Titel-Details

» Codename SAM » 001) Der Fluch der Geister-Piraten
Cover - Der Fluch der Geister-Piraten
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Sandra, Armin und Mario sind die besten Freunde, jeder von ihnen würde für den anderen durchs Feuer gehen. Sie können sich blind aufeinander verlassen, was angesichts ihrer gefährlichen Abenteuer auch sehr wichtig ist. In ihrem ersten Hörspielabenteuer dürfen sie bei Sandras Onkel Rudi auf Aruba, eine kleine Insel in der Karibik, Urlaub machen.
Vier Wochen feiner, weißer Strand, Sonne, Party, ein wahres Paradies.
Doch der Schein trügt: Als Schüsse durch die Nacht hallen, ein Junge namens Robin etwas von einem Geisterschiff erzählt und Hunde entführt werden, wittern SAM ein spannendes Abenteuer. Doch sie ahnen nicht wie gefährlich es für sie werden soll...
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-05-19
» eine Produktion von DreamlandWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Codename SAM (001) Der Fluch der Geister-PiratenSandra, Armin, Mario - das sind Codename SAM. Bei einem Sprachurlaub in der Karibik wohnen sie bei Sandras Onkel Rudi. Was zunächst als harmlose Ferienreise beginnt, entwickelt sich schnell zu einem Fall für die Nachwuchs-Detektive. Bei einem abendlichen Ausflug stoßen sie auf einen Jungen, der etwas von einem hell leuchtendem Geisterschiff nahe der Küste erzählt. Zwar bekommen SAM dieses nicht zu Gesicht, doch ihre Neugier ist geweckt und so machen sie sich ein paar Nächte später selbst aufs Wasser - und tatsächlich. Da ist es - das Schiff eines alten Piraten. Steckt tatsächlich ein alter Fluch dahinter, an den viele der Einheimischen glauben? SAM wittern eher finstere Machenschaften hinter dem ganzen und scheinen damit recht zu behalten.

Das erste Abenteuer der Serie des österreichischen Schriftstellers "Martin Selle" bringt das Tonstudio Dreamland nun als Hörspiel-Serie auf den Markt. Damit hat man neben "Andi Meisfeld" bereits die zweite Jugendserie im Programm. Mit knapp 75 Minuten fällt dieses Abenteuer aber schon beinahe doppelt so lang aus wie das Debüt von "Andi Meisfeld". Dies sorgt wohl zunächst mal für berechtige Skepsis, denn die ersten Hörspiele aus dem Hause Dreamland waren oftmals noch deutlich zu langatmig. Doch so dramatisch ist es hier nicht, denn die Vorlage bietet inhaltlich in der Tat einiges. Dennoch haben sich ein paar Längen eingeschlichen, dies gerade zum Ende hin. Insbesondere die Einschübe aus dem Tagebuch des Kapitäns sind zwar nett gemacht, sorgen aber eher für ein abebben des zuvor noch angetriebenen Spannungsbogens. So ist es schon etwas schade, dass man diesen nicht bis zum Ende konsequent durchzieht, sondern immer wieder unterbricht.
Ansonsten weiß dieses Hörspiel aber doch zu gefallen. Ein nettes Jugend-Krimi-Abenteuer, das an einigen Stellen vielleicht etwas überzogen wirken mag, insgesamt aber doch deutlich bodenständiger ausfällt als z.B. Abenteuer der Serie "Die Knickerbockerbande", an welche mich die Beschreibung dieses Hörspiels zunächst etwas erinnert hat. Ein alter Piratenschatz, ein Geisterschiff, finstere Typen, die irgendwelche illegale Aktionen zu verbergen suchen, das mag durchaus nicht unbekannt sein, unterhält hier aber dennoch prima.
Von der Story her also schon mal nicht verkehrt, auch wenn man in Sachen Dramaturgie noch Arbeitsbedarf besteht.

Nun, wie sieht es mit den Sprechern aus? Die drei Protagonisten hat man ja extra in einem Casting ermittelt. Hat sich dieser Aufwand gelohnt? So ganz schlüssig bin ich mir dessen nach dem ersten Abenteuer noch nicht. Man kann keinesfalls bestreiten, dass die drei durchaus über Talent verfügen und mit Spaß bei der Sache sind. Dass Johanna Klein (Sandra Wolf), Josia Jacobi (Armin Heuser), Marius Röse (Mario Klein) aber noch nicht unbedingt sehr erfahrene Sprecher sind, merkt man an einigen Stellen dann doch. Hier ist dann insbesondere die Regie gefragt und da vermisst man dann bisweilen doch etwas die führende Hand. Denn wirken die drei manchmal eher eine Spur zu monoton, sind sie in der nächsten Szene fast schon ein wenig overacted. So richtig in den Vordergrund kann sich nur Johanna Klein spielen, die mir persönlich am besten der drei gefallen hat. Dass die drei sich zukünftig aber noch steigern, daran habe ich eigentlich keinen Zweifel, jedoch ist dafür auch die Regie gefordert.
Wenig überzeugt hat mich Cedrik Untergasser als Robin, dem man schon noch deutlich anmerkt, dass ihm die Erfahrung fehlt.
Wen bekommt man sonst alles zu Ohren? Das sind größtenteils recht bekannte Namen, welche man in anderen Hörspielen aus dem Hause Dreamland in der Vergangenheit schon angetroffen hat. Tilo Schmitz, Christian Rode, Andreas von der Meden, Jürgen Thormann, aber genauso Leute, die zum Dreamland-Team gehören: Claudio "Hank" Vorlauf, Joschi Hajek und Tom "Andi Meisfeld" Steinbrecher. Alle leisten hier überzeugende Arbeit. Gut gefallen hat mir Oliver Rohrbeck, welcher als eher unfreundlicher Carlos Tramp eine tolle Figur macht.
Interessant dürfte zudem sein, dass man hier nicht wie sonst typisch auf einen Erzähler zurückgreift, sondern auf eine ErzählerIN. Diesen Job übernimmt Kerstin Dreager, die hier alles richtig macht.

Großes Lob für die Musik. Toll, was Tom Steinbrecher hier auf die Beine gestellt hat. Er versteht es prächtig den Gute-Laune-Flair zu versprühen, aber genauso auch für bedrohlichen Situationen die passenden Klänge beizusteuern. Die Musik trägt hier ganz klar einen wesentlichen Teil zum Unterhaltungswert dieses Hörspiels bei. Auch bei den Effekten konnte man sich steigern. Allerdings ist man hier noch keineswegs am Ziel angekommen.
Der Bonus-Track am Ende ist zwar eine nette Idee, will mir aber irgendwie nicht so recht gefallen. Das wirkt ein wenig so, als wäre zuerst die Musik dagewesen und man hätte nachträglich noch irgendwie einen mehr schlecht als recht passenden Text übergestülpt.

Fazit: Ein unterhaltsames Jugendabenteuer und im großen und ganzen ein solider Start in eine neue Hörspielreihe. Ein paar Schwachpunkte - in Sachen Dramaturgie und Sprecher-Regie - gilt es noch auszumerzen, dann dürfte die Serie zukünftig auf einer nochmals höheren Liga spielen. Aber bereits so reicht das Dargebotene für solide Unterhaltung aus, auch wenn letztlich noch nicht alles perfekt und durchaus noch Luft nach oben vorhanden ist. Alles in allem bin ich auf jeden Fall gespannt, welchen Weg diese Serie gehen wird.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Kerstin Draeger Erzählerin
Johanna Klein Sandra Wolf
Josia Jacobi Armin Hauser
Marius Röse Mario Klein
Cedrik Untergasser Robin
Tilo Schmitz Henry Moore
Oliver Rohrbeck Carlos Tromp
Andreas von der Meden Pedro Koolmann
Klaus Nägelen Onkel Rudi
Markus Grimm Rodrigo Perez
Wolfgang Strauss Ruben Ras
Jürgen Thormann Ramon Diaz
Claudio Vorlauf Ben Morgan
Joschi Hajek Fischer
Tom Steinbrecher Radiostimme


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension5 von 8
»www.hoertipps.deDirektlink zur Rezension10 von 15
»www.hoerspielmaniac.deDirektlink zur Rezension3.5 von 5


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe