Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Barclay & Felipe
Cover - Barclay & Felipe
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Zwei alte Männer sitzen sich in einem großen altertümlichen Badezuber gegenüber. Die Luft ist stickig und heiß: Es sind Barclay und Felipe, beide um die 85 Jahre alt. Sie scheinen sich noch nicht sehr gut zu kennen, denn, zumindest Felipe ist sehr neugierig und quält Barclay unablässig mit seinen Fragen. Noch während sie im Dampfbad sitzen und schwitzen, erinnert sich Barclay an eine Jugendliebe und erzählt Felipe, auf dessen drängen, eine sehr merkwürdige Liebesgeschichte. Doch er wird dabei immer wieder von seinem Gegenüber unterbrochen - und so verliert Barclay bald die Lust am erzählen. Doch Felipe läßt nicht locker. Er will unbedingt erfahren, wie diese Geschichte ausging, damals, vor ungefähr 60 Jahren. Barclay erinnert sich nur ungern an das peinliche Ende dieser Liebesbeziehung, deshalb >literarisiert< er die Handlung ein wenig, ohne dass Felipe davon etwas merkt. Barclay erzählt auch, dass er aus Irland stamme, Felipe sagt, er komme aus Spanien. Langsam lernen sich die beiden alten Männer näher kennen.
Aber schnell wird auch klar: Beide unterscheiden sich deutlich in ihren Lebensansichten, Gewohnheiten und Charakteren. Irischer Eigensinn trifft auf katalanisches Temperament. Doch es gibt auch Gemeinsamkeiten. Der eine sagt von sich, daß er Schriftsteller sei, der andere behauptet, ein bekannter Maler zu sein. Beide haben einmal zur gleichen Zeit als Künstler in Paris gelebt, dort sind sie einander jedoch niemals begegnet. War dies Zufall oder Absicht? Dabei hatten beide in der Stadt einige gemeinsame Bekannte: Dichter, Maler, Kunstmäzene. Jedoch die einstigen Weggefährten sind alle längst gestorben und beerdigt. Es scheint fast so, als wären Barclay und Felipe die letzten beiden Exemplare einer aussterbenden Gattung. Jetzt sind auch sie von Alter und Krankheit gezeichnet. Ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit. Sie vertreiben sich diese mit Erinnerungen und fallen sich so in unterschiedlichster Art und Weise bald gegenseitig auf die Nerven.
Doch je länger sie sich unterhalten, umso mehr mißtrauen sie einander, können aber trotzdem nicht voneinander lassen. So entwickelt sich nach und nach eine Schicksalsgemeinschaft. Der Sinn ihrer „Anwesenheit“ wird ergründet. Barclay und Felipe geben schließlich ihre „wahre“ Identität preis. Sind sie aber tatsächlich diejenigen Personen, die sie vorgeben zu sein? Handelt es sich vielleicht doch bei beiden um „Double“ derjenigen Künstlerpersönlichkeiten, die sie darzustellen versuchen? Barclay und Felipe reden viel daher, streiten miteinander, versöhnen sich aber auch schnell wieder. Doch immer wieder wird das Vertrauen des einen zum Spielball des anderen - und das absurde Spiel spitzt sich mehr und mehr zu.

» VÖ: 2007-00-00
» eine Produktion von words&musicWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Barclay & FelipeZwei alte Männer sitzen sich in einem Bad gegenüber. Eine groteske Situation, die gleichfalls durch noch eigenwilliger anmutende Dialoge unterstrichen wird. Barclay erzählt von seiner ersten Jugendliebe, wird immer wieder unterbrochen von Felipe, der sich so manche bissigen Kommentare nicht verkneifen kann. Altmännerfürze, Schwänze, Gips-Penisse, das wirkt in diesem Rahmen fremd, will eigentlich so gar nicht zu der anfänglich geschaffenen Stimmung und Atmosphäre passen. Und genau hierin liegt der Reiz, das Spiel mit dem Außergewöhnlichen.
Das ganze Hörspiel besteht nur aus dem Dialog der beiden alten Männer, von denen man mit der Zeit zwar mehr erfährt, aber eigentlich doch nie so richtig weiß, woran man eigentlich ist. Das alles wird untermalt von recht eigenwilligen Musikstücken, die in erster Linie kurze Bläser- und Flöten-Samples am nächsten kommen. Eine recht seltsame Atmosphäre, bei der man irgendwie nie so genau weiß, ob man das ganze jetzt gelungen findet oder nicht. Das wird wohl jeder für sich selbst herausfinden müssen.
Über eines sollte man sich klar sein: Barclay & Felipe ist nun nicht gerade das, was man gemeinhin als entspannende Unterhaltung bezeichnet. Natürlich will es das auch gar nicht sein, steckt doch viel mehr in dem Werk. Ein richtiger Zugang zur Thematik vorausgesetzt. Recht treffend wird das ganze als "surealle Komödie" beworben.

Das gesamte Hörspiel kommt ohne Erzähler mit nur zwei Sprechern aus. Otto Sander ist Barclay, Manfred Steffen Felipe. Zwei sehr bekannte Namen und entsprechend überzeugend sind hier ihre Leistungen. Da macht es überhaupt nichts, dass man wirklich nur die beiden zu Gehör bekommt. Denn ihnen zu lauschen ist wahrlich ein Vergnügen. Der Einstieg ist vielleicht nicht ganz leicht, aber wenn man erst einmal ein wenig in die Thematik eingetaucht ist, dann hat das ganze durchaus seinen Reiz.

Das Hörspiel wird im Digi-Pack geliefert, welches eng mit zahlreichen Informationen über Autor, Sprecher und Inhalt bedruckt ist. Ohne Frage sehr interessant.

Fazit: "Barclay & Felipe" ist keine Mainstream-Unterhaltung. Das Hörspiel lebt in allererster Linie von den beiden tollen Sprechern und den immerwährenden Sticheleien zwischen den beiden alten Männern. Einen eindeutigen Schauplatz gibt es nicht, ebenso wenig wie eine klar umrissene Handlung. Viele Andeutungen lassen verschiedenste Möglichkeiten zu, wobei hier die eines Irrenhauses am wahrscheinlichsten wirkt. Ohne Frage ein interessantes Hörspiel, das aber auch sehr davon abhängt, inwiefern man an solchen Stoffen gefallen findet.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Otto Sander Barclay
Manfred Steffen Felipe


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle