Titel-Details

» Gespensterkrimi » 002) Als der Meister starb
Cover - Als der Meister starb
Durchschnitts-Kurzwertung:

13 / 15

Jetzt registrieren, um Kurzbewertungen abzugeben
» Das Wesen richtete sich mühsam auf, von einem unheiligen Zauber geweckt. Jahrtausende hatte der Gigant geschlafen; hier unten, auf dem finsteren, sandigen Grund des Meeres. Mit noch schwerfälligen, doch ungeheuer kraftvollen Bewegungen strebte er nun dem Licht entgegen. Schon spürte er die Nähe seines Opfers. Und wenige Augenblicke später sah er die dunkle Silhouette des Schiffes über sich.
» Umfang (CDs): 1
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Gespensterkrimi (002) Als der Meister starbDer Nebel scheint das Grauen anzukündigen. - Auf einem Schiff reist der scheinbar schwerkranke Roderick Andara mit seinem Gehilfen Robert Craven. Als Robert dem Meister von dem Nebel erzählt, der an diesem Morgen so seltsam gewirkt hat, gerät der kranke Andara in Panik. Er versucht den Kapitän zu überreden schnellstmöglichst Land anzusteuern, da sonst ein großes Unglück geschehe, doch der Kapitän lässt sich nicht darauf ein. Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner weiß: Andara gilt als einer der letzten lebenden Hexenmeister, der jedoch Verrat begangen hat und nun von einer aus den Abgründen der Zeit aufgestiegenen Macht verfolgt wird.
Diesmal wird nicht Grusel und Krimi geboten, stattdessen bedient man sich in diesem Hörspiel mehr der Fantasyschiene. Dementsprechend ist die 2. Produktion der Reihe auch gänzlich anders als der Erstling. Nach der Vorlage von Wolfgang Hohlbein hat man ein sehr dichtes Mystery-Fantasy-Hörspiel rund um den Mythos Hexen geschaffen. Ähnlich wie in "Das Verlies der blutigen Träume" gibt es keine lange Einführung und der Hörer befindet sich nach wenigen Minuten mittem im Geschehen, dessen Hintergründe und Geheimnisse sich erst Stück für Stück offenbaren und so dafür sorgen, dass die Spannung erhalten bleibt. Die Story selbst ist rasant, unterhaltsam, jedoch mit nur sehr geringem Gruselanteil. Atmosphärisch erweist sich das Hörspiel nicht als ganz so stark wie Folge 1, insgesamt jedoch bleibt man auf dem gleichen Niveau.

In dieser Folge gibt es wieder so einige namhafte Sprecher zu hören: Helmut Gauß spielt den Hexenmeister Roderick Andara und muss dabei den Wandel von einem Kranken zu einem der mächtigsten Männer überhaupt vollziehen und das macht er sehr überzeugend. David Nathan als Robert Craven liefert ebenfalls eine tolle Performance ab. Wolfgang Condrus, Marianne Rogeé , Matthias Haase und Marie Bierstedt übernehmen den Part weiterer Hexenmeister, von denen aber nur Wolfgang Condrus mehr Text hat. Als Kapitän ist Helmut Krauss mit an Bord und es kommen noch weitere bekannte Sprecher zum Zug.

Für Effektfeuerwerke ist man bei WortArt schon durch die Sinclair-Hörspiele bekannt. Und auch hier beweist man sein ganzes Können. Wie es sich für ein ordentliches Fantasy-Hörspiel dieser Kategorie gehört, gibt es einige Stellen, wo es gehörig zur Sache geht. Angefangen bei der Untermalung der Schiffszenen, über die Szenen, in denen der Mob seine volle Gewalt entfesselt bis zum Angriff des Wesens aus dem Meer ist die Bearbeitung perfekt. Die Musik sorgt zusätzlich für bedrohliche Stimmung und Gänsehautfeeling. Denn oftmals wirkt diese eher unterbewusst und im Hintergrund, verfehlt ihre Wirkung aber keineswegs.

Fazit: Diesmal kein Gruselkrimi, stattdessen ein Fantasyabenteuer, das es in sich hat. Spannend inszeniert und mit einer tollen akustischen Kulisse hinterlegt kann da eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Die namhaften Sprecher tragen ihr zusätzliches zu diesem phantastischem Hörspiel bei. Ein Hörspiel nach der Romanvorlage von Wolfgang Hohlbein und was für eins!

Note 1


5


2 von 2 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
David Nathan Robert Craven
Helmut Gauß Roderick Andara
Helmut Krauss Bannermann
Wolfgang Condrus Quenton
Boris Tessmann Mannings
Marianne Rogeé Andara
Matthias Haase Necron
Marie Bierstedt Lyssa
Käthe Lachmann Mary
Tilo Schmitz Fred
Friedrich Georg Beckhaus Jones
Katrin Fröhlich Hure
Reiner Schöne Henry


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen


Neueste Aktivität

19.08.2017 - 00:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mein Name ist Sergej - Der Schrei des Moloch

18.08.2017 - 15:08: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Wallander - Der unsichtbare Gegner

10.08.2017 - 16:20: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

10.08.2017 - 16:20: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die kleine Spinne widerlich

06.08.2017 - 09:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Originale - Brüderchen und Schwesterchen

28.07.2017 - 10:53: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Drizzt - Der dritte Sohn

28.07.2017 - 10:42: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Dreamland Action - Agent Smith 1 - Genetic Code

27.07.2017 - 08:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Das violette Automobil

25.07.2017 - 16:43: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Schachmatt!

22.07.2017 - 15:54: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Wallander - Der unsichtbare Gegner