Titel-Details

» Edgar Allan Poe » 006) Der Goldkäfer
Cover - Der Goldkäfer

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

13 / 15

» Poes Schiff liegt vor einer einsamen Insel, um Frischwasser aufzunehmen. Der Ort erscheint dem Mann ohne Gedächtnis seltsam vertraut. In der Nacht geistern Figuren mit dem Gesicht seines Arztes und dem von Leonie in einem düsteren Traum über die Insel. Daraufhin entschließt sich Poe, zur Insel hinüberzurudern. Dort wird er bereits erwartet. Vom Tod.
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Edgar Allan Poe (006) Der GoldkäferNach wie vor befinden sich Edgar Allan Poe und Leonie Goron auf dem Schiff. Doch so langsam nähert sich ihre Reise dem Ende. Poe interessiert sich sehr für die Geschichte von Leonie, deren Freundin nach wie vor im Sarg an Bord des Schiffes weilt. Was ist der Grund für diese Art der Überführung? Doch so recht versteht er die attraktive wie zugleich seltsame junge Frau nicht. Kurz bevor die Mannschaft auf eine kleine Insel zusteuert, fällt Poe in einen Albtraum, bei dem die Grenzen zwischen realen Geschehnissen und Fiktion immer weiter zu verwischen scheinen.
Lucy Legrand (imago Leonie Goron) hat einen seltenen wie wertvollen Goldkäfer bei ihren Forschunge entdeckt. Doch das eigenartige Tier ist nur ein Fund, den die Frau gemacht hat. Ein Papierfetzen erscheint wesentlich interessanter, da er scheinbar den Weg zu einem Schatz preisgibt. Kurzerhand begibt sie sich mit dem Bekannten Simpson (imago Poe himself) und ihrem Diener Jupiter auf die Suche. Doch es gibt noch jemanden, der hinter dem Versteck her ist und dabei vor keiner Tat zurückschreckt. Doch noch ahnen die drei nichts von der tödlichen Gefahr, in die sie sich begeben.

Um es direkt vorwegzunehmen: Mit "Der Goldkäfer" legt man die bislang schwächste Geschichte der Reihe vor. Zu Anfang erfährt man nicht viel Neues und lauscht lediglich einem bedingt informativen Gespräch zwischen Poe und Leonie. Wie gewohnt gleitet man kurze Zeit später in die zweite Handlungsebene hinüber, was man aufgrund der technisch brillianten Umsetzung in der Tat als sanftes Verschwimmen von Raum und Zeit erlebt. Doch auch Poes Traum bietet zunächst nicht viel Substanz. Langweilig wird es zwar nicht, aber es dauert durchaus seine Zeit bis die Handlung an Fahrt gewinnt. So verstreichen etwa zwei Drittel, ohne dass man dem Begriff Horror wirklich gerecht wird. Und selbst der Schluss erinnert diesmal weniger an den langsam sich steigernden und substil arbeitenden Horror der vergangenen Episoden. Dennoch: mit dem Ende der Folge holt man nochmal einige Feuer aus dem Ofen, denn dort bekommt man dann das geboten, worauf man 50 Minuten noch recht vergeblich gewartet hat. Poes unsichtbarer Feind gibt sich zu erkennen, jedoch bleibt nach wie vor im Unklaren, was dieser jemand eigentlich bezweckt. Mit dem Schluss hat man auf alle Fälle wieder einiges wett gemacht und Interesse für die weiteren Geschehnisse des Haupthandlungsstrangs geweckt. Dennoch bleibt eine zu zwei drittel sicher nicht uninteressante, aber eben doch nicht derart fesselnde Geschichte, wie man es sonst von der Serie gewohnt ist. Insofern würde ich für den Plot ein befriedigend vergeben.

Nichts geändert hat sich bei den Sprecherleistungen. Hier bleibt einem wieder mal buchstäblich die Sprache weg. Ist man von Ulrich Pleitgen ja schon gewohnt, dass er seine Rolle als gebeutelter Edgar Allan Poe in allerbester Manier vorträgt, so hat man nun mit Iris Berben als Leonie Goron eine weitere Hauptrolle geschaffen, die einen perfekten Gegenpart bildet. Die beiden allein machen das Hörspiel schon zu einem akustischen Hochgenuss. Till Hagen tritt erneut in Poes Traum zum Vorschein und verkörpert dort einen scheinbar harmlosen Mediziner.

Bei den Punkten Musik und Effekte könnte man sich jetzt wieder mal mit Superlativen überschlagen. Es ist schlicht der Wahnsinn, was uns Simon Bertling und seine Crew da jedes mal aufs Neue um die Ohren hauen. Atmosphäre pur, die selbst die diesmal etwas dünne Story prächtig untermalen. Besser geht es fast nicht. Mich begeistern die Hörspiele in dieser Hinsicht jedes Mal aufs Neue.

Fazit: Während der ersten 50 Minuten passiert recht wenig wirklich fesselndes, so dass man von der bisher schwächsten Geschichte der Reihe sprechen muss. Dadurch, dass es am Ende aber nochmal richtig spannend und interessant wird, versöhnt man die Hörer dann aber doch wieder ein Stück weit. Und die technische Seite wie auch die Sprecher sind ohnehin wieder absolut top. Da gibt es bei der Serie einfach nichts. Letztendlich gibt es für "Der Goldkäfer" meinerseits zwei mit langem Minus dahinter.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Ulrich Pleitgen Poe
Ulrich Pleitgen Simpson
Iris Berben Leonie Goron
Iris Berben Lucy Legrand
Benno Fürmann Israel Hands
Jürgen Wolters Hardy
Till Hagen Doktor (imago Dr. Templeton)
Thomas B. Hoffmann Jupiter
Heinz Rudolf Kunze Prolog Deutsch
Penny Shepherd Prolog Englisch
André Sander Ansage


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle