Titel-Details

» Gabriel Burns » 021) Zauberer

Cover - Zauberer

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Die Straße der Knochen war mehr als tausendzweihundert Meilen lang. Es heißt, jeder Meter hätte ein Menschenleben gefordert. Die Leichen waren in den Asphalt mit eingearbeitet worden. Die Umrisse der Palisadenzäune lösten sich im dichten Schneetreiben auf. Verrottende Relikte einer vergessenen Zeit. Fast war es Steven, als könne er sehen, wie mit jedem Atemzug das Leben aus den Augen des Mannes entwich. Als würde eine Hand danach greifen und es einfach mit sich nehmen.
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2006-11-17
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels


Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Gabriel Burns (021) ZaubererAus Spoilergründen verzichte ich an dieser Stelle auf eine detaillierte Inhaltswiedergabe. Da aber die Klappentexte bei Gabriel Burns meist nie besonders aussagekräftig sind, doch ein paar kurze Sätze zum Geschehen. Wer völlig ohne irgendwelche inhaltlichen Vorkenntnisse an die Folgen herangehen will, der möge einfach beim nächsten Absatz weiterlesen. Alles beginnt mit einem Anruf von Daniel bei Steven. Kurz darauf ertönt die Titelmelodie und Jürgen Kluckert hält uns auf der Straße der Knochen willkommen. Was es genau damit auf sich hat, wird im Hörspiel später genauer klar, da möchte ich an dieser Stelle gar nicht vorweggreifen. Steven macht sich auf den Weg seinen Bruder zu finden, erlebt dabei aber mehr als nur eine böse Überraschung, welche ihn der Wahrheit so nah bringen, wie noch nie zuvor. Währenddessen machen sich Larry Newman und Joyce Kramer auf nach Vietnam, wo sich angeblich noch ein letzter Ammonit befinden soll. Allerdings sei schon verraten, dass sie in dieser Folge noch nicht bis zu diesem Vordringen.

Angesichts der zwar immer wieder recht guten Einzelfolgen der nahen Vergangenheit, welche aber den großen Handlungsrahmen nicht wirklich voran gebracht, geschweige denn Antworten geboten haben, war ich doch ziemlich skeptisch, ob man denn diesmal den Ankündigungen gerecht werden würde. Diese Zweifel sind aber nach dem Hören von "Zauberer" erst einmal völlig weggeblasen. Es gibt zwar noch nicht alle finalen Antworten, allerdings nähern wir uns der großen Wahrheit nun wirklich mit riesigen Schritten. Diese Episode knüpft definitv wieder an die großen Folgen der Serie wie "Die Totenmaschine", "Die erste Erinnerung", "Die Kommission" und "Die Verbündeten" an. Vergessen scheint die Zeit der "Füllfolgen". Was diesmal noch etwas an konkreten Antworten fehlt, wird eindeutig durch die hochinteressante und extrem spannende Rahmenhandlung wett gemacht. So langsam beginnen sich die Fäden zu entwirren, die Phase Fleisch (die nicht nur ein Marketing-Gag ist, sondern im Hörspiel selbst eine nicht unbedeutende Rolle spielt) scheint tatsächlich dem Ende entgegen zu gehen. Das zusammen mit der Konstante dieser Serie, nämlich der absolut hammermäßigen Atmosphäre macht diese Folge endlich wieder zu einem vollständigen Genuss, der auch endlich wieder satt zu machen vermag. Allerdings heißt es jetzt, sich nicht auf diesen Lorbeeren auszuruhen, sondern diesen Weg konsequent weiter zu beschreiten.

Sehr gut gefallen hat mir, dass man auch wieder auf Veränderung setzt. So darf Bernd Vollbrecht als Steven/Gabriel Burns diesmal als Ich-Erzähler einen wesentlichen Teil der Handlung vortragen, nachdem man zu Beginn erst einmal mitten ins Geschehen geworfen wird, welches dann durch eine Rückblende wieder aufgearbeitet wird. So aber bekommt man einen noch intensiveren Einblick in das Innenleben von Steven, dessen Gefühle und Gedanken. Eine Mischung aus Wut, Angst und Verzweiflung, die Bernd Vollbrecht wieder einmal absolut meisterhaft zu spielen vermag. Sehr souverän präsentieren sich erneut Bianca Krahl und Björn Schalla. Freuen dürfte viele Gabriel-Burns vor allem aber der Doppelauftritt der beiden Finks (Timmo Niesner als Dorgan und Helmut Gauss als Armintore). Sehr positiv ist mir außerdem Astrid Bless aufgefallen.

Wenn sich "Gabriel Burns" in einem Punkt schon seit Jahren keinen Ausrutscher erlaubt hat, dann ist das bei der Musik und den verwendeten Effekten. Überrascht ist also wohl niemand mehr, wenn ich sage, dass man sich auch diesmal wieder in der Spitzenliga bewegt. Perfekt erscheinen die Klänge im Zusammenspiel mit der düsteren, teils außerdem ziemlich harten Story und lassen so durchaus das ein oder andere Mal eine Gänsehaut quer über den ganzen Körper laufen. Vor allem die längeren Einspielungen bei "harten" Szenenwechseln erweisen sich als sehr passend.

Fazit: Für einige mag es möglicherweise noch immer etwas zu wenig an Antworten sein, was man hier geboten bekommt. Versucht man aber die Folge bei anderen bereits bekannten einzuordnen, so fällt diese meiner Meinung nach eindeutig in diesselbe Kategorie wie z.B. "Die Totenmaschine" und "Die Verbündeten". Eines ist "Zauberer" auf jeden Fall eines nicht, nämlich eine von vielen befürchtete Füllfolge. Die Rahmenhandlung schreitet mit großen Schritten vorran, wir erfahren einige äußerst interessante Details in Hinblick auf das Geheimnis rund um Steven/Gabriel Burns, und nicht zuletzt gestaltet sich die Story als extrem spannend. Atmosphärisch wie auch sprechertechnisch absolut top. Daher ist mein Fazit: die beste Episode der Reihe in diesem Jahr. Mal sehen, ob "In das Dunkel" diese Episode vielleicht sogar nochmals zu toppen weiß.

Note 1


5


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Jürgen Kluckert Erzähler
Hans Paetsch Intro
Bernd Vollbrecht Steven Burns
Astrid Bless Leva Palovna
Ernst Meincke Bakerman
Björn Schalla Larry Newman
Bianca Krahl Joyce Kramer
Hasso Zorn Thanh Chu
Sabine Jaeger Jiang Ly Mai
Timmo Niesner Dorgan Fink
Helmut Gauß Armintore Fink
Martina Treger Violetta
Hannes Maurer Beobachter
Joachim Berger Taxifahrer


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension9 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen


Neueste Aktivität

10.08.2017 - 16:20: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

10.08.2017 - 16:20: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

06.08.2017 - 09:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Originale - Brüderchen und Schwesterchen

28.07.2017 - 10:53: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Drizzt - Der dritte Sohn

28.07.2017 - 10:42: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Dreamland Action - Agent Smith 1 - Genetic Code

27.07.2017 - 08:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Das violette Automobil

25.07.2017 - 16:43: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Schachmatt!

22.07.2017 - 15:54: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Wallander - Der unsichtbare Gegner

21.07.2017 - 01:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Insektenstachel

20.07.2017 - 22:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits