Titel-Details

» Dorian Hunter » 008) Kinder des Bösen
Cover - Kinder des Bösen

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

15 / 15

» Im Internat "Kollegium Isacaaron" nahe London stirbt der Schüler Joey einen qualvollen Tod - unter den Augen der Direktorin und des Lehrkörpers. Die Sekretärin, die Joeys Eltern alarmiert hat, ist bald darauf spurlos verschwunden. Dorian Hunter und Coco Zamis ermitteln - und stoßen auf eine Mauer des Schweigens …
» Musik: MoorlandMusic.com, Gene Hunt, Marcel Schweder, Joachim Witt
» Buch/Script: Ernst Vlcek, Marco Göllner, Dennis Ehrhardt
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 65 Minuten

» VÖ: 2009-11-06
» eine Produktion von ZaubermondWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Jetzt hören auf Napster

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Dorian Hunter (008) Kinder des BösenDie typische Dorian Hunter Handschrift ist auch in der achten Episode wieder glasklar zu erkennen.

Los geht es erneut mit einem Zusammenschnitt "was bisher geschah", diesmal allerdings in einer etwas verkürzten Fassung und nur mit den Bezügen, welche für die neueste Folge von Relevanz sind.
Das nächste, was man aufgreift ist das Thema des Henkersschwertes, welches sich bereits durch mehrere Episoden zieht, wenngleich es auch stets nur eine Randbedeutung eingenommen hat. Doch mittlerweile weiß man derartiges recht gut einzuschätzen. Dient das doch lediglich als Vorbereitung zu größerem. So ist es auch hier. Einmal mehr lässt man den Hörer mit einem Cliffhanger diesen Handlungsstrang betreffend am Ende dieser Folge stehen und man darf erwarten, dass sich das nächste Abenteuer genau hierum dreht.

Mit Baron de Conde hatten wir ebenfalls schon kurz Bekanntschaft geschlossen. Nun ist seine große Stunde gekommen. Gesprochen wird der Baron von niemand geringerem als David Nathan. In Erwartung eines weiteren Kindes, suchen er und seine Frau einen Wahrsager auf, der unheilvolles verkündet. Doch der Baron glaubt kein Wort davon. Und das Schicksal scheint ihm Recht zu geben. Vorläufig...

Die hohe Kunst des Erzählens funktioniert in einem Hörspiel anders als in einem Roman. Ich kenne die Vorlagen zwar nicht, aber es ist in Anbetracht der Hörspiele stark anzunehmen, dass Drehbuchautor und Regisseur Marco Göllner ziemlich massiv umgearbeitet hat, um das vorliegende Ergebnis zu erhalten. Und diese Mühe hat sich absolut gelohnt.
Wenn schon nicht unbedingt inhaltlich, so ist Dorian Hunter erzähltechnisch ganz klar eine der Referenzen im Hörspiel-Grusel-/Horrorsektor. Allein wie hier unterschiedliche Handlungsebenen ineinander vermengt und anschließend zu einem großen ganzen verknüpft werden, ist fabelhaft.
So bekommt man es mit Rückblicken zu tun, von denen man aber anfangs noch gar nicht weiß, in welchem Zusammenhang diese stehen bzw. dass es überhaupt solche sind, die den Zweck verfolgen Dorian Hunter und den Hörer zeitgleich auf den neuesten Stand bringen.
Der Einsatz von zahlreichen Szenenwechseln ist das stärkste Stilmittel, um hier ein hohes Tempo aufrecht zu erhalten. Im stetigen Wechsel geht es vom Baron über Dorian Hunter und Donald Chapman zu Coco Zamis Undercover-Mission im Internat.
Wie immer wird beim Einsatz der Erzähltechniken gerne variiert. Das Spektrum reicht von direkten Erlebnissen bis hin zu Schilderungen und umfasst natürlich auch die entsprechenden Zwischenformen.

Inhaltlich wird somit genug geboten, um Neugier und Spannung aufrecht zu erhalten. Der schwarze Humor kommt dabei aber keineswegs zu kurz und darf mittlerweile fast schon als Markenzeichen der Reihe gesehen werden. Aus dem Munde von Thomas Schmuckert klingen die sarkastischen Bemerkungen völlig authentisch.
Während des ersten Teils war zwar ich nicht ständig gefesselt, da es dort noch ein wenig an den richtig bösen Szenen fehlt, dafür bekommt man diese im Finale umso gehäufter zu hören.
Das Finale ist ohnehin einer besonderen Erwähnung wert. Man spürt direkt in mehrerer Hinsicht die anziehende Dramatik. Zum einen natürlich inhaltlicher Natur, aber auch die Musik springt plötzlich um und wird nochmals ein ganzes Stück temporeicher. Im gleichen Atemzug wird der Abstand der Szenenwechsel verkürzt, was letztlich alles in allem einfach ein atemberaubendes Bild schafft.

Der Sprechercast kann sich einmal mehr sehen lassen. Neben den "alten Bekannten" mischen sich auch einige neue Charaktere in die Handlung. Erwähnenswert sind dabei insbesondere Katja Brügger in einer richtig fiesen Rolle, Andreas Mannkopff in einer nicht minder abstoßenden Rolle sowie Regina Lemnitz, die sich weit mehr als ein Wortgefecht mit Thomas Schmuckert liefert. Etwas verwunderlich ist, dass man Andreas Fröhlich hier unter dem Pseudonym "Tom Broke" listet.
Für manche vielleicht besonders erfreulich: die Figur des Cohen (Frank Gustavus) ist wieder dabei, hat diesmal aber bedeutend weniger Text.

Fazit: Eine weitere sehr gelunge Dorian Hunter Episode. Vom Sprechercast über Drehbuchbearbeitung bis hin zur Dynamik der Audioumsetzung stimmt erneut alles. Geringfügige Schwachpunkte gibt es allenfalls in der Geschichte selbst, die trotz ihrer außergewöhnlich wirkenden Aufbereitung an einigen Punkten letztlich doch etwas zu platt ist.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Thomas Schmuckert Dorian Hunter
Claudia Urbschat-Mingues Coco Zamis
Frank Felicetti Donald Chapman
Regina Lemnitz Miss Pickford
Katja Brügger Irene Reuchlin
Andreas Fröhlich Michael Lundsdale
Andreas Mannkopff Theophil Crump
Stefan Krause Olivaro
David Nathan Baron de Conde
Tim Kreuer Philip Hayward
Maximilian Artajo Prosper
Frank Gustavus Marvin Cohen
Valerio Berill Kind
Nando Schmitz Kind
Flemming Stein Kind
Ferdinand Zimmer Kind
Leonhard Zimmer Kind
Celine Fontanges ...
Nadine König ...
Philipp Moog ...
Gordon Piedesack ...
Alexander Rieß ...
Hasso Zorn ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe