Titel-Details

» Lady Bedfort » 004) und der letzte Gast
noch kein Cover verfügbar

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

12 / 15

» Das Stempfield-Hotel liegt an einem Berghang im Schatten bewaldeter Gipfel. Lange stand das riesige Anwesen leer, jetzt hat es zwei neue Besitzer - Charles Stempfield und Helen Miller. So bietet sich Lady Bedfort und ihrem Butler Max die Gelegenheit, bereits vor der Neueröffnung einige Tage in der malerischen Umgebung auszuspannen. Als Max jedoch eine äußerst seltsame Beobachtung macht, stellt sich die Frage, ob das alte Hotel wirklich so verlassen ist, wie es anfangs scheint.
» Buch/Script: John Beckmann
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-07-06
» eine Produktion von HörplanetWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Lady Bedfort (004) und der letzte GastLady Bedfort verbringt zusammen mit Butler Max einige Tage in dem neueröffnetem Hotel von Mrs. Miller. Auch der Inspektor packt fleißig mit an. Noch immer ist in dem Haus der Westflügel geschlossen und soll demnächst renoviert werden. Recht schnell wird aus dem scheinbar geruhsamen Aufenthalt ein neuer Fall für die Lady. Max hat in einem der Zimmer eine Person am Fenster gesehen und beharrt steif auf dieser Aussage, auch wenn das eigentlich absolut unmöglich ist, da sich zu diesem Zeitpunkt nachweislich niemand der momentan im Hotel befindlichen Personen dort aufgehalten hat. Entweder hat sich Max also geirrt, oder es ist jemand, der nicht zum Personal gehört. Zusammen mit Lady Bedfort und dem Inspektor erkundet er am nächsten Tag das baufällige Zimmer und tatsächlich finden sich dort Spuren. Doch was steckt hinter diesem Geheimnis? Eine harmlose Geschichte oder doch eine große Sache?

Darüber wird natürlich noch nichts verraten, das gilt es selbst herauszufinden. Das neueste Abenteuer beginnt in der typischen heimeligen und gemütlichen Art und Weise mit den gewohnten und sympatischen Charakteren. Ideal zum zurücklehnen und relaxen. Doch ganz so friedlich und harmlos bleibt es nicht. Nein, einen Actionkracher bekommt man natürlich nicht geboten - das wäre bei der Serie aber auch ziemlich deplaziert - sondern man wird mit allerlei mysteriösen Geschehnissen konfrontiert. Was am Anfang noch so wirkt, als ob es nach dem typischen Muster verlaufen würde, entwickelt sich allerdings letztlich doch in eine eher unerwartete Richtung mit einer dicken Überraschung am Schluss. Ganz so, wie man es von dieser Serie erwartet und damit eindeutig auf gleicher Höhe wie "Das Haus an der Witwenkreuzung". Beste Unterhaltung, die wunderbar ein beschauliches Flair mit einem überzeugenden Kriminalfall verknüpft. Da vergisst man auch schnell, dass der letzte Fall nicht ganz so stark war.

Eine recht kleine, aber dafür feine Sprechercrew findet man bei diesem Hörspiel wieder. Barbara Ratthey und Dennis Rohling harmonieren prächtig. Gerade Dennis Rohling hat mittlerweile ein ziemlich gutes Niveau erreicht und erlaubt sich keinerlei Schwächen mehr. Der dritte im Bunde ist, wie sollte es anders sein, Inspektor Miller (Santiago Ziesmer), welchem man seine Rolle ebenfalls zu einhundertprozent abnimmt. Feine Sprecherleistungen, die maßgeblich mit dafür verantwortlich sind, dass die Hörspiele so unterhaltsam ausfallen. In den Nebenrollen findet man zwei bereits einmal in Erscheinung getrettene Sprecher wieder, was aber nicht allzu dramatisch ist.

Mir kommt es fast ein wenig so vor, als ob man sich beim Einsatz der Musikstücke nochmals verbessert hat. Die Stücke, welche oftmals eine leichte Abwandlung des Hauptthemas der Eingangsmelodie sind, versprühen einen eigenständigen Flair, wie er besser zur Serie nicht passen könnte. Das geht schnell ins Ohr und man ist oft versucht einfach mal mitzusummen. Die eingesetzten Stücke erscheinen zudem nicht immer ganz so lang ausgespielt und so alles in allem eine Spur 'knackiger'.
Bei den Effekten kann man ebenfalls nur wieder den Hut ziehen. Denn was man hier als kleines Label an Aufwand betreibt, ist schon beachtlich. Und das Ergebnis lässt sich natürlich entsprechend hören. Prima. Und immer weiter so.

Fazit: Tolles Abenteuer und ein Muss für Fans der Reihe. Alles beginnt augenscheinlich recht harmlos, am Ende erwartet einen dann aber wieder die ein oder andere Überraschung. Absolut nicht vorhersehbar und trotzdem mit der Möglichkeit mitzurätseln (auch wenn man wohl von ganz allein eher nicht auf des Rätsel Lösung kommen kann). Dazu die phantastisch aufgelegten Hauptsprecher und die Bedfort-typische Musik. Das ist einfach gemütliche Krimi-Unterhaltung, bei der man sich am besten entspannt zurücklehnt, einen heißen Tee schlürft und seinen Blick auf das offene Kaminfeuer lenkt. Nach dem aus meiner Sicht nicht ganz so starken Fall nun wieder ein richtig toller Plot.

Note 1-


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Barbara Ratthey Lady Bedfort
Dennis Rohling Max
Santiago Ziesmer Inspektor Miller
Ursula Sieg Mrs. Helen Miller
Robert Missler O'Grady
Jan Schreiber Mr. Stempfield


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Fröhlich schrieb am 21.02.2010 12:31:17 Uhr
Bewertung: 12 / 15

Lady Bedfort besucht zusammen mit ihrem Butler ihre Freundin Mrs. Miller, die nun stolze Hotelbesitzerin ist. Desweiteren verweilen zur Zeit deren Sohn (der Inspektor) und ihr Teilhaber dort.
Ersteinmal passiert nicht viel, dann bemerkt Max eine Gestalt im verfalllenen Teil des Hotels, der abgerissen werden soll. Es beginnt eine Suchaktion im ganzen Hotel, bei der auch merkwürdige Spuren im Staub der alten Zimmer auftauchen. Das Hörspiel läuft unterhaltsam straight-forward vor sich hin. Das ganze in der bekannt gemütlichen Lady Bedfort Manier. Keine großen Kracher, aber auch keine Langeweile. Die Lösung bringt dann das Gespräch mit dem letzten Bewohner der verfallenen Dorfsiedlung in der Nähe des Hotels. Dessen in dieser Nacht verstorbener Vater scheint der misteriöse Mann, der im Hotel umherwandelte, zu sein.
Die entgültige Lösung des Falls offenbart der Inhalt eines Schrankkoffers im Hotel ...

Ein nettes Hörspiel, daß sich gut hören läßt, aber in einer sehr gemütlichen Art daher kommt. Daher ein leichter Abstrich und eine 2+ von.
Durchschnittliche Userwertung: 12 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension10 von 10
»www.hoertipps.deDirektlink zur Rezension13 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe