Titel-Details

» Dreamland Action » 001) Agent Smith 1 - Genetic Code

Cover - Agent Smith 1 - Genetic Code

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Auf die Familie des Nobelpreisträgers Dr. Jeremy Higgins wird ein Mordanschlag verübt. Dabei kommen seine Frau, sein Sohn und ein Nachbarsjunge ums Leben. Einzig er und seine Tochter Sandra überleben das grausame Blutbad. Wer oder was steckt dahinter? Schweben Dr. Higgins und seine Tochter auch weiter in Lebensgefahr? Und was hat der "Genetic Code", den Dr. Higgins entschlüsselt hat, mit der ganzen Geschichte zu tun?
» Produktion: Thomas Birker
» Regie: Thomas Birker
» Musik: Tom Steinbrecher, Andreas Max, Boris Delic & Frank It
» Buch/Script: Erik Albrodt
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2009-11-06
» eine Produktion von DreamlandWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Dreamland Action (001) Agent Smith 1 - Genetic CodeMomentan jagt wahrhaftig eine neue Hörspielreihe die nächste. Wieviel davon am Ende die Hörerschaft so überzeugen kann, dass sie am Markt überlebt, wird sich zeigen. In dieser Besprechung soll es nur darum gehen, inwieweit dieses Hörspiel mich überzeugen kann oder nicht.

Dreamland ist ein Name, der in der Hörspielszene alles andere als unbekannt ist. Bereits mit einigen Serien, unter anderem Dreamland Grusel und Tony Ballard und Andi Meisfeld, ist man momentan auf dem Markt vertreten.
Die neueste Reihe hat Labelchef Thomas Birker mit einer besonderen Intention gestartet. Mit dieser will er sich ein wenig vom Serienrahmen der bereits etablierten Reihen lösen und somit mehr Freiheit bei der Auswahl der Vorlagen herausholen. Mit dem Effekt der größtmöglichen Genrevielfalt, allerdings natürlich alles unter dem Reihenmotto "Dreamland Action". Inwiefern diese Idee gelingt, wird die Zeit zeigen.

Zunächst mal zum vorliegenden Abenteuer, das sich mit dem Agentenduo Smith und Henderson befasst. Namen, die manch einen vielleicht an eine gewisse Filmtrilogie erinnern mögen. Doch damit hat dieses Hörspiel nicht wirklich etwas gemein.

Agent Smith wird von seiner abendlichen Verabredung mit einer jungen attraktiven Frau weggeholt, um zusammen mit seiner Kollegin Nina Henderson einen Tatort zu untersuchen. Ein Schlachtfeld!
Es gibt keinerlei Einbruchsspuren, jedoch zwei Überlebende des Massakers. Oberstes Ziel ist es nun eine Zeugenbeschreibung des Täters zu erlangen. Doch die getätigten Aussagen sind höchst widersprüchlich.

Dass Larry Smith ein ziemlicher Frauenheld ist und deswegen schon mal seine Schwierigkeiten bekommt, erfahren wir direkt in der ersten Szene. Im Rahmen der ersten Folge ist dies etwas, das man durchaus mal integrieren kann, wegen mir muss man dies aber nicht weiter ausbauen. Da gibt es genügend Randbemerkungen, die Larrys speziellen Umgang mit dem anderen Geschlecht mehr als deutlich machen. Und diese reichen imho auch völlig aus.
Am Tatort lernen wir Inspektor Crowden kennen, gesprochen von Klaus-Dieter Klebsch, zu welchem unsere Agenten ein ganz besonderes Verhältnis haben. Nämlich beide ein sehr unterschiedliches, was für manch amüsante Momente - auch im weiteren Verlauf des Hörspiels - gut ist.

Ist der Auftakt aufgrund des blutigen Tatorts zwar schon nicht unbedingt harmlos, so fällt er doch noch in eher standardisierte Kategorien, denen man in dieser oder ähnlicher Art in nahezu jedem Krimi begegnet. Aber es soll mit jeder weiteren Minute interessanter werden. Die Merkwürdigkeiten häufen sich. Immer wieder schaltet man zwischen den beiden Agents sowie Sandra und Billy hin und her. Recht schön ist, wie man dabei die Neugier immer ein Stückchen weiter anheizt. So werden relevante Informationen zunächst gerne mal nur angedeutet und erst nach einem kurzen Cliffhanger offenbart. Zwar kann man als erfahrener Hörer manches schon erahnen, doch bleibt noch genug zurück, um das Interesse hoch zu halten.

Durch diese stetigen Szenenwechsel verbleibt zudem das Tempo trotz der nicht ganz kurzen Spieldauer von über 70 Minuten recht hoch. Noch etwas erhöhen könnte man diesen temporeichen Eindruck sogar, indem man bei den Erzählerparts die Vermittlung von unnötigen, da entweder redundant oder offensichtlich, Informationen spart.

Den actionreichen Charakter des Hörspiels unterstreicht man zusätzlich mit passender Musik. Manches erinnert sehr an Stücke, die auch bei Europa-Hörspielen Verwendung finden. Gestört hat mich dies aber keineswegs.

Abgesehen von der den Erzählpart betreffenden Anmerkung, gefällt mir Wolfgang Rüter als Erzähler mit seiner sehr markanten, an Günther König (der u.a. mal Erzähler bei TKKG war) erinnernden Art, außergewöhnlich gut. Zu diesem Glücksgriff darf man Dreamland auf jeden Fall gratulieren.
In den Hauptrollen hört man hier die Urgesteine Rainer Schmitt und Heidi Schaffrath, die sich erstaunlich jugendlich ausnehmen. Sandra und Billy werden gesprochen von den Dreamland-Nachwuchstalenten Johanna Klein und Josia Jacobi, die bei Codename SAM ihren ersten Auftritt feierten, der nun aber schon eine ganze Weile zurück liegt. Auch wenn die erste Szenen mit den beiden noch etwas gewöhnungsbedürftig wirkt, was jedoch auch an der Szene selbst liegt, so haben sich prächtig entwickelt und ich hoffe sehr, dass man von ihnen auch zukünftig noch hören wird.
Dreamland setzt zwar in fast allen Haupt- und Nebenrollen auf professionelle Sprecher, aber nur fast. So hat unter anderem auch Thomas Birker einen etwas auffälligeren Auftritt, den ich aber nicht als schlecht empfand.

Fazit: Ein guter erster Reiheneintrag, den das Dreamland-Team hier auf die Hörerschaft loslässt. Das liegt gewiss auch an der überzeugenden Geschichte, aber auch an der soliden handwerklichen Umsetzung.

Note 2


4


1 von 2 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Wolfgang Rüter Erzähler
Rainer Schmitt Agent Larry Smith
Heidi Schaffrath Agent Nina Anderson
Johanna Klein Sandra Higgins
Josia Jacobi Billy Jacobs
Martin Kessler Dr. Jeremy Higgins
Tilo Schmitz Sir Stevens
Utz Richter Dr. Norman Huntington
Klaus-Dieter Klebsch Chiefinspektor Crowden
Boris Delic 1. Wächter
Erik Albrodt 2. Wächter
Cathlen Gawlich Mrs. Higgins
Vanessa Petruo Hanna
Sabina Godec Krankenschwester 1
Dorette Hugo Krankenschwester 2
Thomas Birker Taxifahrer
Joschi Hajek Mann 1
Christoph Albrodt Mann 2


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen


Neueste Aktivität

22.10.2017 - 07:06: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Die Gift-Party

19.10.2017 - 17:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Der Tempel

15.10.2017 - 23:11: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Das wilde Pack - lässt es krachen

15.10.2017 - 09:24: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Knickerbockerbande - Der Schrei der goldenen Schlange

11.10.2017 - 18:56: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Ferienbande - und das voll gemeine Phantom

10.10.2017 - 16:41: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Sherlock Holmes - Spuren im Moor

10.10.2017 - 16:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Der Feuerteufel

07.10.2017 - 22:17: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: TKKG - Das unheimliche Haus

07.10.2017 - 22:09: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das unheimliche Haus

07.10.2017 - 19:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Dreamland Grusel - Die Totenpatrouille