Titel-Details

» Lady Bedfort » 029) und der Tod in den Highlands
noch kein Cover verfügbar

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Eigentlich hatten Lady Bedfort und Max nur einen Urlaub in den schottischen Highlands geplant. Doch dort treffen sie auf eine merkwürdige Reisegruppe, denen sie sich aus Neugier kurzerhand anschließen. Doch in den Bergen spitzen sich die Ereignisse zu und bald wird klar, dass diese Reisegruppe ein Geheimnis hat.
» Produktion: Dennis Rohling
» Regie: Dennis Rohling, Michael Eickhorst
» Musik: Dennis Rohling
» Buch/Script: John Beckmann
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 57 Minuten

» VÖ: 2009-12-04
» eine Produktion von HörplanetWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Lady Bedfort (029) und der Tod in den HighlandsLady Bedfort und Max fahren für ein paar Urlaubstage in die Highlands in die Nähe des bekanntesten Berges Schottlands, den Ben Nevis. Da allerdings Max' Navigationsgerät seinen Geist aufgegeben hat, landen sie im völlig falschen Hotel, was sie aber erst bemerken, als sie sich inmitten einer seltsamen Gruppierung, den Kindern der Tiefe, wiederfinden. Sie beschließen den Irrtum am nächsten Tag aufzuklären und dann zu ihrem eigentlichen Ziel weiterzureisen, jedoch belauscht Lady Bedfort des nachts eigenartige Gespräche, die sie dazu bewegen, ihre ursprünglichen Pläne zu ändern.
Und der Riecher täuscht die Lady auch in diesem Fall nicht. Denn schon bald haben wir es mit dem ersten Toten zu tun.

Bedeutend ruhiger als die beiden letzten Episoden nimmt sich dieser Kriminalfall aus. Doch genau diese Form von Abwechslung ist es, was die Serie interessant hält. John Beckmann hat sich erneut ein interessantes Umfeld für sein Krimispiel erdacht. Die Abgelegenheit des Spielorts und die begrenzte Zahl an Personen lässt einmal mehr gewisse Erinnerung an eine gewisse Miss Marple aufkeimen. Doch dies nur auf dem ersten Blick, denn wie bereits oft genug erwähnt, hat sich Lady Bedfort längst zu einer vollwertig eigenständigen Serie entwickelt.
Davon, dass man es eigentlich nur mit zwei Verdächtigen zu tun hat, sollte man sich nicht blenden lassen. Im Gegensatz zu den Serienanfängen sind die Plots deutlich raffinierter geworden ohne dabei den Boden unter den Füßen zu verlieren, sprich zu unnatürlich bzw. konstruiert zu erscheinen.
Erneut erfährt man nicht nur alles, was um Lady Bedfort vor sich geht, sondern ebenso davon, was sich hinter den vordergründigen Kulissen ereignet, so dass man als Hörer schon immer ein bis zwei Schritte voraus ist. Allerdings wirkt sich dies derzeit nicht negativ auf die Durchschaubarkeit der Fälle aus, was eine absolut zu würdigende Leistung des Autors ist. Nichtsdestotrotz gilt es hier gewisse Vorsicht walten zu lassen.

Sehr schön ist, dass man in der neuen Staffel eine kleine Rahmenhandlung um Inspektor Miller aufgebaut hat, welche hier am Ende der Folge mit einem Rückgriff auf einen bekannten Fall ihren vorläufigen Höhepunkt in Form eines Cliffhangers findet.

Dass man erneut Detlef Bierstedt in einer tragenden Rolle besetzt hat, ist meines Erachtens nicht ganz glücklich angesichts seiner markanten Stimme und der gewichtigen Rolle als Bürgermeister von Broughton, die er in der vorletzten Episode einnahm.
Wiederholungen treten zwar auch bei weiteren Nebenrollen auf, was jedoch im Vergleich dazu kaum ins Gewicht fällt. Zumal alle Beteiligten ihre Sache wirklich sehr gut machen. Allen voran die neue Lady Bedfort Waltraut Habicht, an die ich mich sehr schnell gewöhnt habe.

Bei der Musikuntermalung gibt es nicht wirklich aufregendes zu berichten. Mit den bekannten Serienklängen zwischen einzelnen Szenen bekommt man das gewohnte Programm geboten.

Fazit: Einmal mehr ein unterhaltsamer Plot, der gelungen aufgezogen ist. Im Vergleich zu den beiden anderen Episoden dieser Staffel geht es aber bedeutend ruhiger zu.

Note 2


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Waltraut Habicht Lady Clara Bedfort
Dennis Rohling Max, der Butler
Santiago Ziesmer Inspektor Miller
Michael Eickhorst Sergeant McBrian
Roland Hemmo Superintendent Core
Marianne Groß Edna Flannigan
Tanja Geke Emily Keane
Detlef Bierstedt Richard Keane
Kim Hasper Martin Plainview
Sarah Riedel Vanessa Plainview
Gerd Holtenau Graham Williams


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3

Oliver Dörings phantastische Geschichten - Jori | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose

28.11.2019 - 17:18: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Das Auge des Drachen