Titel-Details

» Die Dr3i » 004) Zug um Zug
Cover - Zug um Zug
Durchschnitts-Kurzwertung:

11 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Ein alter Zeitungsartikel weckt die Neugier des ersten Detektivs. Wo sind die $ 500.000 aus dem Überfall auf den Postzug geblieben? Was geschah wirklich vor 12 Jahren am alten Bahnhof von Rocky Beach? Was wusste die verstorbene Ellie Sparrow und inwieweit war die ehemalige Postangestellte in den Raubüberfall verwickelt? Ein leeres Blatt Papier und eine wirre Buchstabenkombination sind nur zwei der zahlreichen kleinen Puzzleteile, die zusammengefügt werden müssen. Als sich auch noch andere Gestalten für das verschollene Geld zu interessieren scheinen, wird es erst Recht Zeit für Die Dr3i sich mit dem Fall zu beschäftigen. Zug um Zug suchen sie nach den Antworten auf die vielen Fragen, die sich ihnen stellen...
» Produktion: Heikedine Körting
» Regie: Heikedine Körting
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2006-11-24
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die Dr3i (004) Zug um ZugKnapp einem Monat nach dem Release der ersten drei Folgen der neuen Serie gibt es mit Zug um Zug direkt wieder Nachschub. Desweiteren hat man noch einen Mitrate-Fall im Gepäck, doch dazu in einer eigenen Rezension mehr.

Jupiter räumt zusammen mit seinem Onkel Titus dutzende von Möbeln aus einem Haus, das nun vollständig renoviert werden soll, da die alte Inhaberin gestorben ist. Dabei stößt Jupiter auf einen alten Zeitungsartikel, der sofort sein Interesse und detektivisches Gespür weckt. Da die Dr3i momentan mit keinem Fall betraut sind, beschließt er zusammen mit Bob und Peter den Hintergründen der damaligen Geschehnisse ein wenig genauer auf den Grund zu gehen. Und tatsächlich ist der damalige Postraub bis heute ungeklärt. Logisch, dass sich die drei jetzt umso eifriger an die Sache machen und versuchen neue Spuren zu finden. Doch nicht nur die Detektive scheinen sich jetzt nach so langer Zeit für die damaligen Ereignisse zu interessieren, das wird ihnen spätestens klar, als ein Unbekannter in ihre Zentrale einbricht.

Der Klappentext als auch das Cover sind wirklich sehr vielversprechend. Fast scheint es, dass man nun endlich vollständig back to the roots gehen möchte. Und die Geschichte selbst präsentiert sich eigentlich auch als gar nicht mal so unklassisch. Die Dr3i befragen alte Augenzeugen, knacken Rätsel, betreiben Recherchen (sogar vollständig ohne das Internet einzusetzen) und versuchen so das Geheimnis zu lösen. Die Geschichte selbst hat also doch einiges an Potential, auch wenn zum Schluss dann der Kommissar Zufall eine nicht ganz unbedeutende Rolle einnimmt, was mich jetzt aber gar nicht mal derart gestört hätte. Viel schlimer ist, dass man das Ganze alles andere als ansprechend umgesetzt hat. Das Hörspiel erweist sich leider als ähnlich zäh und schnarchig wie es schon beim "Seeungeheuer" der Fall war. Hat man sonst wirklich viele Kritikpunkte aus der "alten ???-Serie" ausgemerzt, so scheint man leider doch ein ganz großes Problem der ???-Folgen post 100 noch nicht recht in den Griff bekommen zu haben, was äußerst schade ist, da so der Hörgenuss eben alles andere darstellt als einen wirklichen Genuss, sondern mehr einem Schnarchfest erster Güte gleicht. Spannung will so gut wie gar keine aufkommen, vieles zieht sich zu lange und wirkt damit eher langweilig anstatt abwechslungsreich. Beste Beispiel für eine der Szenen, die viel zu lang und vor allem langweilig ausfällt ist der eingestreute Besuch bei dem alten Bahnwärter. Schade, dass man hier das Potential des Plots so leichtfertig verschenkt hat. Dass es selbst mit längerer Spielzeit anders gehen kann, beweist doch eigentlich schon "Pforte zum Jenseits". Vielleicht sollte man einfach nicht zwanghaft die vollen 80 Minuten Spieldauer ausnutzen wollen, sondern stattdessen unwichtiges gnadenlos wegkürzen.

Bei den Sprechern läuft dagegen wirklich alles rund und das gilt nicht nur für Oliver Rohrbeck, Andreas Fröhlich und Jens W., bei denen das Thema Overacting jetzt wirklich endgültig der Vergangenheit anzugehören scheint und nur beim "Seeungeheuer" zu Beginn nochmals kurz aufgetaucht ist. Ein Wiederhören gibt es nun erstmals mit Tante Mathilda (Karin Lieneweg) und Onkel Titus (Hans Meinhardt), deren Auftritte aber recht knapp ausfallen. Neben Holger Mahlich als Inspektor Milton, darf man sich auch über eine Rückkehr von Kommissar Reynolds freuen, dessen Part Wolfgang Draeger übernimmt, der ihn zuletzt ja auch schon bei den drei ??? gesprochen hat. Und wie schon dort ist er auch hier bereits in Pension. Den bekanntesten Namen hat man wohl mit Jürgen Thormann an Bord, der auch am deutlichsten herauszustechen weiß, selbst wenn er nur wenige Sätze sagen darf. Insgesamt bietet sich aber ebenso bei den anderen auftretenden Sprechern ein überzeugendes Bild.

Einen weiteren Aspekt der absolut überzeugend ist, stellt die Musik dar. Die neuen Stücken verbreiten sofort eine Menge Charme und Atmosphäre. Mit dabei sind auch immer mal wieder ältere und bekannte Stücke aus dem Europa-Archiv, die aber mit dem lieblosen Techno-Gedudel nichts zu tun haben. Und auch bei den Effekten bietet sich ein recht souveränes Bild, wie man es von der Serie gewohnt ist. Nichts überragendes, aber genausowenig schlechtes.

Fazit: Die letzten beiden Punkte können aber das große Problem dieser Folge dennoch nicht vollständig kompensieren. Die Story an sich ist gut und kann rein von den Ideen und Versatzstücken sicherlich mit einigen Klassikern mithalten. Dagegen ist die Umsetzung leider alles andere als überzeugend, sondern regelrecht einschläfernd. Das Problem kennt man aber zum Großteil auch schon den letzten 20 ???-Folgen und so ist es doch verdammt schade, dass man dieses mit dem Neustart noch nicht wirklich in den Griff bekommen hat. Kann man dem Seeungeheuer noch zugute halten, dass man mit einem Zweiteiler den Fans etwas besonderes bieten wollte, so kann das hier als "Entschuldigung" nicht mehr herhalten. Daher bleibt letztendlich nicht mehr als ein "geht so", auch wenn rein von der Geschichte her mehr drin gewesen wäre.

Note 3-


2


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Thomas Fritsch Erzähler
Oliver Rohrbeck Jupiter Jones
Jens Wawrczeck Peter Crenshaw
Andreas Fröhlich Bob Andrews
Hans Meinhardt Titus Jones
Karin Lieneweg Mathilda Jones
Holger Mahlich Inspektor Milton
Wolfgang Draeger Kommissar Reynolds
Gustav-Adolph Artz Mr. Walker
Günter Lüdke Donald Forthland
Jürgen Thormann Shane Montana
Wolfgang Berger Jim
Tim Wenderoth Doc Brown
Fabian Harloff Finnegan


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerspielmaniac.deDirektlink zur Rezension2 von 5


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen


Neueste Aktivität

14.11.2017 - 20:15: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hörbuch - Shining (mp3-CD)

12.11.2017 - 11:21: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei !!! - Duell der Topmodels

10.11.2017 - 22:15: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Herr der Ringe - Die Gefährten (Hörspiel zum Film)

05.11.2017 - 21:44: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Toteninsel

05.11.2017 - 11:23: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Hotel Luxury End

03.11.2017 - 20:13: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Enigma Emmy Göring

03.11.2017 - 20:04: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Zug um Zug

01.11.2017 - 14:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Originale - Rübezahl

31.10.2017 - 10:58: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

27.10.2017 - 15:51: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair Classics - Sakuro, der Dämon