Titel-Details

» Gabriel Burns » 023) Bereit

Cover - Bereit

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Der Schlamm legte sich wie ein sanftes Tuch über die Stelle, an der eben noch das Gesicht zu sehen gewesen war. Schon zeugte nichts mehr davon, dass hier einst ein menschliches Herz geschlagen hatte. Er würde niemals zurückkehren. Ein Versprechen, das er gehalten hatte. Bis zu diesem Tage. Bald waren die gequälten Laute nur noch eine beklemmende Erinnerung, und die Stille kehrte zurück in die Ödnis von Rannoch Moor.
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-03-30
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Gabriel Burns (023) BereitVorsicht! SPOILERGEFAHR!!!

"Es hat begonnen, Larry. - Das Ende!"

Schottland. Edinbourgh. Bakermans Gedanken kehren zu jenem Tag zurück, an welchem er einen Mann namens Norman Osgood getötet hat. Er hat sich geschworen nie wieder nach Schottland zurückzukehren. Und dieses Versprechen hat er gehalten - bis heute Der Zug rast über die Weiten des Hochmoors, als Bakerman mit dem Schaffner ins Gespräch kommt, der eine äußerst merkwürdige Bemerkung fallen lässt. Kurz darauf wird von irgendjemandem die Notbremse betätigt und Bakerman sieht sich einer grausamen Gefahr gegenüber. Hilflos versinkt sein Körper wenig später in der hungrigen Masse des Moores.
Steven, der schon bei seinen Eltern angekommen ist, wartet unterdessen auf das Eintreffen des Mannes mit der Glatze. Seine Mutter wacht über ein junges Mädchen namens Annie, das wie damals Daniel schreckliche Angst vor der Dunkelheit verspürt. Dieses erzählt Steven, dass sie von den Geistern der Toten verfolgt würde. Am nächsten Morgen ist das Mädchen spurlos verschwunden. Böses ahnend macht sich Steven auf die Suche.

Wahrheit oder Lüge?
Um direkt auf die für meisten wohl am interessanteste Frage zu sprechen zu kommen, nämlich ob es denn Antworten gibt oder nicht, sei gesagt: Jein. Die Handlung setzt in etwa dort an, wo die letzte Folge abgebrochen ist. Steven und Bakerman sind unterwegs zu den Burns, um dort die letzten Antworten zu finden. Doch es kommt dort zu keiner Aussprache am runden Tisch, wie es vielleicht einige erwartet haben, vielmehr scheinen neue Geheimnisse bei den Burns im Mittelpunkt zu stehen. Obgleich Bakerman direkt zu Beginn eine Begegnung mit einem Grauen Engel macht, hegte ich die Befürchtung, dass man wieder nur einen neuen Handlungsstrang, ein neues Geheimnis eröffnen würde. Doch ganz so ist dem dann doch nicht. Etwa ab der Hälfte der Spieldauer wendet sich das Blatt plötzlich und man greift den in die letzten beiden Folgen vorangetriebene Rahmenhandlung in aller Deutlichkeit wieder auf. Steven kehrt zurück dahin, wo er einst kam und muss einer grauenvollen Wahrheit ins Gesicht schauen, die zunächst so unglaublich anmutet, dass man sich schwer tut, bereits beim ersten Mal die Tragweite dieser Tatsache zu erfassen. Denn damit liefert man einiges an Erklärung zu den Fragen: wer ist Steven Burns? Was ist Steven Burns? Weshalb verwesen seine Körperteile nicht? Das Ende dieser Episode kommt dann mit einem verdammt fiesen Cliffhanger daher, so dass es wirklich nur gut ist, dass "Der erste der zehn" zeitgleich erscheint. In Anbetracht der Bedeutung, die in den neuen Informationen schlummern, sind Vergleiche etwa mit Folge 13 durchaus gerechtfertigt. Die Szene auf der anderen Seite ist - trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer Komplexheit - schlichtweg genial gemacht.
Dennoch: viele Fragen bleiben weiterhin offen. Einiges lässt sich möglicherweise aus den neuen Fakten schließen, doch die Serie bleibt sich bei diesem Aspekt gewissermaßen treu. Nicht zu viele Antworten auf einmal. Zumindest braucht man aber keine Folge befürchten, die lediglich tausend neue Fragen stellt, aber die Handlung nicht wirklich vorantreibt. Das Bild, welches schon in den vergangen beiden Episoden erhellt wurde, gewinnt immer mehr an Farbe. Hoffentlich wirft man mit der nächsten Folge direkt ein paar weitere Antworten hinterher, denn Füllfolgen sind zum jetztigen Zeitpunkt und in Anbetracht der Tatsache, dass man jede Episode immer nur ein paar Neuigkeiten serviert, absolut tödlich.
Der erste der zehn ist gefallen! - Mal sehen, was das für Auswirkungen auf den Fluss der Handlung und nicht zuletzt der Antworten hat.

Dass die Serie nach wie vor Punkten kann, liegt nicht zuletzt an der akustischen Umsetzung des Ganzen. Hier werden die mysteriösen, unheimlichen Passagen durch den gekonnten Einsatz von Musik und Effekten sehr wirksam in Szene gesetzt. Wenn sich die Konturen der Schwingen des Grauen Engels in der Dunkelheit abzeichnen, weiß man schon durch die Musik, was einem jetzt blüht. Während die erste halbe Stunde recht ruhig verläuft, geht es in der zweiten mächtig zur Sache. Stimmungsvoll wäre hier weit untertrieben, genial trifft es da schon eher.

Die Sprecherliste verspricht eine Menge alter Bekannter, wobei der größte Teil aber hauptsächlich in kurzen Rückblenden auftritt. Vieles ist dabei aber nicht neu eingesprochen worden, sondern nur von älteren Hörspiele übernommen. Solange es aber dazu dient die Zusammenhänge herzustellen, ist das in Ordnung. Ernst Meincke als sichtlich geschwächter Bakerman macht nach wie vor einen tollen Job, gleiches kann man auch über Bernd Vollbrecht als Steven Burns sagen, der diesmal eine recht interessante Situation zu meistern hat. Mit zu den erwähnenswerten Sprechern gehört Julia Meynen, welche den Charakter der ängstlichen Annie wahrhaft sehr gut zu spielen vermag.

Fazit: Ist die erste Hälfte in Hinblick auf die Rahmenhandlung schlicht und ergreifend enttäuschend, ändert sich das ab der Mitte schlagartig. Dennoch hätten die Antworten für meinen Geschmack etwas zahlreicher und konkreter ausfallen können. Der Nebel lüftet sich bisweilen zwar immer mehr, aber so ganz ist die Sonne noch nicht durchgedrungen. Positiv ist aber auf alle Fälle, dass man nicht schon wieder völlig neue Handlungsstränge aus dem Hut zaubert. So richtig abschließen tut man aber leider auch kaum einen. Bleibt zu hoffen, dass die nächste Folge wenigstens so weitermacht, wie diese hier endet und damit weiteres Licht in den Pfuhl der Fragen bringt. Die Umsetzung ist und bleibt top. Und auch die Spannung kommt gewiss nicht kurz.

Note 2


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Jürgen Kluckert Erzähler
Hans Paetsch Intro
Valentin Platareanu Auserwählter
Lothar Hinze Lugoj
Hans Teuscher Norman Osgood
Ernst Meincke Bakerman
Max Oscar Schälte Daniel
Joachim Kaps Schaffner
Inken Sommer Laura Osgood
Bernd Vollbrecht Steven Burns
Robert Wegner Mr Burns
Irmelin Krause Mrs Burns
Julia Meynen Anny
Martin Schmitz Lewis
Suzanne Vogdt Carolyn
Wolfgang Kühne Der Flüsterer
Boris Aljinovic Doktor Karasyk
Simon Jäger Luther Niles
Regine Albrecht Yellow Ma
Barbara Ratthey Dr Philips


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe