Titel-Details

» Kurier Preston Aberdeen » 003) Eil-Couvert für LZ 127
Cover - Eil-Couvert für LZ 127
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ein Auftrag, wie man ihn nicht alle Tage bekommt: Kurier Preston Aberdeen lässt sich zu einer gefährlichen Mission überreden. Er soll einen außerordentlich wichtigen Briefumschlag so schnell es nur geht an Bord des Luftschiffes #Graf Zeppelin / LZ 127# bringen. Brisanter Inhalt: Der sofortige Abbruch-Code für einen vom Geheimdienst beauftragten Killer.
Schafft Preston es nicht, das Couvert rechtzeitig zuzustellen, wird eine unschuldige Person auf LZ 127 sterben.
Erschwerend kommt hinzu, dass nicht einmal Prestons Auftraggeber das Gesicht des Killers kennen. Und außerdem befindet sich das Luftschiff bereits auf seiner Fahrt zu einem der herrlichsten Plätze der Welt - Ägypten. Aber Preston wäre nicht der beste Kurier Englands, wenn er sich davon abhalten ließe. Dass ihn an Bord noch weit unangenehmere Überraschungen erwarten, davon hat er ja keine Ahnung..

» VÖ: 2007-07-00
» eine Produktion von Maritim ProduktionenWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Kurier Preston Aberdeen (003) Eil-Couvert für LZ 127Bei einem Autohändler gerät Preston Aberdeen an seinen neuesten Auftrag. Allerdings hat dieser keineswegs etwas mit Nobelkarossen zu tun. Denn es ist Inspektor Forrester, der mit einer hochbrisanten Angelegenheit an den Kurier herantritt.
Der Geheimdienst hat einer jungen Frau einen Auftragskiller auf den Hals gehetzt, jedoch erst im letzten Moment gemerkt, dass man einem folgenschweren Irrtuum aufgesessen ist. Nun soll Preston Aberdeen den Brief mit dem Abbruchcode übermitteln. Doch es gibt ein Problem: man weiß nicht, wie der Auftragskiller aussieht. Es ist lediglich bekannt, dass dieser Brite ist und sich aktuell auf der LZ 127 befindet. Einem deutschen Zeppelin, der bereits abgehoben hat...

Im Stil der ersten Folge erwartet den Hörer mit der neuesten Folge der Reihe wieder ein recht abenteuerlicher Auftrag. In Sachen Glaubwürdigkeit muss man an mancher Stelle zwar ein Auge zudrücken, so wirkt die Art und Weise wie Preston auf das Luftschiff gelangt schon ziemlich phantastisch, aber dem Unterhaltungswert der ganzen Folge tut dies absolut keinen Abbruch. Spione, wohin das Auge blickt. Wer spielt ein falsches Spiel? Und welches Spiel überhaupt?
Langeweile kommt hier nicht auf. Dazu ist die Handlung zu abwechslungsreich, das Geschehen zu undurchsichtig, und die Wendungen zu überraschend. Eine Menge Sprachwitz und gerade die Hauptperson machen es einem richtig leicht am Geschehen dranzubleiben. Ohne Frage: Preston Aberdeen ist schon ein ziemlich skurriller und zugleich genialer Charakter.
Im Gegensatz zu den beiden ersten Folgen fällt die Spieldauer hier deutlich kürzer aus. Und dabei hat man absolut nicht das Gefühl, dass irgendetwas fehlen würde. Wo die beiden ersten Episoden mit noch etwas zu umfangreichen Dialogen an den verschiedensten Stellen das Tempo herausgenommen haben, gibt es dieses Problem hier nicht mehr. Das Geschehen erweist sich als durchgängig dicht (sieht man von dem umfangreichen Anfangsgespräch zwischen Preston Aberdeen und dem Inspektor ab, welches aber dennoch recht unterhaltsam ausgefallen ist).
Nach einem eher durchschnittlichem zweiten Hörspiel hat man inhaltlich wieder zum Anfangsniveau zurückgefunden.

Was mir direkt zu Beginn sofort negativ aufgefallen ist: die Tatsache, dass Nils Clausnitzer nun doch wieder als Inspektor Forrester zurückgekehrt ist. Nein, das Problem ist keineswegs die Figur des Inspektors, sondern vielmehr die Tatsache, dass man Nils Clausnitzer in der letzten Folge in einer ebenfalls nicht gerade kleinen Rolle als Auftraggeber eingeschoben hat. Soetwas sollte man auf jeden Fall tunlichst vermeiden, vor allem dann wenn man eine Person einbaut, die in einer Serie eine größere Rolle ausfüllen soll. Das kann bei der auffälligen Stimme von Nils Clausnitzer nur ins Auge gehen. Hoffen wir mal, dass es bei dem einen Aussetzer bleiben wird.
Nun, die Leistung von Clausnitzer schmältert das Ganze aber natürlich nicht. Sehr gut ist wiederrum Fritz von Hardenberg (Preston Aberdeen), der einen Großteil des Erzählertextes allein schultern muss. Immer wieder recht amüsant sind die Selbstgespräche, die der Kurier dabei führt.
Wenig Abwechslung leider in den Nebenrollen. Dort trifft man auf die üblichen Maritim-Verdächtigen der neuen Serien. Die Leistungen sind aber durchaus gut.

Manchmal noch etwas zu unscheinbar zeigt man sich bei der Musik. Wenn aber Musik eingesetzt wird, so wirkt diese in meinen Augen stets stimmig. Etwas detailverliebter könnte man zudem bei den Effekten arbeiten. Aber auch hier gilt insgesamt: schlecht ist das Dargebotene keineswegs.

Fazit: Inhaltlich hat mich dieses Abenteuer auf fast ganzer Linie überzeugt. Über etwaige arg abenteuerliche Stunts des Kuriers kann man hinwegsehen. Der Unterhaltungswert stimmt. Die Serie versprüht ihren eigenen Charme, die Story bietet ein hohes Tempo und eine interessante Handlung mit einigen unerwarteten Wendungen. Bei den Sprechern dürfte es etwas mehr Abwechslung geben. Vor allem die Sache mit Nils Clausnitzer ist alles andere als eine tolle Sache. Luft nach oben ist zudem bei der Untermalung. Insgesamt ein gutes Hörspiel und vor allem inhaltlich wieder einiges stärker als Folge zwei.

Note 2


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Fritz von Hardenberg Preston Aberdeen
Dagmar Dempe Sarah
Niels Clausnitzer Forrester
Daniela Hoffmann Miss Carol Ashbury
Sandra Schwittau Miss Nellie McKay
Manfred Erdmann 1. Offizier - Herr Kellermann
Joachim Hansen Kapitän Sperling
Norbert Gastell Mr. Hewitt
Michael Habeck Mr. Murdoch
Michael Brennecke Steward Hansen
Ulf Söhmisch Autohändler
Philipp Brammer Pilot


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe