Titel-Details

» Hörbuch » Der Herr der Ringe » 001) Die Gefährten
Cover - Die Gefährten
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Neun Gefährten machen sich auf eine gefährliche Reise, um die Zukunft Mittelerdes zu retten. Allen voran der Hobbit Frodo, auserwählt, den einen Ring ins Land Modor zu tragen und ihn zu vernichten. Doch die dunklen Mächte wollen die Herrschaft über Mittelerde erlangen, und ein erbitterter Kampf beginnt.
» Buch/Script: J. R. R. Tolkien
» Umfang (CDs): 17
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (001) Die GefährtenDrei Ringe der Elbenkönigin hoch im Licht,
Sieben den Zwergenherrschern in ihren Hallen aus Stein.
Den sterblichen, ewig dem Tode verfallen, neun,
Einer dem dunkeln Herrn auf dunklem Thron
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor wo die Schatten drohn.


Das wohl bekannteste aller Fantasy-Epen. Der Herr der Ringe.
Wer kennt sie nicht, die Saga um den einen, den dunklen, den mächtigen Ring. Zuletzt aufgrund der Verfilmungen von Peter Jackson einem neuerlichen Hype unterworfen. Der erste Teil namens "Die Gefährten" liegt nun erstmals als ungekürztes Hörbuch vom Hörverlag vor. Ein Mammutwerk, 17 CDs umfassend, mit einer Gesamtlaufzeit von über 20 Stunden.

Der Saga erster Teil Handlung:
Aufgeteilt in unterschiedliche Kapitel berichtet das Buch zunächst von den Eigenheiten im Auenland, der Heimat von Hobbits, kleinwüchsigen und friedlichen Wesen. Doch einer von diesen lässt sich von den Geheimnissen der Welt außerhalb des gesicherten Bereichs locken und geht auf Wanderschaft, von der er erst viele Jahre später zurückkehrt. Einen ganz besonderen Schatz mitbringend, welchen er aber vor allen geheimzuhalten versucht. Ein Ring, der eine Ring, der seinen Besitzer nicht nur unsichtbar machen kann, sondern ihn zugleich immer tiefer in einen Sog der Dunkelheit reißt, ohne, dass man es verhindern könnte.
Jahre gehen ins Land, in denen der dunkle Herrscher in Mordor zunehmend wieder erstarkt, nachdem er zuletzt durch eine große Schlacht seines Rings beraubt wurde, welcher dann auf vielen Wegen schließlich zu seinem neuem Besitzer gelangt ist. Doch nun zieht sich die Schlinge Jahr für Jahr enger ums Auenland, das Versteck scheint keines mehr zu sein. Gandalf, der Graue, einer der letzten großen Magier von Mittelerde ist einer der wenigen, die über das Geheimnis des Ringes bescheid wissen. Nun scheint der Zeitpunkt gekommen, an dem es nurmehr einen Weg gibt, um den Ring und damit den dunklen Herrscher endgültig seiner Macht zu berauben und den Frieden nach Mittelerde zurückzubringen. Der Ring muss vernichtet werden. Doch lässt sich dieser nur auf eine Weise zerstören.
Der Schicksalsberg, in dessen Feuern er vom Herrscher über Mordor eigenhändig geschmiedet wurde. Dorthin muss er zurückgebracht und den Flammen übergeben werden. Die Gefährten machen sich auf den Weg, um diese gefährliche Reise anzutreten. Allen voran Frodo Beutlin, der Neffe des alten Bilbo, welcher den Ring einst zu seinem Eigentum machte und ihn nun, kurz vor seinem erneuten Aufbruch in die Weiten von Mittelerde seinem Lieblingsneffen vermacht hat.
Der Weg führt zunächst nach Bruchtal, dem Herrschaftsbereich der Elben, Elrond im besonderen. Doch sieht es schon bald so aus, als ob nicht alle die Reise lebendig überstehen werden.

Vieles ist über den Herrn der Ringe geschrieben worden, in welcher Form auch immer. Die meisten werden mit dem Titel wohl ohnehin etwas anzufangen wissen und auch dem entsprechendem Genre zuordnen können. Die Welt Tolkiens ist in ganz besonderer Weise faszinierend, mit all ihren verschiedenen Bewohnern, Völkern, Geschichten und nicht zuletzt natürlich dem Abenteuer, das es nun zu bestehen gilt. Der Herr der Ringe ist wesentlich mehr als nur die Saga des Kampfes um den Ring. Ein Fantasy-Epos, das seinesgleichen sucht und wohl auch nicht so schnell finden wird.

Als Hörbuch-Version ist natürlich vor allem der Leser entscheidend. Wenn das nicht passt, dann kann das Buch manchmal noch so toll sein, überzeugt aber trotzdem nicht so recht. Insofern dürfte dies wohl auch der interessanteste Aspekt an dieser Produktion sein.
Für "Die Gefährten" hat man Joachim Höppner vors Mikrofon geholt. Höppner ist wohl vor allem den Film-Fans als die deutsche Stimme von Gandalf bekannt. Allein das macht schon deutlich, dass diese Wahl nicht nur rein zufällig getroffen wurde, obgleich Höppner auch sonst in der Synchronisations- und Sprecherszene gewiss alles andere als ein Unbekannter ist.
Um es kurz zu machen: Joachim Höppner ist großartig. Ich wüsste niemanden, der das hier hätte besser machen können. Umso mehr stimmt einen der überraschende Verlust dieser facettenreichen Stimme traurig, da er so die beiden weiteren Teile leider nicht mehr wird sprechen können.
Was Höppner hier an Leistung abgeliefert hat ist schon imens. Dass er auf die Stimme von Gandals perfekt passt, dürfte ja nich gerade eine große Überraschung sein. Die anderen Charaktere weiß er jedoch mit ebenso viel Detailliebe zu spielen. Jede Person hat eine andere Aura, eine eigene Persönlichkeit, die einen stets völlig in dem Vortrag versinken lässt.
Nicht immer ganz leicht sind die vorzutragenden Passagen und doch - es gibt keine Szene, in der man irgendwie das Gefühl hat, dass da mehr drin gewesen wäre. Joachim Höppner präsentiert hier eine reichhaltige Palette seiner sprachlichen Fähigkeit.

Musik als Untermalung gibt es leider nicht. Und das ist schon ein wenig schade und auch das einzige Manko dieser Produktion. Was hätte man mit stimmungsvollen Klängen noch zusätzlich an Atmosphäre herausholen können. Gerade bei einer so langen Laufzeit hätte diese Art von Auflockerung durchaus gut getan, selbst wenn der Rest grundsätzlich schon verdammt klasse ist.

Die 17 CDs umfassende Lesung des ersten Teils der Herr der Ringe-Saga kommt in einem schicken Schuber daher. Besonders gelungen ist hierbei die eingelegte Broschüre, knapp 90 Seiten umfassend, mit jeder Menge an Informationen, nicht nur über das Hörbuch selbst, sondern auch eine Übersicht über verschiedene Aspekte aus den Analen von Mittelerde und einigem mehr.

Fazit: Wahnsinn. Nicht nur was den Umfang dieser Produktion betrifft (Laufzeit über 1300 Minuten!), sondern den ganzen Vortrag. Wobei Vortrag eigentlich eindeutig das falsche Wort ist. Mit Joachim Höppner hat man die perfekte Wahl für dieses Hörbuch getroffen, der einen sehr schnell in die phantastische Welt von J.R.R. Tolkien eintauchen lässt. Etwas schade ist in meinen Augen allerdings, dass man auf Musik hier gänzlich verzichtet hat. Sicherlich ist das Hörbüchern nicht unbedingt üblich, aber hier hätte es die ansonsten wundervoll gelungenen Produktion nochmals aufgewertet.
Kurzum: Wer sich nicht allein schon bei dem Begriff "HörBUCH" desinteressiert abwendet und auch nicht vor der langen Laufzeit zurückschreckt, dem sei dieses Werk wärmstens empfohlen.

14 Punkte


5


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Joachim Höppner Erzähler


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose

28.11.2019 - 17:18: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Das Auge des Drachen

23.11.2019 - 21:30: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht

23.11.2019 - 21:30: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht

21.11.2019 - 13:35: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei !!! - Popstar in Not

19.11.2019 - 23:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Das Duell mit dem Vampir

13.11.2019 - 11:51: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Böses Spiel im Sommercamp

06.11.2019 - 18:09: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Dreamland Grusel - Wolfsnächte