Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Raumpatrouille Orion
Cover - Raumpatrouille Orion

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Der September 1966 war ein Straßenfeger-Monat: Damals wurden die Abenteuer des Raumschiffs Orion erstmals ausgestrahlt. Der Kampf der Besatzung gegen die Invasion der "Frogs" , ein ebenso charismatischer wie aufmüpfiger Commander McLane - gespielt von Dietmar Schönherr -, moderne, selbstbewusste Frauen, die zu Idolen ihrer Generation wurden - zusammen mit einer gehörigen Portion Selbstironie beim klassischen Sternenkrieg wurde aus der Serie „Raumpatrouille“ ein Phänomen sondergleichen. Mit Andreas Fröhlich als Erzähler liegen die bahnbrechenden Sci-Fi-Sounds, die Originaldialoge aus der Serie und die unvergessliche Musik von Peter Thomas nun erstmals als Hörspielreihe vor.

Dietmar Schönherr, Eva Pflug, Wolfgang Völz, Claus Holm, Friedrich G. Beckhaus und Ursula Lillig - das waren die glorreichen 6 der Orion-Stammbesatzung. In weiteren Rollen sind zu hören: Herbert Fleischmann, Margot Trooger, Friedrich Joloff, Benno Sterzenbach, Charlotte Kerr. Stimmen und Charaktere, die Fernsehgeschichte erspielt haben.

Der Erzähler Andreas Fröhlich ist seit Jahren einer der großen deutschen Hörbuch- und Hörspielsprecher.
» Produktion: Schall & Wahn
» Buch/Script: W.G. Larsen, Rolf Honold
» Umfang (CDs): 7
» Dauer: 445 Minuten
» ISBN: 9783837102468

» VÖ: 2009-11-00
» eine Produktion von Random House AudioWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Raumpatrouille OrionWas heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von Übermorgen.
Es gibt keine Nationalstaaten mehr, es gibt nur noch die Menschen und ihre Kolonien im Weltraum. Man siedelt auf fernen Sternen.
Begleiten wir die Orion und ihre Besatzung auf ihrem Patrouillendienst am Rande der Unendlichkeit.

McLane wurde samt seiner Mannschaft zum Raumpatrouillendienst mit der Orion abkommandiert, da er wiederholt eigenmächtig gehandelt und damit gegen oberste Dienstvorschriften verstoßen hat. Nun darf er sich also mit Aufgaben befassen, die normalerweise nur den niedriggestellten Kadetten zukommen. Doch das hindert McLane nicht daran, sich in waghalsige Abenteuer zu stürzen. Auch wenn er es an Bord zusätzlich mit einer Aufpasserin in Form von Tamara Jagelowsk zu tun bekommt.

Die vorliegenden Hörspiele basieren allesamt auf den entsprechenden Umsetzungen fürs Fernsehen, sprich man hat es hier mit O-Ton-Hörspielen zu tun. Nun stellt sich natürlich die Frage, warum man sich überhaupt mit der Tonspur allein zufrieden geben soll?
Nun, die Intention der Macher ist in der Tat alles andere als dumm. Betrachtet man das Alter der Serie ist klar, dass diese nach den heutigen Maßstäben - einmal vom nostalgischen Charme abgesehen - als ernsthafte Science-Fiction wohl nur sehr schwer bestehen könnte. Wie aber sieht es denn aus, wenn man die nicht mehr zeitgemäßen Bilder einmal weglässt und sich stattdessen verstärkt auf die Geschichten konzentriert?

So diese denn spannend erzählt sind, kann das Experiment durchaus aufgehen. Natürlich bleiben noch immer die oft altertümlichen Effekte samt Untermalung. Und dennoch: die Geschichten selbst funktionieren mit kleineren Abstrichen in der Tat heute ausgezeichnet, haben sich in ihren Prinzipien teils nicht mal so stark gewandelt. Vieles an Ideen und Motiven findet sich in ganz ähnlicher Form jedenfalls noch sehr häufig in aktuellen Hörspielserien dieses Genres wieder.

Die Crew der Orion wird in so einige atemberaubende Abenteuer gezogen. Dabei stimmt die Dynamik an Bord absolut. Die Chemie zwischen einzelnen Charakteren auf den ersten Blick zwar nicht immer, was sich jedoch mit der Zeit als sehr reizvoll herausstellen soll. Allein die Interaktion der Crew spielt somit schon eine entscheidende Rolle für den Unterhaltungsgrad der Hörspiele. Vor allem, wenn man schnurstraks in bedrohliche Situationen steuert kann man sich der mitreißenden Atmosphäre als Hörer nur schwerlich entziehen.
Kein Wunder: die Stammcrew ist mit Leuten wie Dietmar Schönherr, Eva Pflug und Wolfgang Völz ausgezeichnet besetzt.

Für die bedrohlichen und packenden Abenteuer sorgen die neuen Gegner der Menschheit, die sogenannten FROGs, die nur ohne Sauerstoff überleben können. Der erste Raumpatrouillenflug führt die Orion auf eine Raumstation, die auf Funksprüche nicht mehr antwortet. Als zwei Männer die Station betreten wird klar, dass hier etwas schlimmes passiert ist.
Während sich die Pilotepisode zu Beginn noch recht viel Zeit nimmt, kommen die anderen deutlich schneller zur Sache. In der zweiten gilt es eine tödliche Gefahr für die Erde in Form einer gesteuerten Supernova abzuwenden, im dritten macht die Crew Bekanntschaft mit meuternden Robotern auf einem abseits gelegenen Planeten und in weiteren geht es unter anderem um Desserteure und den Aufstand von Gefangenen auf der Strafkolonie Mura.

Für den humorvollen Gegenpart zu den Abenteuern im Raum sorgen vor allem die in jeder Folge auftretenden Aufenthalte im Starlight-Casino, wo sich die Mannschaft ganz von jeglichen Gedanken des Patrouillendienstes und ihrer damit verbundenen Abenteuer frei machen kann. Die Musik im Starlight-Casino, wie eigentlich die gesamte Szenerie, hat schon etwas trashiges, doch auf eine charmante Art und Weise.

Die Untermalung ist wie bereits kurz angedeutet schon extrem angestaubt. Soetwas könnte man in einer neuen Hörspielproduktion heute wohl nur schwerlich bringen. Doch in diesem Rahmen stört das ganze nicht sonderlich. Nichtsdestotrotz ist dies letztlich der größte Schwachpunkt der Hörspielreihe.
Als Hörer kann man sich ein Schmunzeln manches Mal jedenfalls nicht verkneifen, wenn versucht wird möglichst Science-Fiction-mäßig daherzureden, was heute aber nur mehr wie wild zusammegeschustertes Kauderwelsch rüberkommt. Oder auch, wenn wieder einmal der monotone, auf Roboter getrimmte Countdown einsetzt.
Ein steter Begleiter ist vor allem das überirdisches Rauschen in allen möglichen Tonlagen, das die Weltraumkulisse zwar nicht optimal, aber nicht mal so schlecht rüberbringt, wie es sich nach dieser Beschreibung vielleicht anhören mag.

Eine wichtige Frage bei solchen O-Ton-Hörspielen ist natürlich immer auch, wie gut der Erzähler die nicht vorhandenen Bilder ersetzen kann. Der Erzählerpart wird hier von einem absoluten Profi seines Fachs, nämlich Andreas Fröhlich, übernommen, welcher seine Aufgabe ganz ausgezeichnet bewältigt und es sich nicht nehmen lässt, die ein oder andere augenzwinkernde Anmerkung am Rande einzustreuen, die das ganze nur noch chamanter wirken lässt.

Fazit: eine unterhaltsame Science-Fiction-Serie, wenngleich man den angestaubten Touch nicht verleugnen kann, der aber seinen ganz eigenen Charme mitbringt. Moderne Standards darf man zwar nicht erwarten, aber da die Geschichten genügend brenzlige Situationen bereit halten, spielt das Alter in den meisten Fällen keine große Rolle in Bezug auf den Spannungsgrad.

