Titel-Details

» Danger » 001) Exit-US, kein überleben geplant
Cover - Exit-US, kein überleben geplant
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Die Zukunft hat längst ihren Glanz verloren. Und für Ray Lovelock gilt das im Speziellen. Der durchtrainierte MI-6 Mann wendet sich daher an "Exit-US". Ein amerikanisches Unternehmen, das Lebensmüden seine Dienste anbietet. Wer "Exit-US" sein Leben in die Hände legt, verliert es mit Stil.
Der Kunde kann sich im Katalog aussuchen, bei welcher Katastrophe, bei welchem todbringenden Ereignis der Vergangenheit er sterben möchte. Der "Navigator", eine Zeitmaschine, bringt den Kunden an den Ort seines raschen Todes.
Doch bei Ray, bei dem so vieles im Leben schiefgelaufen ist, gibt es einen Zwischenfall. Er landet in der falschen Zeit und am falschen Ort. Und noch schlimmer: Er überlebt.
Während er sich durch das brennende London von 1666 kämpft, flackert sein Lebenswille wieder auf. Aber die Konzernleitung, die hinter "Exit-US" steht, hat vorgesorgt. Sie schickt ihm den "Tracer" hinterher. Einen Killer, der eigens dafür ausgebildet wurde, Gestrandete in der Vergangenheit aufzuspüren und zu eliminieren. Bevor diese Gelegenheit haben, in den Verlauf der Geschichte einzugreifen..

» VÖ: 2007-08-00
» eine Produktion von Maritim ProduktionenWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Danger (001) Exit-US, kein überleben geplantHiroshima im Jahre 1945. Ein amerikanischer Soldat taucht wie aus dem Nichts mitten in der Stadt auf und spricht zwei Japanerinnen an. Dann fährt ein Militärfahrzeug vor, um den scheinbar feindlichen Spion zu verhaften. Kurze Zeit später wird alles von einer unglaublichen Detonation hinweggewischt.
Mount St. Helens. Immer wieder erschüttern Beben das Gebiet rund um den Berg. Auch hier taucht wie aus dem Nichts ein Mann auf, spricht mit einem Forscher und erzählt diesem, dass es nicht mehr lange bis zur großen Katastrophe dauern wird. Doch woher kann er das wissen?
Das große Feuer in London, der D-Day, die Titanik-Katastrophe. Das alles hängt auf eine verquere Art und Weise mit dem Konzern "Exit-US" zusammen...

Bereits der Einstieg macht neugierig, auf das was nun folgen wird, denn was eigentlich passieren MUSS ist völlig klar. Nur lässt die dargestellte Situation noch einiges an Fragen offen, die sich aber mit jeder weiteren Szene schnell klären. Mit Part 1 widmet man sich dem Science-Fiktion-Genre. Im Mittelpunkt steht das Angebot der Firma "Exit US", das man wahrlich als morbide bezeichnen kann. Nun ist das Thema Zeitreise ja wahrlich nicht neu, die Idee von Andreas Masuth aber keineswegs alltäglich.
Die Spielzeit fällt etwa gleich wie bei der ersten Folge aus. Allerdings verläuft die gesamte Geschichte deutlich flüssiger und mit weniger Längen. Dies dürfte wohl letztlich daran liegen, dass man zum einen auf ausufernden Erzählerparts gänzlich verzichtet hat und zum anderen die Handlung einiges umfangreicher ausfällt. So gibt es innerhalb dieser deutlich mehr Abwechslung und interessantere Wendungen als bei "Zeitzonen". Hat man den Einstieg einmal hinter sich gelassen gibt es zwar keine absolut bahnbrechenden Überraschungen, aber das gebotene weiß dennoch gut zu unterhalten.
Kurzum: trotz der nicht gerade kurzen Spielzeit bekommt man eine unterhaltsame Umsetzung der Story geboten. Allerdings fehlt der Geschichte letztlich das gewisse Etwas an Spannung, um stärker abschneiden zu können. So ist es ähnlich wie bei einem Eisbecher, der zwar schon recht gut schmeckt, aber mit etwas Sahne erst richtig rund wird.

"Achtung: Auf dieser CD befinden sich Spezialeffekte im Nieder- und Hochfrequenzbereich. Bitte passen Sie die Einstellungen ihres Wiedergabegeräts an." Diese Info findet sich im Bookletinneren. Hinsichtlich der Effekte kann dieses Hörspiel in der Tat überzeugen. Und auch die Musik war hier etwas präsenter als bei Part 0. Die eingesetzten Klänge passen nämlich wirklich gut zur Handlung und dürften gerne sogar noch etwas öfters zu hören sein. Das Gesamtergebnis erinnert hier aber schon wieder deutlicher an ein Hörspiel als noch zuletzt.

Die Sprecherbesetzung entwickelt sich doch langsam zu einem Problem, vor allem dann, wenn man mehrere Hörspiele aus dem Hause Maritim hintereinander hört. Nicht etwa, weil die Leistungen schlecht wären, das Gegenteil ist der Fall. Allerdings setzt man immer wieder die gleichen Sprecher in unterschiedlichen Rollen ein. So ist es hier z.B. Torsten Münchow, der schon in der letzten Folge eine sehr umfangreiche Rolle übernommen hat, der auch diesmal wieder in nicht unerheblicher Weise in Erscheinung tritt. Dabei ist er allerdings nicht der einzige. Mit Melanie Manstein und Phillipp Brammer verhält es sich nicht anders. Und auch in anderen Rollen trifft man auf die typischen Maritim-Sprecher. Positiv ist, dass man zumindest in einigen der größeren Rollen nicht gar so "verbrauchte" Stimmen eingesetzt hat. So Tobias Lelle als Ray Lovelock und Hartmut Neugebauer als Filialleiter der "Exit-US".

Auch diesmal gibt es wieder einige Outtakes am Ende des Hörspiels als Bonusmaterial zu hören.

Fazit: Obgleich die Spieldauer im Vergleich zu Part 0 in etwa gleich ist, weiß die Umsetzung doch mehr zu überzeugen. Das liegt mit Sicherheit daran, dass die Handlung etwas mehr Abwechslung bietet und zudem nicht gar so erzählerlastig daherkommt. Die Idee ist zwar nicht völlig neu, die Ausarbeitung des Ganzen sorgt aber ohne Frage für unterhaltsame zwei Stunden. Würde man versuchen den Spannungsbogen durch eine etwas knackigere Bearbeitung höher zu halten, dann wäre durchaus auch eine noch bessere Bewertung möglich. Die Sprecher sind zwar gut, aber ein wenig mehr Abwechslung wäre doch langsam mal angebracht.

Note 2


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Tobias Lelle Ray Lovelock
Melanie Manstein Gale Farnsworth
Hartmut Neugebauer Filialleiter bei Exit-US
Philipp Brammer Simon
Torsten Münchow Tracer
Fritz von Hardenberg Ingenieur
Norbert Gastell Techniker
Dagmar Dempe Japanerin
Sandra Schwittau Japanerin
Manfred Erdmann Wirt
Mogens von Gadow Kunde
Michael Brennecke Kunde
Michael Mendl Kunde
Ulf Sömisch Soldat
Gerhard Acktun Soldat
Jürgen Thormann Soldat
Michael Habeck Forscher
Niels Clausnitzer ...
Volker Brandt ...
Joachim Hansen ...


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.re-flexion-kult.deDirektlink zur Rezension9 von 10
»www.hoerspielmaniac.deDirektlink zur Rezension4 von 5


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

14.11.2018 - 02:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das Wirtshaus im Spessart