Titel-Details

» Wallander » 004) Ein Toter aus Afrika

Cover - Ein Toter aus Afrika

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

13 / 15

» Es herrscht Wahlkampf in Ystad. Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen bereitet die sozialdemokratische Partei einen Auftritt des Politikers Kenneth Nilsson vor. Als wäre das nicht genug Stress für die lokale Polizei, wird in einem Güterzug von Ystad nach Polen eine Leiche gefunden: ein ermordeter Schwarzafrikaner. Die Tat und das mutmaßliche Motiv bleiben für Kommissar Wallander ebenso rätselhaft wie die Frage, weshalb der Mann sich in Schweden aufhielt. Bei der Ermittlung stoßen sie auf die Spur des Afrikaners Diao, einen Freund des Toten, der seit der Mordnacht verschwunden ist. Erstaunt geht Wallander und sein Team den Spuren einer vor langer Zeit in Afrika begangenen Bluttat nach…
» Produktion: Der Hörverlag 2008
» Regie: Sven Stricker
» Musik: Jan-Peter Pflug
» Buch/Script: Stephan Apelgren, Lars Lundström, Anna Fredriksson

» VÖ: 2008-09-19
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Wallander (004) Ein Toter aus AfrikaEin toter Afrikaner wird am Güterbahnhof gefunden. Wer ist der Tote? Was wollte er in Schweden? Noch ehe man all diese Fragen zur vollständigen Zufriedenheit geklärt hat, taucht ein Mann auf, der sich zu diesem Mord bekennt. Wallander glaubt nicht so recht, dass dieser die Tat wirklich begangen hat. Doch die Anhaltspunkte sind dünn. Als überraschend "Unterstützung" aus Stockholm eintrifft, ist die Verwunderung groß. Ob dieser Schritt etwas mit dem in Ystad aktuell ablaufenden Wahlkampf zu tun hat, in dem das Thema Rassismus derzeit besonders brisant ist?

Die "Wallander"-Hörspiele von Sven Stricker leben von einer ganz eigenen Stimmung, die sich aus vielen verschiedenen Einzelteilchen zusammensetzt: Sprecher, Erzähler, Geräusch- und Musikkulisse und nicht zuletzt auch einfach nur Situationen. Sei es, dass Nyberg während der Ermittlungen ständig über einen Altersheimplatz für seine Mutter siniert und seine Kollegen damit zuweilen sehr in Verwirrung bringt oder das Privatleben Stefan Lindmans, das diesmal bis in die polizeiliche Ermittlungsarbeit nachwirkt. Das sind einfach Szenen, welche Mankell auszeichnen und ihn so besonders machen.
Den Fall selbst kann man diesmal eigentlich nicht als allzu aufregend und außergewöhnlich bezeichnen. Die Ermittlungen verlaufen größtenteils nach Schema F und obgleich das ganze nicht wirklich vorhersehbar ist, fehlt ein wenig das besondere, um tatsächlich begeistern zu können. Durch die gekonnte Umsetzung macht man einiges gut und schafft es das Hörspiel trotzdem über die ganze Zeit nie langweilig werden zu lassen. Die Art und Weise, wie Sven Stricker vielfach die Überblendungen gestaltet sind einfach klasse. Denn nie gibt es inhaltliche Lücken oder ein Wort zuviel.

Die Stammbesetzung dieser Hörspielreihe ist erstklassig. Doch eine solche ist auch stark auf die gekonnte Anlage der Figuren und deren Dialoge angewiesen. Vielschichtige Charaktere sind daür das richtige Stichwort. Und hier ist es in der Tat so, dass Vorlage und Sprecher wie Zahnrädchen ineinandergreifen und damit die nötige Individualität schaffen, um die Hörerschaft an die agierenden Personen zu binden.
Bei den Nebenrollen sagen mir längst nicht alle Namen etwas, aber die das Dargebotene überzeugt und vermittelt ein sehr homogenes Bild. Dieses hat aber andererseits auch zur Folge, dass Abseits der Hauptfiguren niemand sonderlich heraussticht.

Die technische Umsetzung ist analog dem Rest hochkarätig. Tolle Musikstücke von Jan-Peter Pflug und ein passender, dezenter Geräuschteppich im Hintergrund.

Fazit: Der Fall ist diesmal nicht ganz so atemberaubend. Die Umsetzung bewegt sich jedoch auf dem gewohnten Top-Niveau und es gibt einige tolle Szenen zwischenmenschlicher Art, bei der die Sprecher wieder ihr ganzes Können darbieten können. Knapp an der Grenze zu sehr gut, aber letztlich war mir der Plot eine Spur zu "normal", um diese tatsächlich durchstoßen zu können.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Andreas Fröhlich Erzähler
Axel Milberg Wallander
Ulrike C. Tscharre Linda Wallander
Christian Stark Stefan Lindman
Lennardt Krüger Martinsson
Kerstin Hilbig Ann-Britt Höglund
Hannes Hellmann Nyberg
Michael Prelle Kenneth Nilsson
Carla Becker Maj, seine Frau
Erik Schäffler Farzan
Andreas Döhler Arvid
Céline Fontanges Lisa
Peter Woy Lasse
Sonja Szylowicki Mia, seine Frau
Victoria von Trauttmansdorff Eva
Sascha Rotermund Wächter


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension9 von 10


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle