Titel-Details

» Kommissar Dobranski » 001) Russisch Brot
Cover - Russisch Brot
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ein ermordeter Tänzer aus Smolensk bringt Dobranski auf die Spur eines russisch-deutschen Dealerrings. Was haben ein einarmiger Hütchenspieler und eine anonyme Anruferin mit dem Fall zu tun? Dobranski begibt sich in die Höhle des Löwen...
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2006-09-05
» eine Produktion von ABODWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Kommissar Dobranski (001) Russisch BrotKommissar Dobranski muss einen ersten Fall lösen und bei dem geht es schon recht ordentlich zur Sache. Ein schöner Kriminalfall, der zusätzlich mit interessanten und humorvollen Einblicken in das Privatleben des Kommissars aufwartet. Der Fall ist recht verstrickt, also nicht bereits nach den ersten fünf Minuten zu durchschauen und weiß auf seine Weise in jedem Fall zu überzeugen. Das Motto "Hart, aber ehrlich" wird sehr gut umgesetzt und so sieht sich Dobranski schon mal mit der einen oder anderen brenzligen Situation konfrontiert. Soweit zum positiven dieses Hörspiels. Ein großes Problem liegt darin, dass man sich hier mehr in einer inszenierten Lesung denn in einem Hörspiel fühlt. Das ist etwas schade und sollte in den nächsten Produktionen unbedingt besser werden. Dennoch: insgesamt ein netter Einstieg in die neue Reihe, bei der es sogar jede Woche eine neue Folge zu erwerben gibt. Ein interessantes Konzept, das, baut man die Schwächen weiter ab und die Stärken weiter aus, sicherlich noch einiges zu bieten haben dürfte. Ich bin auf alle Fälle schon auf das zweite Dobranski-Abenteuer gespannt.

Konrad Halver hat hier wie schon erwähnt einiges an Text, da er neben seiner Rolle als Kommissar Horst Dobranski auch noch die beschreibenden Parts übernimmt. Seine Leistung ist hier aber wirklich sehr gut und er bringt den rauhen, harten, aber ehrlichen Bullen im Hamburger Rotlichtviertel hervorragend herüber. Etwas seltsam wirkt es lediglich, wenn Halver ab und an plötzlich mal mit sich selbst redet, allerdings aus der Sicht anderer Personen. Die Ex-Frau des Kommissars, immer noch eine ansehnliche Frau anfang fünfzig wird gesprochen von Reinhilt Schneider, die "ihrem Ex" ebenfalls in nichts nachsteht. Nett auch die Person der Oma Else, Dobranskis Mutter (Irmgard Jedamzik). Robert Missler findet sich *spoiler* in der Rolle des Bösewichts wieder*, ebenso wie Tom Steinbrecher, der für einen überraschend starken Eindruck hinterlässt, was für erstgenannten ohnehin gilt. Beim Rest stimmt es genauso.

Nett gleichfalls die musikalische Untermalung. Mal ruhige Klänge, mal eher welche der härteren Gangart. Die Titelmelodie ist schnell eingängig und recht einfach gehalten. Die Handlung wird solide unterlegt und das ist die Hauptsache, selbst wenn man sicherlich (noch) keinen Preis für die beste Hörspielmusik abräumen dürfte.

Die Aufmachung der wöchentlich erscheinenden Krimiserie dürfte allerdings zunächst einmal extrem gewöhnungsbedürftig sein. Denn hier gibt es keine normale Hülle oder einen Schuber, sondern nur einen einzelnen mit allen nötigen Informationen bedruckten Pappkarton, in dem die CD eingeklemmt wird. Allerdings kann man sich für den Preis von 4,95 pro Folge aber nicht wirklich beschweren. Zumal die CDs ja vor allen an Tankstellen, etc. vertrieben werden und wohl für den "schnellen, direkten Verzehr" gedacht sind.

Fazit: Netter Auftakt einer vielversprechenden Krimiserie, die allerdings noch nicht ohne ein paar Schwächen darherkommt. Unbedingt sollte man darauf achten, dass die Hörspiele wirklich auch wie Hörspiele klingen und nicht wie bislang eher an eine Lesung erinnern, selbst wenn Konrad Halver seine Sache noch so gut macht. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, ob oder wie der wöchentlich erscheinende Krimi mit jeder Menge Lokalkolorit sich auf dem Markt durchsetzt.

Note 3+


3


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Konrad Halver Horst G. Dobranski
Reinhilt Schneider Marianne Dobranski
Robert Missler Gregorij
Irmgard Jedamzik Oma Else
Gilda Mempel Nina Ryschkow
Tom Steinbrecher Sascha Bronski
Irina Alexandrowa Eva Solkowa
Ulf Karsten Schmidt Tom Hansen
Konstantin Ioannidis Portier


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle