Titel-Details

» TKKG » 165) Advent mit Knall-Effekt

Cover - Advent mit Knall-Effekt

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Oh, du Fröhliche? Am ersten Advent wird Familie Glockner von einem heimtückischen Anschlag in Angst und Schrecken versetzt. Kurz darauf meldet sich der Attentäter am Telefon. Er verlangt bis zum 24. Dezember die Freilassung einer Gefängnisinsassin - und kündigt weitere Verbrechen an, wenn seiner Forderung nicht nachgekommen wird. TKKG sind in Alarmbereitschaft! Die Zeit läuft und es sieht ganz so aus, als ob der gefährliche Drahtzieher sein Ziel erreicht. Doch dann hat Tim einen grandiosen Einfall...
» Produktion: Heikedine Körting
» Regie: Heikedine Körting
» Buch/Script: André Minninger
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2009-09-25
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels



» Weitere Informationen:

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

TKKG (165) Advent mit Knall-EffektDas neueste TKKG-Abenteuer startet erstmal mit einer ganzen Reihe von Geräuschen. Kommissar Glockner ist auf dem Weg zur Wohnung von Frau Habicht, um diese wegen Scheckbetrugs festzunehmen. Die Frau leistet auch keinerlei Widerstand und wandert für einige Zeit ins Gefängnis.

Einige Zeit später. Es ist der erste Advent, den TKKG bei Familie Glockner in Stille und Andacht verbringen wollen. Kein neuer Fall beschäftigt die vier Freunde und so gilt die Konzentration ganz den frisch gebackenen Plätzchen und dem Adventkranz. Der große Knall nur kurz nach Entzünden der ersten Kerze soll alles verändern...

Dass das neueste TKKG-Abenteuer bei Kommissar Glockner beginnt ist eine recht nette Idee. Als langjähriger Hörer der Serie weiß man, dass die hier getätigte Verhaftung bereits ihre Schatten auf neuerliche Ereignisse vorauswirft. Und so ist man auch wenig überrascht vom großen Knall in der Glocknerschen Wohnung, die zusätzlich noch via Titel und Cover angekündigt wird.
Mal davon abgesehen, dass der Einstieg in den neuen Fall durch eher belanglose Dialoge am Adventssonntag zu sehr gestreckt ist, kann man durchaus von einem gelungenen Start sprechen. Auch den weiteren Verlauf kann man als absolut solide bezeichnen. Ein bißchen Ermittlungsarbeit seitens TKKG, neue Anschläge und doch keine wirklichen Spuren. Dass der entscheidende Hinweis schließlich nicht von unseren vier Freunden ermittelt wird, ist nicht weiter schlimm.
Zugegebenermaßen ist der Plot aber etwas dünn. Würde man diesen insgesamt etwas straffer erzählen und nicht gar so sehr mit belanglosen, bisweilen sogar leicht peinlich anmutenden Dialogen stopfen, könnte ich damit sehr gut leben. Denn lieber schlanke, überschaubare, dafür nachvollziehbare Plots als solche, die sich völlig überladen und konstruiert präsentieren.
Für den TKKG-Kosmos geht die hier erzählte Geschichte jedenfalls völlig in Ordnung und im direkten Vergleich zum Vorgänger ist die vorliegende 165. Folge deutlich überzeugender.

Weihnachtsfolgen kommen aufgrund der festlichen Stimmung bei den Fans eigentlich immer recht gut an. Diese Atmosphäre wird auch hier wieder recht gut transportiert.
Die Musikuntermalung möchte ich dennoch nicht als überragend bezeichnen, sie geht aber absolut in Ordnung und vermag ihren Dienst zu erfüllen. Bei der Geräuschkulisse bekommt man das geboten, was man bereits von den vergangenen Hörspielepisoden der Serie kennt.

Familie Glockner erscheint in diesem Abenteuer arg eigenartig. Dies trifft weniger auf den Kommissar zu, der zwar auch einige seltsame Dialoge in den Mund gelegt bekommt, als vielmehr auf Margot Glockner, die psychisch viel zu instabil erscheint. Dies passt nicht wirklich zu der Frau, welche man in der Vergangenheit kennengelernt hat.
Nunja, darüber kann ich persönlich aber hinwegsehen, eine gewisse Freiheit muss man den neuen Autoren wohl zugestehen, auch wenn mich das Ergebnis nicht vollständig überzeugen kann.
Federführend in den Dialogen sind seitens TKKG vor allem Sascha Draeger, der mir als Tim in den Post-Stefan-Wolf-Folgen um einiges sympatischer erscheint, und Veronika Neugebauer, die stark mit dem Versuch möglichst jung zu klingen zu kämpfen hat.
Auch die Cameo-Auftritte von Heikedine Körting, André Minninger und Thomas Birker fallen hier keineswegs störend auf, wie man vielleicht befürchten könnte.

Fazit: Für TKKG-Verhältnisse eine sehr solide Episode. Zwar ist der Plot etwas dünn und das Drehbuch dafür noch immer nicht geschliffen genug, aber schlecht unterhalten dürften TKKG-Fans von diesem Hörspiel nicht werden.

Note 3+


3


1 von 2 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Wolfgang Kaven Erzähler
Sascha Draeger Tim
Niki Nowotny Karl
Manou Lubowski Klößchen
Veronika Neugebauer Gaby
Edgar Bessen Kommissar Glockner
Renate Pichler Margot Glockner
André Minninger Ettel
Ingrid Andree Martina Habicht
Susanne Lothar Yvonne Habicht
Rüdiger Schulzki Klaus Dähn
Ingeborg Christiansen Frau Frosti
Heikedine Körting Wärterin
Thomas Birker Birker


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»Alexander ScherflingDirektlink zur Rezension90 von 100


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe