Titel-Details

» Tony Ballard » 006) Das zweite Leben der Marsha C.
Cover - Das zweite Leben der Marsha C.

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

10 / 15

» Marsha Caine wird auf einer einsamen Straße angefahren. Man hätte sie noch retten können, doch die fünf Insassen des Unfallwagens waren betrunken und hatten Angst. So riefen sie keinen Arzt und Marsha musste auf dem kalten Asphalt ihr Leben aushauchen. Doch im Moment ihres Todes erscheint Rufus, der Dämon mit den 1000 Gesichtern und gibt ihr die Möglichkeit zur blutigen Rache. Glen Gibbon, der Fahrer des Unfallwagens ist mit Tony Ballards Freund Frank Esslin befreundet und bittet die Ballard Crew, ihn und seine Freunde vor dem Racheengel aus dem Jenseits zu beschützen...
» Regie: Thomas Birker
» Umfang (CDs): 1
» ISBN: 9783939066255

» VÖ: 2009-09-18
» eine Produktion von DreamlandWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Tony Ballard (006) Das zweite Leben der Marsha C.Ein neues Abenteuer von Tony Ballard, welches sich diesmal glücklicherweise nicht um eine Entführung von Vicky Bonney dreht. Die Gute tritt in dieser Folge zugunsten einer gewissen Marsha Caine sehr in den Hintergrund, so dass Dorette Hugo kaum mehr als ein paar wenige Sätze in ihrer Rollezu sprechen hat.

Ein verhängnisvoller Autounfall kostet Marsha C. das Leben. Die betrunkenen Insassen lassen sie im Stich und denken nur an ihren eigenen Vorteil. Verzweifelt spürt sie, wie ihr Leben immer mehr aus dem Körper entweicht, ohne dass Hilfe herbeieilen würde. Da bekommt sie ein unerwartetes Angebot von Rufus.

Es ist bereits nach wenigen Minuten abzusehen, wohin die Geschichte driften wird. Was man zu hören bekommt, läuft inhaltlich in der Tat auf eine simple Rachestory hinaus, die für meinen Geschmack zu wenig Überraschungsmomenten bereit hält, um wirklich überzeugen zu können. Zu vorhersehbar die einzelnen Auftritte der Marsha C., zu einfallslos die Art der Rache an ihren Opfern. Es fehlt der Story an Ideen und Rafinesse. Es fehlt schlicht das nötige Salz in der Suppe.
Das Drehbuch hat da leider nur wenig Chancen, viel aus der dünnen Geschichte heraus zu holen. So kommt es, dass man von einem Opfer zum nächsten springt, um das unvermeidliche wenig inspiriert hinter sich zu bringen, um schließlich den Dämonenhasser ins Spiel zu bringen. Mit dessen Auftauchen erhält der Plot zwar etwas mehr Farbe, aber insgesamt ist das alles trotzdem noch immer ziemlich dünn und spannungsarm.

Wer sich an simpel gestrickten Trash-Gruselgeschichten nicht stört, der könnte allerdings trotzdem ganz nett vom vorliegenden Hörspiel unterhalten werden. Grund dafür ist der namhafte Sprechercast, der sich hier nicht nur auf dem Papier gut liest, sondern sich auch wirklich toll anhört. Marie Bierstedt in der Hauptrolle erweist sich als gekonnt überzeugend und auch recht wandlungsfähig. Erzähler Klaus-Dieter Klebsch tritt zwar nicht allzu oft in Erscheinung, spielt dann aber sein stimmliches Potential wunderbar aus. Torsten Sense als Tony Ballard wird einem von Folge zu Folge vertrauter. Simon Jägers Auftritte sind zwar ebenfalls nur kurz, aber allein dass er hier dabei ist, freut mich sehr. Und auch sämtliche Nebenrollen sind hier einwandfrei besetzt. Da fügen sich auch ein Volker Sassenberg oder Martin Kesici wunderbar ein.

Die Musikuntermalung ist noch immer ein etwas zweischneidiges Schwert. Zwar hört man den Versuch düsterer zu werden immer wieder. So vollständig vermag man diesen Schritt aber scheinbar noch nicht zu wagen. So kommt es, dass an einigen Stellen eher unpassend freundliche Klänge aus den Boxen strömen. Ob dies das richtige Mittel ist, Bedrohung zu vermitteln?

Ganz am Ende präsentiert man ein alternatives Ende von Thomas Birker. An sich eine nette Idee, doch ist dieses dermaßen plump, dass dieses absolut nicht überzeugend daher kommt und es nur gut ist, dass dies nicht das tatsächliche Ende darstellt.

Fazit: Wäre die Story nicht gar so dünn und vorhersehbar, so hätte aufgrund des überzeugenden Sprechercasts durchaus von einer guten Tony Ballard Episode sprechen können. So allerdings ist dies nur etwas für diejenigen Gruselfans, die mehr Wert auf tolle Stimmen denn auf ideenreichen Geschichten legen. Natürlich ist es nicht leicht aus einer blassen Geschichte viel herauszuholen, dennoch sollte man beim Drehbuch zumindest versuchen, die wenigen Spannungspunkte so auszufeilen, dass man sie auch wirklich als solche empfindet.

Note 3


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Klaus-Dieter Klebsch Erzähler
Torsten Sense Tony Ballard
Dorette Hugo Vicky Bonney
Tilo Schmitz Mr. Silver
Simon Jäger Frank Esslin
Patrick Dewayne Rufus
Marie Bierstedt Marsha Caine
Peter Niemeyer Glenn Gibbon
Engelbert von Nordhausen Clark Kenna
Volker Sassenberg Hank Parnaby
Gernot Endemann David Atkins
Marion von Stengel Gloria Devon
Karin Lieneweg Laura Watson
Utz Richter Captain
Eckart Dux 1. Sicherheitsmitarbeiter
Costa Meronianakis 2. Sicherheitsmitarbeiter
Martin Kesici Autofahrer


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Fröhlich schrieb am 08.12.2009 18:20:42 Uhr
Bewertung: 10 / 15

Die Geschichte ist schnell erzählt. Ein paar betrunkene Partygänger fahren eine junge Frau an. Diese stirbt obwohl sie hätte gerettet werden können, aber die Insassen des Autos denken sich warum das melden, wenn die sowieso schon tot ist.
Die Dahinscheidende bekommt von Dämon Rufus die Möglichkeit als Geist zurückzukehren und Rache zu üben. Nachdem es die ersten erwischt hat taucht Tony Ballard auf dem Plan auf um den Geist unschädlich zu machen und die verbliebenen potentiellen Opfer zu schützen.
Die Story ist geradlinig und auch etwas vorhersehbar, aber die erstklassigen Sprecher und kurze und knackige Erzählweise lassen einen darüber hinwegsehen. Es wird eigentlich nicht langweilig.
Einzig die Tatsache, daß Charaktäre (z.B. Rufus und Mr. Silver) ohne eine Einführung derselben auftauchen stört mich etwas zumal ich bisher nur Folge 1 & 2 gehört habe und somit mit diesen Charaktären erstmal gar nichts anfangen konnte.
Das alternative Ende, das zum Schluß präsentiert wird ist so kitschig, doof und überflüssig, daß es einen fast ärgert, daß soetwas mit auf die CD gekommen ist.

Aufgrund der letzten beiden Gründe gebe ich dem ansonsten gelungenen Hörspiel nue eine 2-
Durchschnittliche Userwertung: 10 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe