Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Der Schwarm
Cover - Der Schwarm

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Ölexperten stoßen in der norwegischen See auf Würmer, die riesige Ozeanflächen besiedeln. In Kanada greifen Wale Touristen an. Eine unbekannte Macht aus dem Meer erhebt sich gegen die Menschheit. Sigur Johanson, norwegischer Biologe, und Leon Anawak, kanadischer Walforscher, schließen sich einem wissenschaftlichen Team an, das die Gewalt aus dem Meer erforschen will. Gemeinsam mit der Wissenschaftjournalistin Karen Weaver kommen sie einer unheimlichen Wahrheit auf die Spur.
» Produktion: Loy Production Köln, Der Hörverlag 2004
» Regie: Loy Wesselburg, Frank Schätzing
» Musik: Loy Wesselburg, Frank Schätzing
» Buch/Script: Frank Schätzing
» Umfang (CDs): 10
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Der SchwarmIn den Weltmeeren geht seltsames vor sich. Wale, die zuerst gar nicht erscheinen und als sie dann doch auftauchen Passagierschiffe angreifen, sind erst der Anfang. Stets mehren sich die Berichte über seltsame Vorgänge. Massen von neuartigem Gewürm am Kontinentalhang vor Norwegen, welche den Untergrund destabilisieren, Krabben, welche zu Millionenschwärmen aus dem Meer steigen und Küstenstädte überfallen, Bakterien, welche tausende von Leuten schwer krank machen, und Angriffe auf Hochseeschiffe durch Orkas. Der Ozean schickt seine Armee im Kampf gegen die Menschheit. Die Wissenschaftler Anawak und Johannson sind sich einig darin, dass dahinter mehr als nur die Rache der Natur steckt. Nachdem ein zerstörerischer Tsunami von bislang unbekannten Ausmaß über die Küsten von Europa hereinbricht, macht sich eine Gruppe von Wissenschaftler auf der U.S.S. Independence daran, das Rätsel um die seltsamen Vorgänge zu lösen und stößt dabei auf eine intellegente Lebensform, die wesentlich älter ist als die Menschheit und nun ihre Vorherrschaft auf dem Planeten Erde gefährdet sieht. Doch auf dem Schiff verfolgen einige der Anwesenden ihre ganz eigenen Pläne und katapultieren so das Unternehmen "Rettung der Menschheit" schnell an einen tiefen Abgrund...

Wahnsinn! Was für ein Hörspiel. Über 10 CDs erstreckt sich die Geschichte nach dem ebenfalls nicht gerade kurzen Roman von Frank Schätzing, der nicht nur für die komplette Hörspielbearbeitung selbst zuständig ist, sondern direkt auch noch eine Doppelrolle spricht. Anfangs drängt sich zwar für kurze Zeit der Gedanke auf, dass das ganze möglicherweise deutlich zu erzählerlastig ausfallen könnte, doch dieser Eindruck relativiert sich im Verlauf der Geschichte recht schnell. Die Mischung aus direkt erlebten Parts und erklärenden Parts durch den Erzähler ist prima gelungen. Genauer gesagt, gibt es ja zwei Erzählebenen, da sich neben der auktorialen Perspektive auch noch eine Person im Ich-Stil wiederfindet, was gerade zu Beginn noch für ein klein wenig Verwirrung sorgt, aber auch das ist nur eine Sache von kurzer Dauer. 723 Minuten Hörspiel, das lässt einen doch erstmal gehörig schlucken. Ist es denn wirklich nötig, eine sicherlich komplexe Geschichte über derart viele CDs zu erzählen? - Ja, durchaus. Denn die Befürchtung, dass sich das Geschehen an der ein oder anderen Stelle dadurch etwas in die Länge ziehen könnte, kann man ziemlich getrost über Bord werfen. Nie hätte ich für möglich gehalten, dass mich eine Story über eine derart lange Laufzeit ständig fesseln und bei der Stange halten konnte - ja, manchmal derart spannend wird, dass man mit dem Hören gar nicht mehr aufhören kann. Man muss einfach wissen, was hinter dem Ganzen steckt, wie es nun mit der Welt und nicht zuletzt mit den vielschichtig angelegten Charakteren weitergeht.
Es lässt sich wohl auch alles ganz einfach und kurz ausdrücken: "Der Schwarm" ist ein Ausnahmehörspiel. - Wer mit dem Medienbereich Hörspiel - Lesung etwas anfangen kann und sich mal etwas abseits von Sinclair, Burns, die drei ??? und co. bewegen will, dem sei dieses Werk ans Herz gelegt.

Die sicherlich nicht gerade kleine Rolle des Erzählers nimmt Manfred Zapata ein, der einen sehr guten Job abliefert. Er macht die Handlung lebendig, steigert die Spannung in unerträgliche Dimensionen und lässt die entstehenden Bilder vor dem geistigen Auge real werden. Mit der schon angesprochenen Ich-Erzählerin beginnt das ganze Hörspiel. Somit bettet sich das Hörspiel in einen umschließenden Handlungsrahmen, so dass sich immer mal wieder die Möglichkeit bietet aus der Dramatik der Situationen auszubrechen und das Grauen der Geschehnisse auf andere Weise zu verarbeiten. Als tragend darf man die Rollen von Joachim Kerzel als Sigur Johanson und Stefan Gebelhoff als Leon Anawak bezeichnen. Die beiden begleiten einen von Beginn bis zum Ende und stellen mit ihrer souveränen Darbietung damit einen rettenden Anker im sich immer schneller drehenden Strudel der Ereignisse dar. General Judith Li ist genau das, was man sich unter einer machtbessessen und skrupelosen CIA-Agentin vorstellt, die vor nichts, vor absolut gar nichts zurückschreckt - Frauke Poolman nimmt man diese Rolle absolut ab. Ein markanter Charakter ist der sich selbst als Indianer bezeichnende Jack Greywolf, obwohl er eigentlich nicht so wirklich einer ist, sondern stattdessen mit einer recht interessanten geheimen Vergangenheit aufwarten kann. Seinen Part übernimmt Thomas Balou Martin und es ist in der Tat überraschend, wie dieser es schafft dem Mann eine ganz eigene Ausstrahlung zukommen zu lassen. Zu den weiteren wichtigsten Rollen dieses Hörspiels darf man Samantha Growe (gesprochen von Mechthild Großmann), Alicia Delaware (Silke Haupt), Jack Vanderbilt (Frank Schätzing) und Karen Weaver (Ulrike C. Tscharre) zählen. Bis in die kleinste Nebenrolle akurat besetzt.

Ein so langes Hörspiel immer passend und abwechslungsreich zu untermalen ist wohl alles andere als leicht und an der ein oder anderen Stelle merkt man das auch. Dennoch sind die verwendeten Stücke grundsätzlich sehr schön. Das Manko ist einfach, dass es eben bei insgesamt nur einigen wenigen davon bleibt und an der einen oder anderen Stelle einfach noch etwas mehr hätte kommen müssen, damit man dem im Klappentext versprochenen "Hollywood für die Ohren" auch wirklich gerecht wird. Gelungen ist allerdings, dass man nicht auf einen Effekte-Overkill setzt und dennoch die meisten Szenen stimmungsvoll in Szene setzt. So ist dieser Aspekt der Produktion, der einzige, dem ich nicht vollends bescheinigen kann, dass er gelungen ist, wobei er keineswegs schlecht ist.

Fazit: Hörspiel mit hohem Erzähleranteil oder inszenierte Lesung - als was man es letztendlich auch bezeichnen mag, die Produktion besticht. Besticht vor allem durch eine verdammt starke Geschichte, die einen von CD zu CD immer mehr in ihren Bann zieht und überhaupt gar nicht mehr loslassen will. Insgesamt wird es wohl ein bis zwei CDs dauern, bis man sich vollständig an die hier gebotene Mischform Hörspiel/Lesung gewöhnt hat, doch dann kann man sich eigentlich recht sicher sein, schnell in der sich stets zuspitzenden Handlung wiederzufinden. Starke Sprecherleistungen tragen ihr übriges dazu bei, dass man von einer sehr guten Produktion sprechen zu kann.

Note 1


5


5 von 5 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Manfred Zapatka Erzähler
Frauke Poolman Judith Li
Mechthild Großmann Samantha Crowe
Joachim Kerzel Sigur Johanson
Stefan Gebelhoff Leon Anawak
Ulrike C. Tscharre Karen Weaver
Thomas Balou Martin Jack Greywolf
Silke Haupt Alicia Delaware
Matthias Leja Gerhard Bormann
Sabina Valkieser Tina Lund
Ralph Morgenstern Mick Rubin
Klaus Nierhoff Salomon Peak
Frank Schätzing Jack Vanderbilt
Claudia Mischke Sue Oliviera
Freya Trampert Susan Stringer
Thomas Friebe Tom Shoemaker


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen


Neueste Aktivität

19.10.2017 - 17:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Der Tempel

15.10.2017 - 23:11: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Das wilde Pack - lässt es krachen

15.10.2017 - 09:24: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Knickerbockerbande - Der Schrei der goldenen Schlange

11.10.2017 - 18:56: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Ferienbande - und das voll gemeine Phantom

10.10.2017 - 16:41: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Sherlock Holmes - Spuren im Moor

10.10.2017 - 16:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Der Feuerteufel

07.10.2017 - 22:17: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: TKKG - Das unheimliche Haus

07.10.2017 - 22:09: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das unheimliche Haus

07.10.2017 - 19:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Dreamland Grusel - Die Totenpatrouille

28.09.2017 - 20:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Offenbarung 23 - Das Wissen der Menschheit