Note 2


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Dietmar Schönherr Cliff Allister McLane
Eva Pflug Tamara Jagellovsk
Wolfgang Völz Mario de Monti
Claus Holm Hasso Sigbjörnson
Friedrich Georg Beckhaus Atan Shubashi
Ursula Lillig Helga Legrelle
Benno Sterzenbach General Winston Woodrov Wamsler
Friedrich Joloff Oberst Francesco Torano Villa
Hans Cossy Raummarschall Legat Kublai Krim
Charlotte Kerr General Lydia van Dyke
Thomas Reiner Ordonnanzleutnant Artur Spring-Brauner
Franz Schafheitlin Sir Marc Arthur
Andreas Fröhlich Erzähler
Claus Biederstaedt Sprecher Vorspann
Lieselotte Quilling Ingrid Sigbjörnson (1)
Wolfgang Hess Sprecher Commander Stein (1)
Herbert Fleischmann Dr. Schiller (2,5)
Emil Stöhr Staatssekretär von Wennerstein (2,7)
Heinz Beck Beamter des Amtes für Raumrüstung (2)
Günter Becker 1. GSD-Beamter in McLanes Bungalow / 1. Mann (2,7)
Ernst Greilich 2. GSD-Beamter in McLanes Bungalow (2)
Nino Korda GSD-Staabschef (2,3,4)
Norbert Gastell Offizier für Raumüberwachung HYDRA (2,4)
Gerhard Jentsch Astrogator HYDRA (2,4,7)
H. Günther Zinkl Junge 6.5 Jahre (2)
Angelika Kreuzeder Mädchen 8 Jahre (2)
Alfons Höckmann Kybernetiker Rott (3,4,5)
Ursula Herwig Weiblicher Kadett (3,4,5,7)
Helmut Brasch Commodore Ruyther (3)
Gertraud Reger weiblicher Ordonnanzoffizier (3)
Siegfried Fetscher Raumlotse Hyerion 29 / Erdaußenstation IV (3)
Kunibert Gensichen Abschnittsleiter TRAV (3)
Christine Isensee Raumlotse Jupiteraußenstelle 1 / Visiostimme Chroma (3,5)
Günther Richardt GSD-Beamter im Visio (3)
Herwig Walter Richard Hall (3)
Hans Wengefeld Sprengmeister (3)
Hans-Dieter Asner junger Offizier (4)
Erwin Linder Professor Jurko Sherkoff (4)
Wolf Petersen Commander Pedro Alonzo Pietro (4)
Wilfried van Aacken Chroma-Wissenschaftler 1
Walter K. Gnilka Chroma-Wissenschaftler 2 (5)
Siegfried von Cosel Regierungssprecher im ORB-Großvisio (5)
Vivi Bach Dame auf Chroma 1 (5)
Rosemarie von Schach Dame auf Chroma 2 (5)
Alexander Hegarth 1. Wissenschafter / Dr. Heine (5,7)
Hans Kern 2. Wissenschaftler (5)
Sigfrit Steiner Dr. Stass (5)
Margot Trooger SIE (5)
Reinhard Glemnitz Pieter Paul Ibsen (6)
Wolfgang Büttner Maurice Tourenne (6)
Hans Epskamp Minister für interplanetare Angelegenheiten (6)
Sigurd Fitzek Hendrik, Wächter auf Mura (6)
Albert Steiger 1. Techniker (6)
Erwin Dietzel 2. Techniker (6)
Klaus Krüger 3. Techniker (6)
Wolf Rathjen Oberst Mulligan (7)
Maurice Teynac Chefingenieur Kranz (7)
Carola Règnier Weiblicher Kadett (7)
Konrad Georg Dr. Regwart (7)
Albert Hehn Commander Lindley (7)
Willy Schäfer TAU-Astrogator (7)
Paul Glawion 1. GSD-Mitarbeiter (7)
Erich Fritze 2. GSD-Mitarbeiter (7)
Rolf von Nauckhoff GSD-Beamter im Visio, Kontrollpunkt (7)
Michael Bittins Visiostimme GSD-Hauptquartier (7)
Nils Clausnitzer Sprecher Bodenkontrolle Basis 104


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Schweizer Robinson Familie | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

13.01.2018 - 20:25: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Mind

12.01.2018 - 17:39: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Anne - auf Green Gables - Die Ankunft

09.01.2018 - 15:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Raumpatrouille Orion

07.01.2018 - 08:45: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Ordensschwester Amelie - Rachsucht

05.01.2018 - 17:23: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - und das Gold der Wikinger

04.01.2018 - 13:42: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei !!! - Tatort Paris

04.01.2018 - 05:44: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gabriel Burns - Die Kommission

02.01.2018 - 14:34: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Zwillinge der Finsternis

29.12.2017 - 21:15: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Jäger des verlorenen Pokals

28.12.2017 - 09:39: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Radio Tatort - Schrei der Gänse