Titel-Details

» Dreamland Grusel » 005) Wolfsnächte
Cover - Wolfsnächte

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Henry Aston hatte geglaubt ein Werwolf zu sein. Doch er irrte sich. Denn nicht er sondern seine Frau Vera wurde zur mörderischen Bestie. Nach mehrjährigem Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt wird Aston als geheilt entlassen. In der darauf folgenden Nacht schlägt ein Werwolf zu und tötet zwei junge Männer. Als Henry Ashton davon erfährt, macht sich Unruhe in ihm breit. Wer steckt hinter den neuen Morden? Ist er vielleicht doch der Werwolf?
» Buch/Script: John Baker, H. G. Francis
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-08-20
» eine Produktion von DreamlandWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Dreamland Grusel (005) WolfsnächteHenry Ashton wird als geheilt aus der Nervenheilanstalt entlassen. Lange Zeit glaubte er selbst ein Werwolf zu sein. Als er nun versucht ein neues Leben zu beginnen, treibt sich plötzlich auch wieder ein grausames Geschöpf in den Straßen der Stadt herum - auf der Suche nach Opfern...
Ist Henry Ashton tatsächlich unschuldig? Die Wahrheit ist unglaublich!

Neues aus der Welt des Grusels. Neues? Nunja, bedingt.
Dieses Abenteuer ist die Fortsetzung einer der Folgen der Europa Gruselserie, welcher Dreamland bekanntlich nachzueifern versucht. Doch darauf soll an dieser Stelle kein Augenmerk gelegt werden, vielmehr die Frage, wie denn nun das vorliegende Hörspiel mit dem Titel "Wolfsnächte" zu bewerten ist. Eines der Probleme der ersten Folgen der Serie war die arg ausgewalzte - und damit teils zähe - Handlung und die zu lange Spieldauer. Mit etwa 60 Minuten fällt dieses Hörspiel eigentlich fast genau richtig aus. Die Zeit reicht ohne Probleme, um die Story zu erzählen. Und alles, was man an mehr reingepackt hätte, wäre dann auch schon zuviel des guten gewesen. An gewissen Stellen hätte man zwar durchaus _noch_ mehr straffen können. Gerade zu Beginn dauert es doch etwas, bis man sich richtig in der Handlung wiederfindet. Da verschlingen manche Passagen am Anfang fast schon ein wenig viel (gefühlte) Zeit. Die gesamte Werwolf-Thematik bietet heute natürlich nur bedingt Neues. Wer allerdings auf diese Art des klassischen Grusels steht, der dürfte im ersten Teil des Hörspiels gut bedient sein, denn der oder die Werwölfe haben gleich mehrere Auftritte. Bisweilen vielleicht etwas zu sehr Standard und Schema F, aber durchaus unterhaltsam. Dann kommt das Ende und ich gestehe mich in der Tat überrascht. Nicht nur, dass man eine äußerst unerwartete Auflösung im Gepäck hat, so erhöht man außerdem das Tempo nochmals, wenngleich mir der Endkampf mit den "silbernen Schuhen" dann letztlich doch etwas zu plump war.
Alles in allem aber eine gut hörbare Folge und Fans des klassischen Grusels und Werwolffanatiker dürften hier ohne Probleme auf ihre Kosten kommen.

Die Sprecherliste liest sich einmal mehr wie das Who is who der alten Hörspielgarde. Da tauchen Namen wie Wolfgang Draeger, Gisela Trowe, Kerstin und Sascha Draeger, Eckart Dux, Oliver Rohrbeck und Jürgen Thormann. Allerdings sind ja bekannte Sprecher allein noch kein Garant für Qualität. Jedoch gravierende Schwachpunkte konnte ich hier nicht feststellen. Sicherlich, manchen hört man natürlich ihr Alter irgendwo schon an, allerdings stört dies nicht zwingend. Den zweiten Teil der Besetzung machen die Semi-professionellen Dreamland-eigenen Sprecher aus, welche alle nur in kleineren Rollen zu hören sind. Und dort machen die meisten wirklich eine gute Figur.

Die Stücke von Tom Steinbrecher sind ohne Frage toll und versprühen ganz klar einen klassischen Gruselflair. Dass man auf bestimmte Stücke als Wiedererkennungswert innerhalb der Serie setzt macht Sinn. An einigen Stellen hätte es aber gerne - eben auch in Sachen Musik - etwas dramatischer werden können. Die Effekte gehen in Ordnung.

Fazit: Die zu bemängelnden Punkte, was Musik und Sprecher anbelangt sind in erster Linie Kleinigkeiten. Aber nicht nur, was das betrifft, merkt man eine kontinuierliche Steigerung innerhalb der Serie. Das Tempo und die Spannung ist aufgrund der kürzeren Spieldauer wesentlich höher als noch in einigen der letzten Hörspiele. Das Problem, das ich hier sehe ist einzig die Tatsache, dass die ganze Thematik kaum Neues zu bieten hat. Allerdings schafft man es mit dem Ende dennoch nochmals für Überraschung zu sorgen. Wer also Spaß an Werwölfen hat, der dürfte sich durchaus gut unterhalten fühlen.

Note 2


4


2 von 2 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Wolfgang Draeger Henry Aston
Eckart Dux Kommissar McCallun
Roswitha Benda Susan Clayton
Oliver Rohrbeck Jack
Jürgen Thormann Dr. Stevens
Gisela Trowe Tante Martha
Sascha Draeger Chris
Kerstin Draeger Mary
Aart Veder Larry Conolly
Anne Kirchberg Verkäuferin
Claudio Vorlauf ...
Thomas Birker ...
Joschi Hajek ...
Gabriele Wienand ...
Daniel Antonowicz ...
Frank Baumgart ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension8 von 10
»www.hoerspielmaniac.deDirektlink zur Rezension4 von 5


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe