Titel-Details

» Kommissar Dobranski » 011) Der falsche Franzose

Cover - Der falsche Franzose

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Eine kastrierte Leiche wurde in der Straße "Am Millerntor" gefunden. Der Tote -ein junger Mann- lag auf dem Rücken. Die helle Jeanshose schien komplett in Blut getaucht worden zu sein. Kommissar Dobranski geht es bei der Suche nach dem Mörder buchstäblich an den Kragen: „Die Schlinge schnitt in mein Fleisch. Es war ein Gefühl, als hätte jemand eine Handvoll Eis in meine Kehle gekippt. Meine Augen würden gleich wie überreife Trauben aus ihren Höhlen springen. Ich zappelte und schmeckte Blut. Der Sauerstoffmangel ließ mein Bewusstsein schwinden. Wie ein Lichtball, der immer kleiner und dunkler wurde. Ich verreckte im stählernen Griff des Riesen. In einer Postfiliale.“
» Buch/Script: Raimon Weber
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2009-06-16
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Kommissar Dobranski (011) Der falsche FranzoseDobranski hat es schon manchmal schwer. Vor allem, wenn er es an einem Tag gleich mit Oma Else und dem falschen Franzosen zu tun bekommt. Doch dem nicht genug, nach einem missgeglückten Mordanschlag bleibt ihm noch nicht einmal die Zeit sich davon wieder vernünftig zu erholen.

Der Tag fängt für Dobranski mit der Begegnung seines Hausverwalters schon alles andere als wirklich gut an. Doch als kurz darauf noch seine Mutter "Oma Else" auf dem Revier auftaucht und ihren Sohn um die Hilfe in einer delikaten Angelegenheit bittet, kann man wahrhaftig Mitleid mit dem toughen Bullen aus Hamburg bekommen.
Wenn ihm dann Oma Else auch noch mit Sätzen wie "Außerdem kennst du dich doch mit Pornos aus." eindeckt, bleibt einem andererseits aber kaum etwas anderes übrig als lauthals aufzulachen. Ohne Frage, Dobranskis Mutter ist innerhalb dieser Folge schon ein Knaller der besonderen Sorte, was neben den Dialogen auch an der Interpretation dieser Rolle durch Irmgard Jedamzik liegt. Das sorgt schon in den ersten Minuten für einen verdammt hohen Unterhaltungswert und das bevor es mit dem eigentlichen Fall überhaupt losgegangen ist.

Dass dieser nichts für schwache Gemüter ist, wird spätestens in der Minute klar, als Rakete bei Dobranski durchklingelt und ihm empfiehlt, auf dem Weg zum Tatort besser noch eine Kotztüte mitzubringen. Was wir in der Folgezeit erleben ist ein harter Milieukrimi, wie man ihn sich von der Reihe auch erwartet. Autor dieser Folge ist kein geringerer als Raimon Weber, der sich im Hörspielsektor vor allem mit Gabriel Burns einen Namen gemacht hat. Aber keine Sorge, graue Engel und ähnliche Gestalten wird man bei Dobranski natürlich nicht vorfinden. Weber ist Profi genug, um zwischen verschiedenen Genres einwandfrei umschalten zu können. Mit seinem Plot fügt er sich geradezu perfekt ins Serienkonzept. Es bleibt über weite Strecken interessant und durch jeweils neue actionreiche Entwicklungen geht dem ganzen zu keinem Zeitpunkt die Luft aus. Die Auflösung ist nun nicht der Hammer und auch die Zufälligkeit des Zusammentreffens zweier Porno-Themen hätte vielleicht nicht unbedingt sein müssen, obgleich das andererseits wieder für recht witzige Momente sorgt, insgesamt gibt es aber an der Konstruktion nicht allzuviel auszusetzen.

Man muss sich bei der Reihe allerdings damit abfinden, dass manches immer mal eine Spur überzogen dargestellt wird und man den Realitätsgrad nicht sonderlich hoch gewichtet. Doch stört das in der Art und Weise wie es hier passiert keineswegs. Der Unterhaltungswert ist letztlich das, was zählt, und der ist allemal gegeben.

In Sachen Musik bekommen wir zum einem das typische Programm in Form der bekannten Zwischenklänge, zum anderen aber auch neue, stimmige Stücke zu hören. Die spannungsanheizenden Stücke sollte man sich aber für die wirklich spannenden Momente aufsparen. Wenn man als Hörer schon im Vorfeld durchschaut, dass eine Szene ganz harmlos enden wird, rückt man sich mit dem Einsatz oben beschriebender Untermalung eher in eine parodistische Richtung, was trotz der nicht immer völlig ernsthaftigen Tonart wiederum zu viel des guten ist.

Die Sprecherleistungen sind von unterschiedlicher Qualität. Den Großteil darf ohnehin Konrad Halver alleine bewerkstelligen. Dass einmal mehr Robert Missler in Erscheinung tritt, hat sich wohl inzwischen zu einem weiteren unter mehreren running gags entwickelt. Man darf da aber gerne auch mal andere Leute für größere Rollen vors Mikro lassen. Neben dem gewohnten Stammteam gibt es neben zwei, drei bekannteren Namen in kleineren Nebenrollen Leute, die nicht immer ganz erfahren wirken, was aufgrund der Größenanlage der Rollen aber nicht großartig ins Gewicht fällt.

Fazit: Ein solider Plot, der actionreich und mit allerlei humorvollen Dialogen aufbereitet worden ist. So macht Dobranski in jedem Fall Spaß.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Konrad Halver Horst G. Dobranski
Irmgard Jedamzik Oma Else
Rüdiger Schulzki Nikolos
Robert Missler Jean-Pierre
Ulf Karsten Schmidt Tom Hansen
Alex Grimm Alexander
Ruth Rockenschaub Gloria
Ali Sommer Vermieter Jaumann
Oliver Böttcher Joschka Pfisterer
Kai Uwe Eiserbeck Levan
Stanislaw Rusch Tengis
Marko Peter Bachmann Rakete
Christian Enner "Kunde" in Pornokino
Olga Sojka Angestellte in Sexshop
Schizo Chris Kunde in Sexshop


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerspieltipps.netDirektlink zur Rezension10 von 15
»www.hoerspielmaniac.deDirektlink zur Rezension11 von 15
»www.hoerspielhoelle.deDirektlink zur Rezension11 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe