Titel-Details

» Point Whitmark » 018) Im Sog der Sirenen
Cover - Im Sog der Sirenen

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

11 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Jays Tante Harrietta hat ihr ganzes Leben in Sirene's Call verbracht, doch plötzlich will sie das kleine Fischerdorf so schnell wie möglich verlassen. Jay, Tom und Derek sollen beim Umzug helfen - doch dann geraten auch die Jungen in den tödlichen Sog der Sirenen. Und von der nebelverhangenen Steilklippe steigt die dreibeinige Mähre herab, auf der Jagd nach frischen Seelen ...
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-04-27
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels


Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Point Whitmark (018) Im Sog der SirenenJay, Tom und Derek besuchen Jays Tante Harrietta in Sirene's Call, um ihr beim Umzug zu helfen. So ganz erklären können es sich die drei anfangs nicht, weshalb diese aus dem kleinen Küstenort wegziehen und ihre Pension aufgeben will. Doch bereits kurz nach ihrer Ankunft stoßen sie auf recht seltsame Vorgänge. Ein eigenartiges Heulen, dass aus einem Brunnen auf dem Dorfplatz dringt. Eine dreibeinige Mähre, die nachts am Strand auftaucht und die Leute in Furcht und Schrecken versetzt, so dass sich kaum noch jemand traut nachts das Haus zu verlassen. Außerdem sind da noch die beiden einzigen Gäste des kleinen Gasthauses. Der Muschelsammler Mr. Evermoore und dessen Tochter Luna, die nach einem Unfall am Hangmans Neck an einer unerklärbaren Krankheit leidet. Hangmans Neck bietet eine Reihe weiterer Geheimnisse. Eine berüchtigte Felsklippe, an der vor langer Zeit Menschen aufgeknüpft wurden, und von der man heute sagt, sie sei ein Ort des Bösen. Werden die drei Radioreporter Licht in das Dunkel von Sirene's Call bringen können?

Reihenweise geheimnisvolles geht in dem kleinen Fischerdorf vor sich und damit kann man sich über eines schon einmal völlig sicher sein: langweilig wird es nicht. Wollten die drei Jungs vom Radio eigentlich nur beim Umzug helfen, stecken sie nun direkt mitten drin in einem neuen Abenteuer, das alles andere als ungefährlich ist, was gerade Tom am eigenen Leib erleben muss, als er erst von der dreibeinigen Mähre beinahe am lebendigen Leibe aufgespießt wird, nur um später noch am Galgen zu hängen. Beide Szenen sind sehr genial in Szene gesetzt worden und lassen einem unweigerlich eine Gänsehaut über den Rücken kriechen. Ja, die ganzen letzten 20 Minuten sind derart packend inszeniert, dass kaum Zeit zum Luft holen bleibt. Aufgrund der recht harten Schnitte, sollte man hier aber schon mit voller Konzentration bei der Sache sein. Es geht also insgesamt sehr geheimnisvoll zur Sache und des Rätsels Lösung am Ende ist sehr überzeugend. Genau das, was man von einem guten Point Whitmark-Abenteuer erwartet.

Erwähnen muss man unbedingt auch die erstklassige Atmosphäre, die einen durch das ganze Hörspiel hindurch begleitet. Düster, geheimnisvoll und wie geschaffen für dieses Abenteuer an der Küste. Doch nicht nur die Klänge, die einem hier entgegenschallen sind genau auf den Punkt, auch die Effekte kommen sehr realistisch herüber. Die Szenen am Strand und am Hangmans Neck, wenn das Gewitter vom Meer heranzieht und sich die nasse Schlinge, um Toms Hals legt, sind eine Wucht.

Neben den Stammsprechern der Serie, Jürg Löw als Erzähler, Sven Plate als Jay, Kim Hasper als Tom, Gerrit Schmidt-Foss, gibt es diesmal ein paar Sprecher zu hören, die man aus der Serie "Gabriel Burns" her kennt, welche ja ebenfalls aus dem Studio Sassenbergs stammt. Grundsätzlich leisten alle recht gute Arbeit, darum muss man sich wenig Sorgen machen, wenn Sassenberg Regie führt. So richtig heraus sticht aber allenfalls Gerd Holtenau als bärbeißiger Seemann Salthorn.

Fazit: Das Hörspiel zieht einen in der Tat in den tödlichen Sog der Sirenen. Ein geheimnisvolles Abenteuer, welches sehr atmosphärisch und packend umgesetzt worden ist. Nachdem die Spielzeit bei "Der steinerne Fluch" fast ein wenig zu lang ausgefallen ist, liegt man hier wieder genau richtig. Allein die Story reicht schon für ein sehr gut. Die unheilschwangere Atmosphäre und einige äußerst abgefahrene Szenen bestätigen dies nur nochmals.

Note 1


5


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Jürg Löw Erzähler
Sven Plate Jay Lawrence
Kim Hasper Tom Cole
Gerrit Schmidt-Foss Derek Ashby
Joachim Berger Captain
Hans Hohlbein Cutler
Astrid Bless Mrs Doodley
Julia Ziffer Luna Evermore
Ernst Meincke Mr Evermore
Tobias Kluckert Hank
Maresi Bischoff-Hanft Tante Harrietta
Rainer Fritzsche Aidan McNeir
Hasso Zorn Sheamus McNeir
Heidi Weigelt Mrs. Merlyn
Gerd Holtenau Salthorn


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 19.03.2009 09:49:31 Uhr
Bewertung: 11 / 15

Insgesamt eine klasse Folge. Spannung und Nervenkitzel sind absolut vorhanden, also von der Produktion her schon mal topp!
Die Story an sich hatte was von alten ???, wo manchmal mysteriöse Gestalten auftauchen, von denen man sich eigentlich sicher ist, das es sie nicht geben kann, aber gruselig sind sie doch. Dazu noch ein Schuß Goonies und die Mischung ist gelungen. Vielleicht auch ein Schüßchen zu viel... man ist quasi am Ende mit den haarstreubenden Ereignissen über das Ziel einer plausiblen Story krachend hinaus geschossen. Zwar löst sich das ganze gut auf, aber ein paar Aktionen waren mir doch zu wild.
Fazit: Für Kinder ist das nix mehr... dafür sind viele Sachen zu brutal, gruselig und schwer nachzuvollziehen. Meinereinen hat es bestens unterhalten, wegen kleiner Übertreibungen "nur" eine gute Folge.
Durchschnittliche Userwertung: 11 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen


Neueste Aktivität

26.02.2017 - 14:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hörbuch - Conni und die Austauschschülerin

22.02.2017 - 21:49: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die PSI-Akten - Allein in der Nacht

20.02.2017 - 23:47: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - und der Ameisenmensch

20.02.2017 - 14:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Offenbarung 23 - Der Fluch des Tutanchamun

19.02.2017 - 18:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Das schwarze Auge - Die geheimnisvolle Burg

19.02.2017 - 15:50: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mopsy Mops - und die verrückte Erfindung

17.02.2017 - 16:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Sacred - Der Schattenkrieger

17.02.2017 - 14:34: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mörderische Typen - Vol. 1

15.02.2017 - 14:56: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Macabros - Im Leichenlabyrinth

11.02.2017 - 01:35: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Jan Tenner - Der wahnsinnige Professor