Titel-Details

» Elben Triologie » 001) Das Reich der Elben
Cover - Das Reich der Elben
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Das weise Volk der Elben verließ die Welt der Sterblichen auf der Suche nach einer neuen Heimat. Nach langer Reise gelangen sie an die Küste eines Kontinents, auf dem sie ihr eigenes Reich errichten wollen. Doch grausame Feinde erheben sich, und vor Machtgier und Verrat sind selbst die Elben nicht gefeit...
» Produktion: Marcell Gödde, Karl-Heinz March, Melanie Werner, Mirta Rogmann
» Regie: Andy Muhlack
» Musik: Andy Muhlack
» Buch/Script: Alfred Bekker, Karl-Heinz March

» VÖ: 2008-07-25
» eine Produktion von Cocomico RecordsWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Elben Triologie (001) Das Reich der ElbenDie Elben sind ausgezogen eine neue Heimat zu finden. Und tatsächlich stoßen sie auf die Küste eines Landes, das bei einigen ernste Hoffnungen weckt. König Keandir soll zusammen mit einer Schar von Männern die erste Erkundigung unternehmen. Diese allerdings fällt wenig erbaulich aus. Innerhalb kürzester Zeit sehen sie sich den Angriff von dutzenden affenartigen Geschöpfen ausgesetzt. Eine erbitterte Schlacht beginnt. König Keandir und sein Begleiter Branagorn geraten unterdessen in eine neue Gefahr. Sie stehen dem undurchsichtigem augenlosen Seher gegenüber, der über eine urgewaltige Form von Magie zu Verfügen scheint.

Soweit der Beginn der Geschichte um die Elben. Ein Fantasy-Hörspiel, das auf vier CDs über vier Stunden Unterhaltung bietet. Die Handlung ist in zwei ineinander übergehende Bücher eingeteilt.
Auf den ersten beiden CDs lauschen wir der Begegnung des Königs mit dem Augenlosen Seher, dessen Ziele nur schwer zu durchschauen sind. Es bedarf ein wenig Zeit bis man sich in das Hörspiel hineingehört hat und einem das Elben-Volk vertrauter wird. Inhaltlich ist das Geschehen alles andere als uninteressant, aber vollständig fesseln tut dieses nicht immer. Spannender wäre letztlich vielleicht ein anderer Aufbau gewesen, der den Hörer direkt mitten in die Handlung schleudert und erst nach und nach deren Hintergründe und Geheimnisse enthüllt. So bleibt durch die geradlinige Schilderung der Drang des Wissen-müssen-mit-was-man-es-hier-zu-tun-hat immer ein wenig unterdrückt.

Die nächsten beiden CDs stehen ganz im Zeichen der Erkundung und Errichtung des neuen Landes. Unterdessen verstreichen die Jahre wie im Flug. Die Zwillinge werden geboren und wachsen in einer Schnelligkeit heran wie es sonst bei den Elben eher untypisch ist. Während zu Anfang die Verbindung zwischen beiden erstaunlich groß zu sein scheint, entfremden sich Magolas und Andir immer weiter voneinander. Dunkles deutet sich an...

Obgleich die Expeditionen und die Errichtung des neuen Reiches seine Faszination ausübt, so ist die Schilderung doch etwas langatmig geraten. Vieles könnte, ja sollte lebendiger wirken. Oftmals bleibt der Charakter einer Lesung denn eines Hörspiels zurück. Das beste Beispiel dafür ist die erste Szene zu Beginn der dritten CD. Inhaltlich ist das ganze durchaus unterhaltsam, jedoch dürfte das Erzähltempo gerne etwas höher sein, zumal einiges zu redundant ausfällt. So tut man sich schwer wirkliche Spannung zu erzeugen.

Etwas ermüdend wirkt mit der Zeit auch die Inszenierung, die ich in der ersten Zeit eigentlich als ziemlich gelungen empfand. Man hat sich für schöne, zur Thematik wunderbar passende Musikstücke ausgewählt. Diese wird zur Untermalung sehr breit gestreut und ist somit ein Stilmittel, welches das Hörspiel beständig begleitet. Gerade deswegen hätte man sich eine etwas vielfältigere Palette gewünscht. So wird zu oft wiederholt.
Die Effektkulisse ist recht solide ausgefallen, mehr allerdings nicht. Die jeweiligen Situationen mit nötigen Geräuschen zu untermalen (oft verwendet wird z.B. das Meeresrauschen) gelingt. Der letzte Feinschliff, das letzte Quentchen Rafinesse, das die Kulisse vollständig zum Leben erwecken würde fehlt allerdings. Andere Label legen die Messlatte natürlich entsprechend hoch, doch beweist eben dies, dass es kein Ding der Unmöglichkeit ist.

Selbst wenn diese Geschichten rund um die Elben etwas ruhiger angelegt ist, so wäre es doch wünschenswert wenn man die Stärken, die das Medium Hörspiel bietet vermehrt ausschöpfen würde. Ein Beleg dafür, dass man dies nicht tut, ist der Umstand, dass man sich für eine Rolle einen eigenen Sprecher völlig gespart hat und stattdessen den Erzähler in indirekter Rede ran lässt. Bodo Primus macht seine Sache hier zwar sehr gut, aber seltsam wirkt jenes Vorgehen doch und hat mit HörSPIEL nicht sonderlich viel zu tun. Da hätte man besser in einen weiteren Sprecher investiert.

Die Sprecherleistungen selbst sind gut. Angst vor Amateuren muss man hier keine haben, auch wenn die Namen im Hörspielbereich bislang größtenteils nicht allzu bekannt sind. Manche Stimmen sind sich etwas ähnlich, so dass man sich für einige Rollen etwas markantere gewünscht hätte, ansonsten bleiben aber neben dem oben schon erwähnten Umstand keine Kritikpunkte.

Fazit: Inhaltlich eine nette Geschichte, die auch solide produziert wurde. Vollständig konnte mich diese Produktion allerdings noch nicht überzeugen. Bisweilen fehlt es an der nötigen Dynamik und es schleichen sich gewisse Längen ein. Rückblickend findet man jedenfalls so einige Punkte an der Story, die sich im Medium Hörspiel deutlich effektiver hätten umsetzen lassen. Alles in allem solide Fantasy-Kost, die aber an Konkurrenz aus diessem Genre wie z.B. Drizzt nicht heranzureichen vermag.

Note 3+


3


4 von 4 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Bodo Primus Erzähler
Michael-Che Koch König Keandir
Thandiwe Braun Königin Ruwen
Jens-Peter Fiedler Augenloser Seher
Kai Helm Prinz Sandrilas
Fabian Goedecke Branagorn
Reinhard Schulat-Rademacher Lirandil
Thomas Linden Thamandor
Malcolm Walgate Ygolas
Oliver Dollansky Andir
Thomas Peters Magolas
Susanne Armin-Zierold Nathranwen


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!



Kritiken



Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

21.10.2018 - 20:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Vampira - Das Erwachen

17.10.2018 - 13:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Das Haus der 1000 Rätsel

14.10.2018 - 10:54: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Lady Bedfort - und der Weihnachtserpresser

13.10.2018 - 08:49: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Das dritte Auge

13.10.2018 - 00:16: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: MindNapping - Dopamin

07.10.2018 - 08:55: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Point Whitmark - Im Sog der Sirenen

03.10.2018 - 14:55: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Elben Triologie - Das Reich der Elben

30.09.2018 - 10:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Duell im Morgengrauen

30.09.2018 - 08:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mark Brandis - Metropolis-Konvoi

21.09.2018 - 15:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Loreley