan / Schattenkrieger
Kurt Glockzin Van Waals - Vorarbeiter
Michael Krüger Joost - Ein Bergknecht
Gregor Höppner Joaqim - Vorarbeiter
Udo Baumhögger Minenarbeiter
Raimund Krone Goth - Ein Tempelwächter
Volker Wolf Elfenreiter
Martin Ruiz Torreblanca Elfenreiter
Hans-Gerd Kilbinger Minwar - Ein Waffenmeister & Garlans Mentor
Michael Pan Großinquisitor - Oberhaupt der Inquisitoren
Simon T. Roden Limal - Ein Adept der Inquisitoren
Renier Baaken Friedlein - Ein Wandervikar
Karl-Heinz Tafel Karrat - Freiherr Thylysiums
Sandra Schwittau Maja - Komtess & Geliebte Karrats
Jürgen Holdorf Assur - Hauptmann der Elfengarde
Domink Freiberger Sumar - Rechte Hand Assurs
Annabelle Krieg Leandra - Eine diebische Halb-Elfe
Marco Sand Loi - Ein windiger Mensch
Hans Bayer Sinon - Ein Friedhofswächter
Michaela Kametz Mütterchen - Alte Menschenfrau
Martin Ruiz Torreblanca Fleischverkäufer - Zwielichtiger Händler
Hans-Detlef Hübgen Hog - Wirt von Hog's Taverne
Oliver Krietschmann Elfischer Unteroffizier - Oberhaupt der Marktwache
Markus Pfeiffer Elfische Marktwache
Thomas Plischke Elfische Marktwache
Verena Stöcklein Schaulustige
Patricia Nigiani Schaulustige
Maren Garn Schaulustige
Thomas Krause Schaulustiger
Heinz Ostermann Gast in Hog's Taverne
Ole Christiansen Gast in Hog's Taverne
Thomas Krause Gast in Hog's Taverne
Reinhard Schulat-Rademacher Hover - Kapitän der Merkator
Peter Spilles Fauley - Sein Obermaat
Ole Christiansen Besatzungsmitglied der Merkator
Rolf Berg Besatzungsmitglied der Merkator
Andreas Wolfram Besatzungsmitglied der Merkator
Thomas Plischke Besatzungsmitglied der Merkator
Udo Baumhögger Besatzungsmitglied der Merkator
Hansi Kürsch Briganten Horde - Von Seefäule befallener Pirat
André Olbrich Briganten Horde - Von Seefäule befallener Pirat
Marcus Siepen Briganten Horde - Von Seefäule befallener Pirat
Frederik Ehmke Briganten Horde - Von Seefäule befallener Pirat
Brit Güland Wirtin - Eine Menschenfrau


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 15.02.2009 14:02:32 Uhr
Bewertung: 14 / 15

Ja, doch, das hat mir sehr gut gefallen, auch beim zweiten Mal. Der Charakter des "Helden" bietet Stoff für spannende Unterhaltung, die Welt ist für den Fantasy-Fan gewohntes Gebiet und die Story beschränkt sich nicht auf bloßes Gemetzel oder Action sondern bietet mit dem intriganten Spiel und den Beziehungen zwischen den verschiedenen Persönlichkeiten viel Potential. Dabei hat mich der Auftakt sehr an andere Hörspiele erinnert:

Der Orden - Folge 1: Nicht nur die Auftaktszene und die sich daraus ergebenden Nachforschung sind fast gleich, sondern auch das anschneiden von politischen Intrigen haben mich an die erste Folge von "Der Orden" erinnert. Wer ist ehrlich, wer spielt welches Spiel? Gerne mehr davon.

Die Legende von Mythras - Folge 1: Es gibt Probleme die Stadt zu verlassen und ein Dreiergespann kämpft sich durch. So eine Dreierbeziehung findet man sicher öfter, gerade auch in Fanatsyliteratur finden sich ähnliche Stereotypen. Trotzdem ist die Mischung gelungen und hat auch schon in der Vergangenheit funktioniert.

Caine: Da müsste man schon übel spoilern jetzt, aber die die das Hörspiel kennen dürften wissen was ich meine. Augenzwinkern



Die Umsetzung ist klasse, Musik, Effekte, Sprecher, da passt eigentlich alles. Die Story ist für eine Einstiegsfolge kurzweilig und fesselnd. Genug Action gibts auch, Humor und kleine Kniffe in der Handlung. Fast alles sehr gut, bis auf wenige Ausnahmen (Leichte Spoilergefahr):

Die Erweckung ist etwas lang geraten und der Dialog hakt ein bisschen. Ist aber noch irgendwo damit begründbar, dass Garlan ja nun mal tot war und in seiner Zeit auch anders geredet wurde (wird später in Kneipe aufgegriffen)
Nach dem ersten Konflikt auf dem Marktplatz wird für meinen Geschmack zu lang gequatscht, dafür, das die Verfolger quasi direkt auf den Fersen sind.
Es tauchen ein bis zwei mal zu oft überraschend Verfolger oder Gegner auf. Das gehört aber auch zum Computerspiel, schließlich haben wir es mit einem Hack´n´Slay-Rollenspiel zu tun. Auch der Begriff T-Energie hat nicht besonders viel Fantasy, aber die Lizenz diktiert nun mal manche Sachen.
Herr Kraus als Erzähler... das hat mir selten gefallen. Hier passt er grundsätzlich gut, aber ein Quäntchen Tempo hätte nicht geschadet.

Alles in allem sind das aber eher Peanuts und in den wichtigen belangen die ein gutes Hörspiel ausmachen ist alles richtig gemacht und insgesamt sehr geil gemacht geworden. Fritsch ist klasse und spricht den Charakter astrein. Auch sonst auf Sprecherseite (fast) alles richtig. Gute, härtere Fantasy nach meinem Geschmack. Folge 2 wird erwartet.
Durchschnittliche Userwertung: 14 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich | Kommentar von Tanja

Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich | Kommentar von Darken

Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich | Kommentar von Anja

Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich | Kommentar von Holger Becker

Hörbuch - Drachenzwielicht | Kommentar von Claudia Beecken

Einzelhörspiel - Das Glasperlenspiel | Kommentar von Franz Giegold


Neueste Aktivität

21.07.2017 - 01:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Insektenstachel

20.07.2017 - 22:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

20.07.2017 - 06:57: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

18.07.2017 - 09:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Tödliche Regie

17.07.2017 - 19:13: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Der Atlantis-Effekt

17.07.2017 - 17:39: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die PSI-Akten - Frankensteins Erbe

15.07.2017 - 22:39: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

13.07.2017 - 19:30: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

12.07.2017 - 00:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das unheimliche Haus

08.07.2017 - 17:54: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich