Titel-Details

» Vampira » 007) Diener des Bösen
Cover - Diener des Bösen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Er sog den Atem ein. Sein Herz schlug ruhig und gleichmäßig, nur sein Gesicht und die Kehle schmerzten beinahe unerträglich. Er lauschte dem ungewohnten Geräusch, das durch seinen wieder warmen Körper pochte, und spürte etwas Feuchtes, Salziges, das über seine Wangen bis zu den Mundwinkeln und weiter rann. Er brauchte nur Stunden, wofür andere Tagen und Wochen benötigt hatten. Stunden, um das alte Leben abzustreifen und um das neue überzustreifen. Die Saat war aufgegangen …
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-08-14
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Vampira (007) Diener des BösenTrish wird ermordet. Ihr Vater versucht mittels eines Mediums auf die Spur des Mörders zu kommen. Und tatsächlich: es gelingt. Er zieht los und stellt sich dem Wüstling gegenüber. Doch er hat nicht mit dem gerechnet, was nun geschieht...

Langweile schlägt einem bereits in den ersten Minuten ins Gesicht. Nämlich in der ersten Szene, in welcher sich Landru wieder zu Wort meldet. Danach wird es gottlob ein wenig besser, doch schafft man es erneut nicht, die Handlung so umzusetzen, dass man sie als fesselnd bezeichnen könnte. Einige Ansatzpunkte wirken durchaus interessant, aber das allein reicht leider absolut nicht um für gute Unterhaltung zu sorgen. Die gesamten 66 Minuten plätschern mehr oder minder lustlos an einem vorbei, ohne dass der Funke irgendwie überspringen will. Das mag zum Teil an der etwas seltsamen Handlung liegen, die mich nach wie vor nicht begeistern kann, zum anderen aber auch an der etwas arg zähen Bearbeitung, die nur an ganz, ganz wenigen Stellen mal Spannung vermitteln kann. Geheimnisvoll ist Vampira durchaus, der Erotik-Anteil, der ja eigentlich ohnehin nur aus eher peinlichen Stöhneinlagen seitens der Protaginistin bestanden, wurde zum Glück doch ziemlich zurückgeschraubt. Eine Steigerung innerhalb der Serie ist kaum zu erkennen. Wenn dann ist diese allenfalls marginal und ändert am bisherigen Gesamteindruck kaum etwas.

Herausragende Leistungen gibt es bei den Sprechern eigentlich nicht. Mit dabei sind selbstverständlich wieder die Personen rund um die Rahmenhandlung. Natürlich Vampira selbst (Tina Haseney), die Reporterin Mc Beth (Ulrike Sturzbecher), Landru (Bela B.). Außerdem betreten einige Charaktere aus der Vergangenheit wieder das Feld. So zum Beispiel Detective Warner, dessen Rolle von Norbert Langer übernommen wird, und Leroy Harps (Michael Habeck). Gerade im Fall von Habeck ist die Besetzung aber doch etwas arg ungünstig verlaufen, da er im Verlauf der Serie die verschiedensten Rollen spricht. Das sollte man eigentlich vermeiden, gerade dann, wenn auch noch eine dieser Figuren zum späteren Zeitpunkt wieder eine bedeutendere Rolle spielt.

An der Untermalung hat sich nichts getan. Das heißt im Klartext, dass auch weiterhin die Klänge eingesetzt werden, die man von der Serie kennt. Diese passen eigentlich ziemlich gut ins Bild, unterstreichen die etwas geheimnisvolle Aura des Ganzen. Gerade die Titelmelodie gefällt mir nach wie vor ziemlich gut. In Sachen Musik könnte man allenfalls bemängeln, dass ein wenig die Abwechslung fehlt. Die Effekte sind okay, nicht bahnbrechend, aber beileibe auch kein Armutszeugnis.

Ausnahmsweise mal ein paar Worte zum Cover. Nach dem "Genuss" der Folge weiß man zwar, dass es sich um einen Apfel handelt, allerdings wirkt das Motiv doch immer noch ziemlich komisch. Hier hatte man auf jeden Fall schon deutlich stimmungsvollere Motive zu bieten als hier.

Fazit: Der Stoff bleibt uninteressant und das Ganze wird noch unterstrichen durch die eher langatmige Bearbeitung. Nun gibt es innerhalb der Serie auf alle Fälle schlechtere Episoden, aber das macht diese Folge nicht automatisch gut. So dümpelt Vampira weiterhin im Bereich ausreichend-okay herum. Es gibt zwar die Lösung auf einige der Fragen, aber allein schon die Begeisterung für die Rätsel bleibt bei mir ziemlich aus. Einige Elemente in der Handlung sind durchaus gelungen, aber im großen und ganzen ist das alles immer noch zu wenig, um überzeugen zu können.

Note 4+


2


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Klaus Höhne Intro
Christian Rode Erzähler
Tina Haseney Vampira
Bela B. Landru
Dirk Müller Tanor
Ulrike Stürzbecher Mc Beth
Sabine Menne Trish Tough
Michael Habeck Leroy Harps
Volker Brandt Virgil Codd
Giuliana Jakobeit Maud Edwards
Norbert Langer Warner
Heiner Heusinger Weinberg
Dorette Hugo Maryanne Rosehill
Thomas Danneberg Vater Rosehill
Kerstin Sanders-Dornseif Carlotta


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle