Titel-Details

» Leon Traumgänger » 001) Erwachen (Teil 1)
Cover - Erwachen (Teil 1)

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Der Waisenjunge Leon verfügt über besondere Fähigkeiten. Er kann sich in die Träume anderer Menschen "hineinversetzen". Als in Leons unmittelbarer Nähe ein Mord geschieht, ist Leon der Einzige, der der Polizei wertvolle Hinweise liefern kann. Aber der Täter scheint ebenfalls über besondere Fähigkeiten zu verfügen – und ist Leon bereits auf der Spur …
» Regie: Marco Göllner
» Musik: Marco Göllner, Moorland Music
» Buch/Script: Jürgen Großmeyer, Dennis Ehrhardt
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 70 Minuten

» VÖ: 2009-08-07
» eine Produktion von ZaubermondWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Leon Traumgänger (001) Erwachen (Teil 1)Nach dem hervorragenden Start mit der Dorian Hunter-Reihe, macht sich der Zaubermond-Verlag nun zusätzlich an die Vertonung weiterer Hörspiele. Für den Dreiteiler "Leon Traumgänger" nach dem Roman von Jürgen Großmeyer zeichnen sich wiederum Marco Göllner und Dennis Ehrhardt verantwortlich. Die wohl interessanteste Frage ist, ob es diesen gelingt, mehr als nur eine Stilrichtung ansprechend zu inszenieren.
Und um die Antwort darauf schon einmal vorwegzunehmen: ja, absolut.

Leon hat Geburtstag. Heute wird er 14 Jahre alt. Als Waisenkind lebt er zusammen mit anderen Jugendlichen in einer Art WG unter der Aufsicht von verschiedenen Betreuern. An diesem Tag gesellt sich ein neues Mitglied in die Runde: die 16jährige Lucy, deren Mutter seit einem schweren Autounfall im Koma liegt. Leon fühlt sich sofort zu ihr hingezogen.

Dass Leon kein völlig normaler Junge ist, stellt man im Verlauf des ersten Teils schnell fest. Doch worin genau seine Fähigkeiten liegen und wo die Grenzen dieser zu finden sind, lässt sich über lange Zeit nur schwer ausmachen. Erst nach und nach, wenn man in den Besitz neuer Puzzleteile kommt, beginnt sich ein deutlicheres Bild im Kopf zu formen, welches aber bis zum Ende dieses Teils nach wie vor löchrig bleibt. Und genau darin liegt ein besonderer Reiz dieses Hörspiels.
Der Erzählstil hebt sich angenehm von sonst oftmals vorherrschenden Standards ab. Eine linear ablaufenden Handlung, klar voneinander getrennte Szenen, ein allübergreifender Erzähler, der einem die Zusammenhänge und Vorgänge vermittelt - all dies findet man so eindeutig hier nicht. Szenen fließen in diesem Hörspiel gerne ineinander über, verschmelzen und lassen so keinerlei Pausen der Langweile zu. Die Erzählerrolle aus einer Ich-Perspektive heraus ist ebenfalls sehr untypisch angelegt. So habe ich das ganze bislang in noch keinem Hörspiel gehört.

Eine leicht traurig-melancholische Stimmung macht sich vor allem ganz zu Anfang breit, lockert mit der Zeit, in der man stets etwas tiefer in das Alltagsleben der WG-Gemeinschaft eintaucht, aber ein wenig auf, nur um gegen Ende regelrecht dunkel zu werden. Es braucht recht lange, bis sich das Hörspiel voll entwickelt hat. Doch der Weg dahin ist keineswegs langweilig. Zu lauschen, wie es zwischen den einzelnen Akteuren in positiver wie negativer Hinsicht knistert ist sehr reizvoll. Immer wieder streuen sich in die Momente des normalen Alltags mysteriöse Andeutungen ein, mit einigen wahrhaftig stark ausgearbeiteten Bildern und Szenen.
Nachdem man im Finale schließlich nochmals Vollgas gibt, ist zu erwarten, dass es im zweiten Teil erst so richtig losgehen dürfte, zumal nun die wichtigsten Grundsteine bereits gelegt sind.

Die Art der Inszenierung gefällt mir persönlich sehr gut. Die bereits erwähnte Atmosphäre ist durch treffend ausgewählte/komponierte Musik zu jedem Zeitpunkt greifbar. Die Drehbuchbearbeitung lässt keinen Moment der Langeweile zu. Und auch sämtliche Sprecher, die man im Studio versammelt hat, leisten großartiges. Insbesondere, wenn man sich vor Augen hält, dass hier viele Nachwuchstalente am Werk sind. Einer aber sticht unter diesen besonders heraus, hat er doch immerhin die größte und schwerste Rolle zu bewältigen: Nicolas Artajo. Seine Darbietung ist wahrhaftig erste Sahne. Respekt.

Fazit:
+ mitreißende Erzähltechnik, einwandfreie Umsetzung, packende Atmosphäre
o die Geschichte nimmt sich recht viel Zeit, die Charaktere einzuführen, so dass es ein klein wenig dauert, bis es richtig zur Sache geht

Note 1-


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe