Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Männersache (Hörspiel zum Film)
Cover - Männersache (Hörspiel zum Film)

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Tagsüber arbeitet Paul (Mario Barth) in einer Berliner Zoohandlung und abends an seiner Karriere als Komiker. Es läuft echt mies, bis er Witze über seinen besten Kumpel Hotte (Dieter Tappert) und dessen Zusammenleben mit seiner Freundin Susi (Anja Kling) reißt. Das Publikum rast vor Begeisterung! Doch Hotte und Susi sind stinksauer . Paul muss sich entscheiden: Freundschaft oder Karriere? Wenn Mario Barth sein Lieblingsthema Männer und Frauen im Film verarbeitet, ist Lach-Muskelkater garantiert!
» Produktion: Constantin Film, Der Hörverlag
» Regie: Gernot Roll, Mario Barth, Ulrich Sonnenschein
» Musik: Paul Kuhn, Marco Meister
» Buch/Script: Mario Barth, Dieter Tappert
» Umfang (CDs): 2
» Dauer: 95 Minuten
» ISBN: 9783867174213

» VÖ: 2009-04-09
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Männersache (Hörspiel zum Film)Bauch, Beine, Po - mach mal lieber Titten!

Die Geschichte eines Möchtegern-Komikers, dessen Gags auf der Bühne so gar nicht zünden wollen und dessen Erfolgsaussichten entsprechend mager sind, der aber durch einen ziemlich skurillen Zufall plötzlich doch das richtige Thema findet, mit dem er beim Publikum ankommt, erzählt dieser Film respektive das entsprechende O-Ton-Hörspiel.

Doch der Weg nach oben ist selten ohne gewisse Stolpersteine. Und Paul fliegt in vollem Galopp gleich über alle. Mit Hotte verbindet ihn eigentlich eine unzertrennliche Freundschaft seit Kindertagen. Doch als er anfängt, Geschichten aus dessen Leben für sein Bühnenprogramm zu verwenden und sich Hotte - mehr oder weniger durch seine eigene Frau bedrängt - in Form von Negativschlagzeilen an seinem Freund rächt, geht das gute Verhältnis immer weiter in die Brüche. Und auch dem Bühnenprogramm gehen langsam die neuen Idee aus.
Paul steckt also ganz schön in der Zwickmühle.

Was man in den ersten Minuten überdeutlich bemerkt: ohne Erzähler funktioniert nicht viel. Nun sind aber gewisse Gags in der Anfangszeit verstärkt auf das optische ausgerichtet und dies ist für ein O-Ton-Hörspiel natürlich fatal, denn wenn der Erzähler einem den Gag erst einmal erzählen bzw. eher erklären muss, ist es mit der Witzigkeit nicht sonderlich weit her. Wobei man ohnehin sagen muss, dass es damit in der Anfangszeit generell nicht so wirklich klappt. Ziemlich flach, durchschnittlich, fast schon eine Spur langweilig präsentiert sich das, was wir anfangs zusammen mit Paul erleben. Wenn es mal komisch wird, dann eher auf eine unfreiwillige Art und Weise.

95 Minuten kann das natürlich nicht so weitergehen. Es muss sich was tun und das tut es auch irgendwann. Mit dem Auftritt bei Hottes Schwiegereltern und Pauls unfreiwilliger Störung des Bühnenauftritts seines Vorgängers wird es Stück für Stück amüsanter und unterhaltsamer. Aber seien wir ehrlich: der ganz große Wurf ist das nicht. Dazu ist einerseits die Geschichte einfach nur extrem platt und andererseits die Gagdichte viel zu gering. Man kann zwar froh sein, dass man hier nicht den Weg gegangen ist, alles völlig dem Klamauk preiszugeben, aber die Gratwanderung aus einer gewissen Ernsthaftigkeit und Comedy funktioniert in diesem Rahmen schlichtweg nicht.

Wer sich zu den Leuten zählt, die über Mario Barths Bühnenauftritte herzhaft lachen können, die dürften zu Teilen auch hier auf ihre Kosten kommen. Allerdings wohl vornehmlich während der integrierten Geschichten aus dem Leben von Pauls Freund. Das ganze drumherum bietet insgesamt nicht genug.
Als Hörspiel funktioniert einiges nochmals weniger gut, so dass man - wenn schon - wohl direkt zur DVD greifen sollte. Ganz so schlimm wie in den ersten Minuten, dass ohne Erzähler gar nichts läuft, geht es zwar nicht die ganze Zeit zu, aber dieser muss zu späterer Zeit noch immer viel zu oft einspringen.

Bei einem Kinofilm darf man auch in Bezug auf die Tonspur eine einwandfreie Produktion erwarten. Auffällig sind aber einzig die immer mal wieder eingespielten Hits. Der Rest ist kaum der Rede wert.

Fazit: Weißte schon ..., weißte?

Der Plot wartet insgesamt mit zu wenig guten Ideen auf und versinkt fast komplett in der Bedeutungslosigkeit. Auch der Unterhaltungswert und die Gagdichte bleiben im unteren Mittelfeld stecken. Ein paar ordentliche Lacher sind zwar wohl dabei, aber davon viel zu wenige. Somit ist dieses O-Ton-Hörspiel wohl nur etwas für Mario Barth Hardcorefans.

Note 4+


2


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Mario Barth Paul
Dieter Tappert Hotte
Anja Kling Susi
Michael Gwisdek Rudi
Thomas Thieme Ingo Kloos
Michael Lott Walter
Michael Brandner Heinz König
Jürgen Vogel Rainer Gunsch
Uwe Ochsenknecht Susis Vater
Katrin Filzen Steffi von Niggemeier
Bernd Stegemann Wirt Wolfgang
Mathias Barth Polizist
Victor Schefé Winni Starmoderator
Martin Maria Schwarz Erzähler


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von ronja111

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

13.12.2019 - 09:24: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose