Titel-Details

» Mark Brandis » 014) Pilgrim 2000 (Teil 2)

Cover - Pilgrim 2000 (Teil 2)

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» 2127: Die HERMES ist jenseits Seite der Sonne von der Kommunikation zur Erde abgeschnitten. Mark Brandis und seine Crew haben Bewohner an Bord der PILGRIM 2000 gefunden. Ihr Rückweg zur Schleuse, an der die HERMES angedockt liegt, ist versperrt — durch ein Heer hundegroßer Ratten. Da das Generationenschiff dem Untergang geweiht ist, bleibt Brandis nur wenig Zeit, um einen zweiten Fluchtweg zu finden. Und die Ratten sind nicht die einzige Gefahr an Bord...
» Regie: Jochim-C. Redeker, Balthasar von Weymarn
» Musik: Jochim-C. Redeker
» Buch/Script: Balthasar von Weymarn, Nikolai von Michalewsky
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 56 Minuten
» ISBN: 9783829124379

» VÖ: 2011-03-04
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Mark Brandis (014) Pilgrim 2000 (Teil 2)Mark Brandis befindet sich mitsamt seiner Besatzung auf einem Unterstützungsflug nahe der Sonne. Die Mannschaft soll eine alte Station davor bewahren, in die Sonne zu stürzen, als sie eine unerwartete Entdeckung machen: Pilgrim 2000!

Was sich hinter diesem Namen verbirgt ist anfangs eine Frage, über die nur ein Kommandomitglied bescheid weiß. Sehr geschickt spielt man bereits hier mit der Neugier des Hörers, indem man nur sehr zögerlich das Wissen um dieses alte Projekt preis gibt. Doch ist das nicht einmal der spannendste Aspekt des ganzen. Denn natürlich möchte Mark Brandis die Chance nicht ungenutzt lassen, einen Erkundungsgang auf die Pilgrim 2000 zu unternehmen. Und genau dadurch ergibt sich eines der spannendsten Szenerien, die man sich für ein Science-Fiction-Abenteuer überhaupt vorstellen kann.
Was wird die Crew an Bord der Pilgrim 2000 erwarten? Mit welchem Gefahren ist hier zu rechnen? Während beispielsweise Gruselgeschichten mit einem ähnlichen Ausgangspunkt oftmals sehr vorhersehbar ausfallen, ist beim Science-Fiction die Anzahl an Möglichkeiten schier unbegrenzt, was die Ungewissheit natürlich auf ein besonders hohes Maß anschwellen lässt. Und es ist absolut unmöglich eine einigermaßen sinnvolle Abschätzung dessen vorzunehmen, auf was man sich einstellen muss. Und genau das erzeugt eine ganz eigene Bedrohung nicht greifbarer Art. Insbesondere, wenn es die Produzenten auch noch verstehen, dass ganze mit glaubwürdigen Charakteren und Motiven auszustatten.
Dafür, dass bei Mark Brandis direkt immer beide Teile einer Geschichte zusammen veröffentlicht werden, muss man hier wirklich verdammt dankbar sein. Denn der Cliffhanger, der am Ende des ersten Teiles steht ist schon verdammt fies ausgearbeitet.

Aber nicht nur inhaltlich versteht es dieses Hörspiel über die gesamte Laufzeit auf einem sehr, sehr hohen Niveau zu unterhalten, ebenso die akustische Aufbereitung ist wie üblich wieder sehr stark ausgefallen. Die Geräuschkulisse ist exzellent. Man kann sich wunderbar in die verwilderte Landschaft auf der Pilgrim hineinversetzen. Das beweist nur einmal umso mehr die Vielseitigkeit der Macher als man sonst eher mit ganz anderen Kulissen konfrontiert ist.
Passend zur tropischen Kulisse hat man hier einige neue Stücke eingebunden, die zu diesem Szenario durchaus passen, mich in Punkto Spannungsförderung aber leider nicht ganz so zu überzeugen wissen. Solange diese Stücke hier ein einmaliges Experiment in Zusammenhang mit der besonderen Umwelt sind, kann ich aber problemlos damit leben.
Schön auch, dass man die Musik zum Ende hin etwas länger ausspielt und nicht direkt in die Auflistung der Produktionsinfos überleitet. Das lässt den Abschluss meines Erachtens nach deutlich runder wirken.

Der Sprechercast ist hier sehr überschaubar ausgefallen. Abgesehen von der Brandis-Crew treten nur zwei Gäste in Erscheinung. Auf den Spannungsgrad des gesamten Hörspiels hat dies jedoch keinerlei Auswirkungen, immerhin ergibt sich die Bedrohung ja mehr aus nicht greifbaren Gefahren.
Hervorheben muss man abgesehen von Michael Lott als Cmdr. Brandis diesmal vor allem Klaus Sonnenschein, der mit seinen Auftritten wirklich Gänsehautstimmung verbreitet.

Fazit: Ein Szenario, wie ich es persönlich liebe, gerade weil man durch nicht greifbare Bedrohungen eine unglaublich dichte Spannung erzeugt, welche durch die atmosphärische Kulisse nur noch bedrückender daherkommt. Mal abgesehen von den hier nicht immer ganz optimal eingebundenen neuen Musikakzenten gibt es an diesem neuesten Brandis-Abenteuer von mir diesmal nicht das geringste zu kritisieren.

Note 1


5


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Michael Lott Cmdr. Mark Brandis
Martin Wehrmann Lt. Iwan Stroganow
Gernot Endemann Lt. Konstantinos Simopoulos
David Nathan Cpt. Grigori »Grischa« Romen
Claudia Urbschat-Mingues Dr. Rebecca Levy
Katarina Tomaschewsky Judith
Martin Kessler Lt. Pablo Torrente
Christine Mühlenhof Bordsystem CORA
Klaus Sonnenschein Melchior


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension11 von 15
»Tofu NerdpunkDirektlink zur Rezension9,2 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich | Kommentar von Tanja

Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich | Kommentar von Darken

Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich | Kommentar von Anja

Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich | Kommentar von Holger Becker

Hörbuch - Drachenzwielicht | Kommentar von Claudia Beecken

Einzelhörspiel - Das Glasperlenspiel | Kommentar von Franz Giegold


Neueste Aktivität

21.07.2017 - 01:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Insektenstachel

20.07.2017 - 22:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

20.07.2017 - 06:57: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

18.07.2017 - 09:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Tödliche Regie

17.07.2017 - 19:13: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Der Atlantis-Effekt

17.07.2017 - 17:39: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die PSI-Akten - Frankensteins Erbe

15.07.2017 - 22:39: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

13.07.2017 - 19:30: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

12.07.2017 - 00:26: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das unheimliche Haus

08.07.2017 - 17:54: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich