Titel-Details

» Darkside Park » 003) Staffel 3
Cover - Staffel 3
Durchschnitts-Kurzwertung:

7 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Erleben Sie auf 7 CDs das spannende Finale der preisgekrönten Thriller-Hörbuchserie Darkside Park und tauchen Sie mit Martin Prey ein - in das dunkle Geheimnis der Stadt Porterville ... Darkside Park, die abgeschlossene Thriller-Serie in 3 Staffeln, jeweils aus der Sicht eines Einwohners erzählt.
» Buch/Script: Simon X. Rost, John Beckmann, Raimon Weber, Christoph Zachariae, Hendrik Buchna
» Umfang (CDs): 7

» VÖ: 2010-09-30
» eine Produktion von Psychothriller GmbHWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Darkside Park (003) Staffel 3Kennen Sie den Darkside Park?

Nein? Dann haben Sie wirklich was verpasst. In drei Staffeln erzählt Ivar Leon Menger mit einer ganzen Schar von Autoren das große Geheimnis einer Stadt. Eine Mystery-Reihe, die nicht nur wegen ihres spannenden Konzepts Interesse hervorruft.

Sorgsam wurden innerhalb der beiden ersten Staffeln die Grundsteine gelegt, um nun Schritt für Schritt auf das große Finale zuzusteuern. Und damit natürlich die Antworten auf die Fragen: was steckt denn nun hinter allem? Hinter dem Bleichen? Den Kühlschränken? Der abgerissenen Irrenanstalt? Den Watsons? Und den vielen anderen Mysterien, von denen es in Porterville scheinbar eine unendliche Anzahl gibt.

Auch in der dritten Staffel setzt man das bisherige Konzept fort, dass innerhalb jedes Kapitels einem anderer Beteiligter der großen Geschichte das Wort erteilt wird. Dabei gliedern sich diese mehr oder weniger in zwei große Gruppen auf. Zum einen die Eingeweihten und zum anderen die Ahnungslosen, die meist mehr durch Zufall in den Strudel der erschreckenden Hintergründe gerissen werden.
So erging es einst auch Martin Pray, der noch immer verzweifelt nach der verschwundenen Sarah Freeman sucht. Er ist einer der Antriebspunkte der hier erzählten Geschichte und taucht immer wieder in den verschiedensten Berichten auf, und wenn es manchmal nur ganz am Rande sei. Gewissermaßen der rote Faden, der einen schließlich dann auch hin zum großen Finale führt.
Doch die Querverstrebungen beschränken sich natürlich keineswegs darauf. Denkt man anfangs oft, dass die einzelnen Geschichten auf den ersten Blick kaum etwas miteinander zu tun haben, so entdeckt man schon bald erste Zusammenhänge, Verbindungspunkte. Und ist dann oftmals nur noch verwirrter, weil man sich unmöglich erklären kann, wie dieses oder jene neue Puzzlestein denn zum großen Ganzen passen kann.

Ivar Leon Menger und sein Team sind wirklich sehr darauf bedacht, niemals zu viel zu verraten. Immer nur gerade soviel, dass man die Neugier noch ein Stück weit weiter anheizt. Selbst die vermeintlich Eingeweihten offenbar längst nicht so viel, wie man es sich vielleicht im Vorfeld erwartet. Denn immerhin haben diese ja den umfassenden Einblick in das große Geheimnis. Doch ist die Erzählperspektive stets so gewählt, dass man als Hörer eben immer nur einen äußerst verschwommenen Blick darauf bekommt. Und so bleibt bis zum Schluss offen, warum die Dinge in Porterville so sind, wie sie nun einmal sind.

Nein, keine Sorge. Die Autoren lassen einen natürlich nicht dumm sterben. In einem großen Finale, das im Gegensatz zu den vorherigen Lesungen als Hörspiel konzipiert ist, erfährt man schließlich doch noch die ganze Wahrheit. Eine, die angesichts vorheriger geschürter Erwartungen und der sich in den Köpfen der Hörer wohl ganz unterschiedlich geformten Bilder, durchaus auf geteiltes Echo stoßen mag. Zumal noch immer einige Kleinigkeiten bestehen bleiben, die nicht bis ins Detail aufgelöst werden. Einerseits zwar etwas schade, andererseits auch spannend – bleibt so doch jedem die Möglichkeit belassen, selbst nach dem Hören noch an solchen Details herumzurätseln.
Es wird meinerseits sicherlich nochmals eines Hördurchgangs bedürfen, um nun alles nochmals mit neuem Blickwinkel zu hören, um abschließend beurteilen zu können, wie schlüssig die durchaus komplexe Auflösung denn nun tatsächlich ist.

Das Faszinierendste an Darkside Park bleibt für mich die perfide Bösartigkeit in zahlreichen Ideen.

Für Hörspielfans dürfte es natürlich eine besondere Freude sein, dass man das Finale nicht nur als reine Lesung gestaltet hat. Zwar ist das Hörspiel dem bisherigen Stil angepasst nur spartanisch mit Geräuschen untermalt und verzichtet völlig auf Musik, kommt aber mit verteilten Rollen daher. Und gerade das offenbart, um wie viel großartiger dieses ohnehin schon großartige Projekt hätte werden können, wenn man dies von Beginn an so durchgezogen hätte.

Das soll die Leistung der Erzähler der einzelnen Geschichten aber natürlich keineswegs schmälern. Denn als Hörbuchfan kommt man hier wirklich voll auf seine Kosten.
Das beginnt bei Jan-David Rönfeldt, der einen völlig durchgeknallten Dealer sprechen darf, dabei aber mit einer solchen genialen Coolness spielt, dass man vor diesem Typen wirklich Angst bekommt. Geht über begnadete Hörbucherzähler(innen) wie Franziska Pigulla, die aus der Sicht einer eingeweihten Hotelmanagerin berichtet, und Joachim Kerzel, einem ebenfalls Eingeweihten. Bis hin zu mir im Sektor Hörbuch eher unbekannten Sprechern wie Florian Halm, der mich desöfteren an Lutz Riedel in seinen jüngeren Jahren erinnerte, als dieser Jan Tenner gesprochen hat.
Natürlich darf auch Gerrit-Schmidt Foss nicht fehlen, zu dem man aber an dieser Stelle eigentlich keine weiteren Worte mehr verlieren muss. Und last but not least ist da ein famos aufgelegter Jürgen Thormann mit dem gewohnt süffisant-bösartigen Unterton in seiner Stimme, den nur er so hinbekommen kann.

Fazit: Der Darkside Park ist mit Sicherheit ein in dieser Form einmaliges und absolut großartiges Projekt. Es ist ein Genuss, auf dem Weg hin zur Wahrheit, den Geschichten der einzelnen Bewohner von Porterville zu lauschen, die allesamt von hochtalentierten Synchronsprechern vorgetragen werden. Das Hörspiel zum Abschluss ist dann natürlich nochmals ein Höhepunkt der ganz besonderen Art.

Note 1


5


12 von 12 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Jan-David Rönfeldt Jason Hincks
Florian Halm Samuel Wilcomb
Franziska Pigulla Melinda McFaden
Gerrit Schmidt-Foss Martin Prey
Joachim Kerzel Daniel Chester Kipling
Friedrich Schönfelder Intro
Jürgen Thormann Angus Hudson
Sabina Godec Sally
Katja Riemann Computer
Joseline Gassen Shardene
Gordon Piedesack Parker
Leyla Rohrbeck Kind im Park
Dennis Schmidkunz Kind im Park
Tommi Schneefuß Kind im Park
Richard van Weyden Charly
Andrea Aust Peggy Waters
Luise Lunow Kate Harding
Henrik Cordes Tourist
Florian Köhler Tourist
Sascha Rotermund Terry
Vera Teltz Natasha
Kornelia Boje Madam Secretary
Peter Groeger Randolph
Oliver Rohrbeck Mr. Sota


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (1)
Wolfi04 schrieb am 20.08.2013 04:06:08 Uhr
Bewertung: 7 / 15

Ich mache es kurz und schmerzlos.
Ich fand das ganze Hörbuch hervorragend und dicht dran an der Wahrheit bis ich zum Hörspiel gekommen war.
Ich fand das sowas von geschwindelt und dann sogar noch offen dass ich von einer 1+ auf eine 4- gekommen war :(
Das Ende stimmt absolut nicht und ist frei erfunden.... wir alle kennen doch die Wahrheit vom richtigen Ende oder kennst Du etwa nicht den Darkside Park.
Wolfgang Freeman :)
Durchschnittliche Userwertung: 7 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»SaraSalamanderDirektlink zur Rezension95 von 100


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Das Glasperlenspiel | Kommentar von Franz Giegold

Jack Slaughter - Virus in Jacksonville | Kommentar von Gandalfius

Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir | Kommentar von Akuji

Gruselkabinett - Die Familie des Vampirs | Kommentar von Akuji

Edgar Allan Poe - Lebendig begraben | Kommentar von Tom

Hörbuch - Die Psychologie sexueller Leidenschaft | Kommentar von Kanu


Neueste Aktivität

26.04.2017 - 16:44: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Zwillinge der Finsternis

26.04.2017 - 02:39: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Das Glasperlenspiel

25.04.2017 - 23:25: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Frankensteins Sohn im Monsterlabor

23.04.2017 - 10:59: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

20.04.2017 - 22:19: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Vampira - Der Moloch

20.04.2017 - 22:17: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Vampira - Das Erwachen

18.04.2017 - 22:51: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht

10.04.2017 - 12:38: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Hui Buh - und das wilde Geisterheer

09.04.2017 - 22:44: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die schwarze Stunde - Der fünfte Erzengel

09.04.2017 - 22:42: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die schwarze Stunde - Die Pflanzen des Dr. Cinderella