Titel-Details

» Drizzt » 006) Der Hüter des Waldes
Cover - Der Hüter des Waldes

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

13 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» In dem blinden Waldläufer Montolio DeBrouchee findet Drizzt nach vielen Abweisungen und Nachstellungen endlich einen Freund und Mentor. In dem friedlichen Wäldchen des Montolio erlernt Drizzt die Kunst der Waldläufer und wähnt sich schon am Ziel seiner langen entbehrungsreichen Reise, da schlägt das Schicksal abermals erbarmungslos zu. Drizzt muss sich gegen eine ganze Armee von Feinden bewähren, bis er schließlich doch noch eine Heimat findet.
Doch wie lange kann dieser Frieden währen?
» Produktion: Günter Merlau
» Regie: Günter Merlau
» Musik: Günter Merlau, BMG Zomba
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-08-24
» eine Produktion von LauschWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).



Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Drizzt (006) Der Hüter des WaldesDie Reise des Dunkelelfen nähert sich dem Ende. Einem endgültigen? Man wird sehen...

Lange hat es gedauert, bis Drizzt endlich jemanden gefunden hat, der ihm gegenüber nicht nur Abscheu und Furcht empfindet. Dieser bietet ihm sogar eine Herberge. Vieles konnte der Drow hinter sich lassen, doch eine Gestalt folgt unnachgiebig seiner Spur. Der Kopfgeldjäger Roddy McGristle. Doch auch andere sind über die Anwesenheits des Unterweltbewohners in den Wäldern wenig erfreut. Orks, hässliche, bösartige und einfach gestrickte Wesen, die in einem regelrechten Gewaltmarsch auf Drizzt und seinen neuen Freund Montolio DeBrouchee einstürmen.
Eine Schlacht, wie sie innerhalb der Serie ihresgleichen sucht. Unweigerlich drängen sich gewaltige Bilder in den Kopf des Hörers, der zusammen mit Drizzt erneut in eine Achterbahnfahrt der Gefühle eintaucht, bei welcher der Kampf mit den Orks lediglich den Anfang darstellt. Wut, Verzweiflung, schonungsloser Hass, Freundschaft, Vertrauen, Leid. Dies alles liegt hier so dicht beeinander, dass die Grenzen nahezu völlig verwischen.
Genau von dieser Emotionalität lebt die Serie, Antrieb und Ziel, ständiger Begleiter. Da bleibt es gerade am Ende dieses Hörspiels gar nicht aus, dass einen einmal mehr die Gänsehaut über den ganzen Körper kriecht.
Nur kurz findet Drizzt Ruhe bevor seine Reise auf der Oberwelt weitergeht. Ständiger Begleiter nur ..., der schwarze Panther, welcher allerdings wesentlich häufiger in der Astralebene als auf den grünen Wiesen und erdigen Böden der Oberwelt wandelt. Begegnungen mit den seltsamsten Wesen, darunter Drachen noch die bekanntesten, sorgen für genügend Material, um inhaltlich erneut aus vollen Rohren auf den Hörer feuern zu können. Und das tut man. Ruhepausen wird man auch dann vergeblich suchen, wenn Drizzt nur weiter durch die Wälder streift. Und das ist gut so...
Das bringt es natürlich mit sich, dass die Serie alles andere ist als etwas, das man mal eben als Hintergrundbeschallung einschalten könnte. Es gilt sich mit beiden Ohren der Sache zu widmen. Aber das dürfte Hörern der anderen Folgen nicht neu sein.

Als ich eben davon sprach, dass man aus allen Rohren feuern würde, dann war damit ganz klar neben dem inhaltlichen der Bereich Musik und Effekte gemeint. Keine Szene ohne die entsprechende Musik im Hintergrund. Bereits die wuchtige Titelmusik lässt erahnen, was da auf einen zukommt. Diesmal ist es vor allem der Kampf mit den Orks, der akustisch hervorsticht. Genial!

Enorm stark präsentiert sich einmal mehr Tobias Meister. Er spielt die Rolle des Dunkelelfen nicht einfach nur, nein, er IST Drizzt. Die Leistung absolut ohrkanusverdächtig. Daneben findet man mit Wolf Frass als Kopfgeldjäger ebenfalls eine sehr große Rolle, die in allen Facetten zu überzeugen weiß. Die Leistungen insgesamt allesamt exzellent.
Wie immer zeigt sich die Stärke aber vor allem im Zusammenspiel der einzelnen Punkte.

Stellvertretend für alle drei neuen Folgen gilt es an dieser Stelle ein großes Lob für das Booklet auszusprechen. Ansprechende Zeichnungen umspielen Sprecherangaben und ein kleines Glossar. Da freut sich das Auge.

Fazit: Kurz vor dem Ende zeigt man nochmals so richtig, zu was man bei Lausch fähig ist. Kein Ausrutscher, nichts. Konstant stark bis zur letzten Minute. Musik, Effekte, Sprecher und Inhalt darf man erneut als Symbiose bezeichnen, welche zeigt, wie man einen derartigen Stoff mehr als nur wirkungsvoll in Szene setzen kann. Was Lausch mit dieser Serie abliefert ist wahrlich Kunst erster Güte. Ich bin (nach wie vor) begeistert.

Note 1


5


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Tobias Meister Drizzt Do'Urden
Robert Missler Tephanis
Peter Woy Bruder Jankins
Joyce Sanha Cattie-Brie
Helmut Gentsch König Graul
Wolf Frass Roddy McGristle
Günter Küttemeyer Montolio DeBrouchee
Uwe Hügle Bruenor
Klaus Dittmann Hephästos
Stefan Brentle Kellendil
Konrad Halver ...
Robert Missler ...
Andreas Wilken ...
Martin Schleiß ...
Günter Merlau ...
Udo Baumhögger ...
Frederik Bolte ...
Jens Pfeifer ...
Janet Sunjic ...
Patricia Nigiani ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension9 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Hörbuch - Drachenzwielicht | Kommentar von Claudia Beecken

Einzelhörspiel - Das Glasperlenspiel | Kommentar von Franz Giegold

Jack Slaughter - Virus in Jacksonville | Kommentar von Gandalfius

Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir | Kommentar von Akuji

Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs | Kommentar von Akuji

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom


Neueste Aktivität

17.06.2017 - 09:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Der Anschlag

14.06.2017 - 12:50: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Hörbuch - Drachenzwielicht

12.06.2017 - 00:10: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Macabros - Konga, der Menschenfrosch

11.06.2017 - 15:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gespensterkrimi - Als der Meister starb

06.06.2017 - 11:02: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? Kids - Radio Rocky Beach

30.05.2017 - 22:44: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Die teuflischen Puppen

29.05.2017 - 20:20: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Dynamit im Kofferraum

28.05.2017 - 22:50: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Fetzer

24.05.2017 - 18:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Frankensteins Sohn im Monsterlabor

17.05.2017 - 22:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Argentinische Entführung