Titel-Details

» Die Ferienbande » 004) und das bumsfidele Geisterschiff
Cover - und das bumsfidele Geisterschiff

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

12,3 / 15

» Aller guten Dinge sind drei! Folglich muss die Ferienbande schnell noch ein viertes Abenteuer bestehen. Dank Babsis überwältigendem Sexualtrieb schlittern unsere Helden in ein mysteriöses Rätsel: ein unheimliches Geisterschiff plagt eine reiche und selbstverständlich exzentrische Industrielle. Die Bande folgt der Spur des unheimlichen schwarzen Piraten – und gibt auf hoher See genau so ein armseliges Bild ab wie an Land. Bernd früher genannt Beate stürzt von einer Sinnkrise in die nächste, Bröckchen muss sich der harten, oder in seinem Fall, schwabbeligen Realität stellen und der doofe Kö-.. also, Bambi, droht zu ertrinken. Baul hat alle blassen Hände voll zu tun, unsere Helden bei der Stange zu halten in diesem Fall, bei dem auch die Polizei macht- und lustlos scheint. Doch ob gruselige Schiffe, dunkle Höhlen oder finstere Verließe, die Ferienbande wird man so schnell nicht los. Und so stolpern unsere Freunde in einen Showdown, der sich gewaschen hat. Im Gegensatz zu den auftretenden Hängebauchschweinen. Übrigens: bei dieser Produktion wurde keinem Tier ein Leid zugefügt. Na gut. Außer Bambi.
» Produktion: Kai Schwind, Sven Buchholz
» Regie: Kai Schwind, Sven Buchholz
» Musik: Dirk Wilhelm
» Buch/Script: Katrin Wiegand, Kai Schwind
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 80 Minuten

» VÖ: 2008-11-14
» eine Produktion von WortArtWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die Ferienbande (004) und das bumsfidele GeisterschiffEndlich ist sie zurück: die wohl nervigste Jugendetektivbande der ganzen Welt. Die Ferienbande!
Ein unheimliches Geisterschiff taucht nachts vor der nebligen Küste von Rock... äh ... vor einer nicht näher definierten Millionenstadt auf. Und da kann natürlich auch die Ferienbande nicht mehr weit sein. Durch puren Zufall - besser hätte es auch Stefan Wolf nicht einfädeln sollen - gelangen die vier Freunde zur Villa der van-der-Osten-Sackens, in welcher Mutter und Tochter in heimeliger Atmosphäre mit ihren Hängebauchschweinen leben. Eine Idylle die trügt und durch die nächtlichen Spukerscheinungen nun jäh unterbrochen worden ist...

Das "Vorspiel" hört sich gar nicht unbedingt nach Comedy an, sondern erinnert eher an eine Variante der vielen ernstgemachten Kandidaten des Jugendkrimi- wenn nicht gar Gruselbereichs. Kein Wunder, die Ferienbande tritt zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht in Erscheinung. Gar allzu witzig wird es aber trotzdem nicht als diese das erste Mal die Bildfläche betritt. Immerhin das vierte Abenteuer liegt mit diesem Hörspiel nun schon vor und so erzeugt das Spiel mit gewissen Eigenheiten der vier Charaktere leider nur ein müdes Lächeln. Das Hörspiel scheint sich in belanglosem Geplänkel zu verlieren...
... fängt sich aber Gott sei dank mit der Zeit. Der Anfang wirkt doch etwas sehr in die Länge gestreckt und nur wenige der eingestreuten Gags haben mich tatsächlich zum Lachen gebracht. Aber wie gesagt, man steigert sich, zwar anfangs nur langsam, doch vor allem in der zweiten Hälfte ist man wieder auf dem gewohnten Niveau angekommen und die Mischung aus Wort-, Situationskomik und diversen Anspielungen auf die Hörspielszene sorgt für treffende Unterhaltung. Insbesondere die Eigenarten der neueren ???-Folgen bekommen diesmal ordentlich ihr Fett ab - und das ist auch gut so ;).
Der Fall selbst - eigentlich gar nicht so unähnlich dem, was man von den ernsthaften Serien auch geboten bekommt - aber natürlich mit dem entsprechenden Maß an Übertreibungen, welche aber durch die richtige Platzierung und Dosierungen ein gut verfolgbares und schlüssig aufgebautes Hörspiel ergeben, das nicht wie viele vergleichbare Produktionen in heillosem Chaos versinken. Heißt: man hat genau das richtige Maß aus Klamauk und sinnvollem Inhalt gefunden und dafür kann man Autorin Karin Wiegand nur Lob aussprechen.

Die Highlights sind diesmal (imho): die Gesangseinlage der Amerikaner, John und Sinclair, der Erzähler sowie Klaus-Dieter Klebsch.

Wo wir gerade schon bei Klebsch sind. Es ist schon beeindruckend, wen man hier als Gastsprecher so alles für Nebenrollen gewinnen konnte. Da tauchen Namen wie Reinhilt Schneider, Gisela Fritsch, Jens Wawrczeck, Simon Jäger, Dietmar Wunder und Oliver Kalkofe gleichermaßen auf. Das zeigt sehr deutlich, dass man den Status einer Produktion aus reinem Spaß an der Freude längst verlassen hat. Für ein solch angelegtes Hörspiel ist das ein sehr beeindruckender Cast.
Aber die vier Ferienbande-Künstler brauchen sich aber nicht unbedingt zu verstecken. Schauspielerisch machen diese einen tollen Job. Klar sind deren Rolle etwas nervtötender angelegt und auch so gesprochen, aber genauso soll es ja sein.
Erwähnen sollte man zudem die ganzen vorkommenden Dialekte. Eine geile Symphonie, die man da auf die nicht vorhandene Leinwand pinselt. Von amerikanisch ("so reden Amerikaner in Jugendhörspielen nun mal") über hessisch bis zum sächsisch. Das bringt die Lachmuskeln in Wallung.

Bei Musik, Ton und Geräuschen liefert man ein sehr professionelles Bild ab. Die Stücke von Dirk Wilhelm sind sehr gechillt, können aber - wenn man es denn so will - auch die unheimlichen Szenen treffend unterstreichen. Einiges erinnert nicht selten mal an Musik-Legende Carsten Bohn.

Fazit: Der erste Teil des Hörspiels zieht sich für meine Begriffe noch etwas und ist in Bezug auf die Gagdichte eher schwächlich auf der Brust, doch die Highlights mehren sich im zweiten Part, in dem es dann auch richtig schön unterhaltsam und komisch zur Sache geht. Man konnte so einige bekannte Synchronsprecher aus dem Bereich Hörspiel, Synchron und TV gewinnen, die das Hörspiel zusätzlich aufwerten können. Auch die technische Abmischung ist für ein Hörspiel dieser Kategorie absolut erstklassig ausgefallen. Nicht einfach nur billiges Gedudel, sondern eine klanglich bestechende Kulisse, die auch manch anderer Jugendhörspielproduktion vortrefflich zu Gesicht stehen würde. Insgesamt hat mich der zweite Teil absolut für den etwas gezogeneren Einstieg entschädigt und so kann ich auf jeden Fall von guter Unterhaltung sprechen.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Matthias Keller Erzähler
Sven Buchholz Bernd
Kai Schwind Bauk
Sven Buchholz Bröckchen
Chris Peters Babsi
Gisela Fritsch Hella v.d. Osten-Sacken
Reinhilt Schneider Wanda v.d. Osten-Sacken
Klaus-Dieter Klebsch Der schwarze Pirat
Matthias Keller Kommissar Tappert
Sigbjorn Tinjar Sigbjorn, der Norweger
Dietmar Wunder Sigbjorns Synchronstimme
Sven Buchholz Streber
Oliver Kalkofe Sportlehrer Kalhöfer
Sven Buchholz Frau Hitchcock
Jens Wawrczeck Dietmar
Katrin Wiegand Dr. Slanski
Simon Jäger Zöllner
Matthias Keller Hafenmusiker
Kai Schwind Mr. Dulleston
Sven Buchholz Mr. Priller
Henni Nachtsheim John Schneider
Gerd Knebel Sinclair Schneider
Simon Jäger Pizzabote


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoertipps.deDirektlink zur Rezension13 von 15
»www.hoerspieltipps.netDirektlink zur Rezension12 von 15
»www.hoerspielhoelle.deDirektlink zur Rezension12 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle