Titel-Details

» Lady Bedfort » 005) und der geheimnisvolle Krämer
noch kein Cover verfügbar

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

11 / 15

» Als Lady Bedfort gebeten wird, sich um eine alte Schulfreundin zu kümmern, schwant ihr noch nichts Böses. Doch spätestens nachdem die Schulfreundin bewusstlos und dem Hungertod nahe in ihrer Wohnung aufgefunden wird, erkennt Lady Bedfort, dass sie unversehens in einen neuen Fall hineingeschlittert ist. Zusammen mit ihrem treuen Butler Max und Inspektor Miller nimmt sie die Ermittlungen auf.
» Buch/Script: John Beckmann
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-07-06
» eine Produktion von HörplanetWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Lady Bedfort (005) und der geheimnisvolle KrämerEin Brief erreicht Lady Bedfort. Die Tochter einer alten Freundin bittet sie doch mal nach ihrer Mutter zu sehen, da diese auf ihre Briefe und Anrufe nicht reagiert. Da die Tochter derzeit im Ausland verweilt und Lady Bedfort nicht allzuweit entfernt wohnt, macht sie sich zusammen mit ihrem Butler Max auf den Weg in die Stadt in das ruhige Viertel. Fast schon lethargisch wirken manche Leute und Max kann gerade noch so einen Zusammenstoß mit einem älteren Mann verhindern, welche ohne auf Autos zu achten einfach die Fahrbahn überquert. Im Haus von Lady Bedforts alter Schulfreundin erwartet die beiden dann die nächste böse Überraschung. Als schließlich auch noch Max ein höchst eigenartiges Verhalten an den Tag legt und kurz darauf einen Schwächeanfall erleidet, ist für Lady Bedfort klar, dass hier etwas absolut nicht mit rechten Dingen zugeht.

Was gehört zu einem unterhaltsamen Lady Bedfort-Abenteuer? Unterhaltsame Dialoge, vor allem in Bezug auf die Lady und Max, die sich durchaus schon das ein oder andere mal gegenseitig auf ironische Weise etwas an den Kopf werfen. In diesem Punkt macht das zuhören immer wieder viel Spaß und man merkt mittlerweile richtig wie sehr einem die beiden ans Herz gewachsen sind. Und das bereits nach fünf Folgen. Nun ist es allein mit unterhaltsamen Dialogen allein aber natürlich noch nicht getan. Entscheidend ist ja auch immer der Kriminalplot. Dieser wirkt recht ausgefallen, wie ich finde eine sehr interessante Idee, auch wenn man spätestens nach der Hälfte in etwa weiß wohin der Hase läuft. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn langweilig wird das Hörspiel deswegen keineswegs. Hinsichtlich des Überraschungspotentials war "der letzte Gast" zwar noch einen Tick stärker, aber so sehr fällt das hier nicht ins Gewicht. Inhaltlich wieder eine rundum gelungene Angelegenheit und da freut man sich doch regelrecht auf die bereits angekündigten Abenteuer von Lady Bedfort.

Großartige Überraschungen gibt es bei der Sprecherliste natürlich nicht. Wieder eine kleine recht überschaubare Anzahl an agierenden Personen, davon entfallen drei Besetzungen auf Lady Bedfort (Barbara Ratthey), ihren Butler (Dennis Rohling) und Inspektor Miller (Santiago Ziesmer). Olaf Weißenberg (als Krämer) hat man in der Serie genauso wie Helmut Krauss (als ) schon mal gehört, was aber nicht weiter schlimm ist, da die beiden ihre Rollen gut auszufüllen wissen. Der einzig wirklich neue im Bunde ist Dietmar Wunder mit einer zwar nicht allzugroßen Rolle, aber Leistungsmäßig stimmt es absolut.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man bei der Musik nochmals eine Schippe draufgepackt hat. Insbesondere kommen spannungsgeladene Stücke etwas öfters zum Einsatz und das ergibt mit den schönen, ruhigen Klängen, die immer wieder leicht variiert ins Spiel gebracht werden ein schönes Bild. Die Titelmelodie hat sich immer mehr ins Ohr gefressen und man kann diese schon fast mitsummen (was Dennis Rohling allerdings noch nicht so ganz gelingen will, wie man in den Outtakes erfährt ;)). Auch bei den Effekten hat man sich wieder reichlich Mühe gegeben und das wirkt realistisch, was ja die Hauptsache ist.

Wie schon erwähnt gibt es hier als Bonustrack einige Outtakes zu hören. Tolle Sache - mehr bleibt da eigentlich nicht zu sagen.

Fazit: Bislang bleibt einzig die dritte Folge als nicht ganz so stark in Erinnerung. Der Rest und damit natürlich auch diese Folge weiß sehr zu gefallen. Lady Bedfort ist tolle, leicht-eingängige und sehr charmante Krimi-Unterhaltung, für die es keine extreme Hau-Drauf-Action benötigt. Obgleich des Rätsels Lösung hier für langjährige Krimi-Fans wohl nicht übermäßig schwer zu erraten sein dürfte, macht das ganze dennoch viel Spaß. Der Unterhaltungswert der Serie ist also ungebrochen. Vor allem auch weil die Haupt-Sprecher wieder ziemlich ins Zeug legen.

Note 1-


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Barbara Ratthey Lady Bedfort
Dennis Rohling Butler Max
Santiago Ziesmer Inspektor Miller
Olaf Weißenberg Mr. Cramer
Helmut Krauss Mr. Paulsen
Dietmar Wunder Dr. Chandler


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Fröhlich schrieb am 16.10.2009 13:08:17 Uhr
Bewertung: 11 / 15

In dieser Folge erhält Lady Bedfort ein Telegramm von der Tochter einer Ihrer Freundinnen, die beunruhigt ist, da ihre Mutter nichts mehr von sich hören läßt. Die Tochtre selbst kann nicht nach ihrer Mutter sehen gehen, da sie in Italien weilt. Kurzerhand entschließt sich Lady Bedfort der Sache auf den Grund zu gehen und begibt sich mit ihrem Butler Max direkt dort hin. Nachdem ihnen ein umnachtet scheinender älterer Herr fast vors Auto läuft kommen Sie in die Wohnung. Max bricht die Tür auf und Sie finden die Dame bewusstlos am Boden. Die ganze Wohnung ist verwahrlost und unbezahlte Rechnungen stapeln sich ... was ist da nur los?
Nachdem die Dame ins Krankenhaus verfrachtet wurde werden die Spuren in der Wohnung gesichtet. Max bereitet erstmal einen Tee und ist nach dessen Genuss wie verwandelt und total aufgedreht. Kurz darauf klappt er fast zusammen und muß ebenfalls ins Krankenhaus. Der Arzt vermutet sogleich Drogen! Nach kurzem Überlegen bleibt nur der Tee, sofort wird der gute Inspektor Miller hinzugezogen, der Tee analysiert und später der Besitzer eines heruntergekommenen Krämerladens als Verkäufer ausfindig gemacht. Ein happy End!
Eine schöne Geschichte, die ich von der Thematik her so auch noch nirgendwo anders gehört habe. Von diesem Gesichtspunkt also etwas völlig neues. Was mich persönlich jedoch massiv gestört hat war die Tatsache, das es keine Konfrontation mit dem Schurken gibt. Es wird einfach nur gesagt, der da drüben verkauft das Zeug ... AHA! Und damit endet es einfach ... eine Verhaftung fehlt komplett. Das mag kein Muß sein, aber daher sag ich ja auch, daß es mich persönlich stört.
Aus diesem Grund rutscht das Hörspiel bei mir dann doch noch auf eine glatte 2 ab.
Durchschnittliche Userwertung: 11 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension7 von 10
»www.hoertipps.deDirektlink zur Rezension14 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle