Titel-Details

» Die drei ??? » 130) Der Fluch des Drachen

Cover - Der Fluch des Drachen

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

9 / 15

» Justus Jonas von den drei Detektiven aus Rocky Beach ist schockiert: durch seine Schuld ist die wertvolle Vase, die ein Kunde auf dem Schrottplatz deponiert hatte, in tausend Scherben zersprungen. Die drei ??? haben 24 Stunden Zeit, um für Ersatz zu sorgen. Schnell zeigt sich, dass nicht nur Justus, Peter und Bob großes Interesse an einer dunkelblauen Vase mit weißem Drachenmotiv haben. Und die Gegner schrecken vor nichts zurück. Ein gefährliches Abenteuer nimmt seinen Lauf…

Hinweis: in dieser Folge wird nach langer Zeit der Sprecher Günter Flesch wieder zu hören sein. (Quelle: www.hoerspiel-freunde.de)
» Produktion: Heikedine Körting
» Regie: Heikedine Körting
» Musik: Simon Bertling, Christian Hagitte, Morgenstern, Stahlberg, Betty George
» Buch/Script: André Marx, André Minninger
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 68 Minuten

» VÖ: 2009-05-15
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die drei ??? (130) Der Fluch des DrachenEin Mann taucht mit einer etwas ungewöhnlichen Bitte auf dem Gebrauchtwarencenter T. Jonas auf. Es geht um eine chinesische Vase mit einem weißen Drachen auf blauem Grund, welche als Geschenk gedacht ist. Aber der Mann erkundigt sich nicht etwa einfach nach diesem Stück, er hat es bereits bei sich und möchte es auf nun auf dem Gebrauchtwarencenter deponieren, damit es seine Freundin später dort finden kann. Klingt seltsam?
Bei langjährigen Hörern der Serie dürften hier bereits erste Alarmglocken schrillen. So nett und einleuchtend die Geschichte des Mannes auch klingt, ist man doch ziemlich misstrauisch. Da steckt mit Sicherheit mehr dahinter, nein: da muss mehr dahinter stecken.
Das Unglück beginnt, als Justus die Vase seinen Kollegen zeigen will. Beim Versuch sie vom Platz herunterzunehmen, auf dem sie Thomas Johnson platziert hat, fällt sie herunter und zerbricht in tausend Scherben. Was nun?
Justus beschließt das ganze geheim zu halten und versucht zusammen mit seinen Kollegen Ersatz zu beschaffen. Allerdings drängt die Zeit, denn bereits am nächsten Tag will Johnson mit seiner Freundin zurückkommen. Bei den Nachforschungen stößt Bob auf einen höchst interessanten Sachverhalt. Doch es soll noch weit seltsameres passieren.

Seicht und harmlos startet diese Geschichte aus der Feder von André Marx. Doch wer Marx Werke kennt, der weiß, dass dieser ein Meister darin ist aus genau solchen Ausgangssituationen tolle Fälle zu entspinnen. Und genau so verhält es sich hier.
Interessant ist der Umstand, dass fast neunzig Prozent des Falles nur auf dem und rund um das Gelände des "Schrottplatzes" spielen. Ein sehr reizvoller Umstand, der sofort gewisse Erinnerungen an manche Klassiker aufkommen lässt, in denen es ebenfalls um wertvolle Gegenstände ging, die ihren Weg über Onkel Titus Warensammlung genommen haben und für die sich eigenartigerweise immer mehr Leute interessiert haben. So auch in diesem Fall. Ein Mann, der scheinbar vom Aufenthaltsort der Vase weiß, ein nächtlicher Einbruchsversuch und zusätzlich eine weitere Vase dieses Typs, die während der Nachforschungen auftaucht.
Insofern sind André Marx Ideen alles andere als neu. Aber stört das? Nein, denn er versteht es aktuell wie kein anderer DDF-Autor gelungene Plots zu zimmern, die einerseits über weite Strecken undurchsichtig bleiben und bei denen sich erst nach und nach ein Puzzlestein zum anderen fügt und die zum zweiten auch noch in sich schlüssig sind ohne aber zu weit hergeholt zu wirken.

Leider fällt die Hörspielumsetzung einmal mehr an einigen Stellen zu lang aus. Zwar geht man mit der Fokusierung des Handlungsortes auf den Schrottplatz prinzipiell den richtigen Weg, denn bei den Ermittlungen drumherum, die vom Erzähler zusammengefasst werden, kommt es tatsächlich nur auf die Ergebnisse nicht aber darauf an, wie im Detail man nun auf diese gestoßen ist. Trotzdem bleiben noch viele Momente, die sich griffiger hätte fassen lassen können, was dem Gesamttempo des Hörspiels nur zu gute gekommen wäre.

Sehr positiv überrascht war ich von der feinen Musikuntermalung. Endlich ergibt sich mal wieder ein durchgehend stimmiges Gesamtbild ohne irgendwelche Einspielungen, die negativ aus dem Rahmen fallen. So darf es zukünftig gerne weitergehen, wenn man denn von Folge zu Folge auch auf ein individuelles Bild bedacht ist - schließlich ist die Art der Fälle teils sehr unterschiedlich und bedarf einer entsprechend anderen Betonung.

Eine interessante Überraschung dürfte für Langzeitfans der Kurzauftritt Günter Fleschs über Telefon sein. Man hört natürlich, dass er nicht persönlich im Studio anwesend war, da aber auch seine Rolle über Telefon läuft, stört das überhaupt nicht.
Ansonsten gibt es abgesehen vom Wiedermalauftauchen Skinny Norris bei der Sprecherliste nicht viel aufregendes zu berichten. Die Hauptsache ist ja doch immer, dass man angenehme Darbietungen serviert bekommt.

Fazit: insgesamt eine gute Geschichte, die in dieser Umsetzung auch ansprechend rüberkommt. Zwar erscheint es mir immer noch eine Spur zu lang, trotzdem fühlte ich mich diesmal ziemlich gut unterhalten. André Marx hat eben doch das beste Händchen für klassische Fälle - ohne, dass diese einfach nur ein langweiliger Abklatsch sind.

Note 2


4


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

14.11.2018 - 02:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das Wirtshaus im Spessart