Titel-Details

» TKKG » 025) Die Stunde der schwarzen Maske

Cover - Die Stunde der schwarzen Maske

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Die TKKG-Bande überwältigt einen Einbrecher, der in ein Haus einsteigen will. Als dieser die Maske fallenläßt, sind die vier TKKG-Freunde sehr erstaunt, wen sie da erwischt haben! Damit stehen sie am Anfang einer Spur, die zu einem gefährlichen Verbrecher führt...
» Produktion: Heikedine Körting
» Regie: Heikedine Körting
» Buch/Script: Stefan Wolf
» Umfang (CDs): 1
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

TKKG (025) Die Stunde der schwarzen MaskeDas 25. Abenteuer der TKKG-Bande lässt jene direkt über eine ganze Reihe von Verbrechen stolpern. Beim nächtlichen Nachhauseweg überraschen die vier einen Einbrecher, besser gesagt eine Einbrecherin. Diese hat allerdings eine gute Ausrede parat, die Tarzan ihr jedoch zunächst nicht abnimmt. Im Auftrag eines Versicherungsagenten soll sie den Leuten beweisen, dass eine Alarmanlage respektive Hausratversicherung sinnvoll ist. Doch trotz der Tatsache, dass da tatsächlich alles legal zu sein scheint, stecken TKKG mitten in einem neuen Fall. Klößchen hat aus dem Hause des Versicherungsagenten Eckbert Schrumpf ein Telefonbuch mitgenommen, da er den Verdacht hegt, Schrumpf könnte etwas mit dem Einbruch im Hause der Sauerlichs zu tun haben, welcher bislang noch ungeklärt ist. Seinen Verdacht begründet er damit, dass ihm ein goldener Erpel mit Schramme aufgefallen ist, der seiner Überzeugung nach vor dem Diebstahl im Schlafzimmer seiner Mutter gestanden hat.

So wirklich klärt sich zwar nicht, ob der gerissene Versichungsvertreter etwas mit dem Einbruch bei den Sauerlichs zu tun hat, jedoch stoßen TKKG durch das Telefonbuch auf eine ganze Menge weiterer Verbrechen. In meinen Augen ist das alles fast schon ein wenig viel für eine Folge mit einer Spieldauer von nur knapp 40 Minuten. Langweilig wird es einem so zwar sicher nicht, aber die einzelnen Fälle wirken dann doch etwas hastig abgespult. Hinzu kommt die Tatsache, dass der Wolfsche Zufall eine nicht ganz unerhebliche Rolle spielt. So oft wie TKKG hier in irgendwelche dunklen Machenschaften stolpern, grenzt fast schon an Wahnsinn. - Als Wahnsinn möchte ich die Folge aber weder im negativen noch im positiven Sinn bezeichnen. Sie macht zum Teil mit Sicherheit Spaß, dafür sorgen mal wieder die lustigen und sehr unterhaltsamen Dialoge. TKKG-Fans kommenin diesem Punkt durchaus auf ihre Kosten. Allerdings will Spannung während der gesamten Spieldauer einfach nicht so recht aufkommen. Insgesamt ist die Story im Vergleich zu anderen Episoden aus dieser Ära ganz einfach einen Tick schwächer.

Die Sprecher präsentieren sich aber auf demselben hohen Niveu wie in den vergangenen Hörspielen. Tim (Sascha Draeger), Karl (Niki Nowotny), Klößchen (Manou Lubowski) und Gaby (Veronika Neugebauer) agieren glaubwürdig. Sehr gut gefallen hat mir vor diesmal allem Astrid Kollex als Sabine Lenz. Aber auch die anderen Nebenrollen sind nur mit Top-Sprechern besetzt. Als ängstliche und leicht hysterische Frau Vossberger bekommt man Gisela Trowe zu hören. Unvergessen dürfte wohl ihr Schreikrampf sein, den Tarzan kurzerhand mit "Das hält ja kein Mensch aus" kommentiert. Herrlich! Desweiteren geben sich unter anderem noch Douglas Welbat, Rainer Schmitt und Michael Harck die Ehre.

Die Musik geht in Ordnung. Einige Stücke sind in der Tat recht schön und wirklichen Grund zu größerer Kritik gibt es ebenso nicht. Allerdings ist die Neuauflage nichts, wo man sich jetzt sagt: Geil, das hat richtig was. Solide Untermalung und ordentliche Effekte. Das ist durchaus okay - aber eben nicht überragend.

Fazit: Da wollte Stefan Wolf wohl etwas viel auf einmal. Die Story wirkt leicht überfrachtet und an einigen Stellen dadurch auch arg zufallsbehaftet. Die einzelnen Geschehnisse für sich sind dafür aber durchaus gelungen und wie man es von den Folgen dieser Zeit gewohnt ist, kommt der Unterhaltungsfaktor keineswegs zu kurz, dafür sorgen allein schon die gut aufgelegten Sprecher. Macht alles in allem nicht unbedingt die stärkste Folge unter den Klassikern, aber immer noch eine nette Episode, die man hin und wieder mal gut hören kann.

Note 3+


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Günther Dockerill Erzähler
Sascha Draeger Tarzan
Niki Nowotny Karl
Veronika Neugebauer Gaby
Wolfgang Draeger Kommissar Glockner
Astrid Kollex Sabine Lenz
Gisela Trowe Frau Vossburger
Joachim Baumert Herr Eschburger
Douglas Welbat Einbrecher
Rainer Schmitt Kidnapper
Michael Harck Himsel
Hans Meinhardt Juwelier
Manou Lubowski Klößchen


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Dirk schrieb am 24.05.2007 21:59:27 Uhr
Bewertung: k.A.

Hallo. Zur Info was die Sprecher betrifft: Egbert Schrumpf, der Freund von Sabine Lenz wird meiner Meinung nach von Helmut Ahner gesprochen. Die Rolle ist gar nicht aufgeführt, kann aber sein, daß dies bereits im Inlay verbummelt wurde, was bei Europa öfters vorkam.
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe