Titel-Details

» Geister Schocker » 005) Highway zur Hölle

Cover - Highway zur Hölle

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

5 / 15

» Leroy Menton fuhr auf dem Highway 666 in Richtung Safford. Nur Wenige Meilen zuvor hatte er die junge Anhalterin Janice mitgenommen - ein dunkelblondes Mädchen in Parker, Jeans und einem engen, blauen T-Shirt, unter dem sich pikant der Busen abzeichnete. Doch gerade, als sich der vierzigjährige Handelsvertreter zu ihr rüberbeugen wollte, schrie sie auf! Die unheimliche Nebelbank, die wie aus dem Nichts vor dem Wagen aufgetaucht war, und in die Menton geradewegs hineinsteuerte, war nicht von dieser Welt...!
» Regie: Step Laube
» Musik: Martin Schubert
» Buch/Script: Earl Warren, John Poulsen, Chris Alleander
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 60 Minuten

» VÖ: 2010-01-08
» eine Produktion von RomantruheWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Geister Schocker (005) Highway zur HölleReporter Paul Farnsworth soll sich dem mysteriösen Geisterhighway annehmen, um darum eine groß aufgemachte Artikelserie zu entspinnen. Der Geisterhighway - das ist ein Abschnitt der neugebauten Route 666 (was auch sonst) nahe einer alten Geisterstadt...<br /> Vor Ort versucht er Fakten und Indizien über die merkwürdigen Vorfälle zusammenzutragen. Da trifft es sich geradezu optimal, dass er auf die junge Studentin Joan stößt, deren Bruder vor knapp einem Jahr genau in diesem Gebiet verschwunden ist.<br /><br /> Highway zur Hölle - das klingt reichlich trashig und genau das ist die gebotene Geschichte grundsätzlich auch. Der Anfang ist dabei in Sachen Atmosphäre ziemlich vielversprechend und erinnert an wenig an Stephen Kings "Desperation". Doch dass sich hinter dem atmosphärischen Aufmacher keine wirklich aufregende Geschichte verbirgt wird bald deutlich. Dank der hochkarätigen Sprecherbesetzung vermag man den Hörer aber länger als erwartet gefangen zu nehmen. Torsten Michaelis mit seinem süffisant-ironischen Unteron und Uschi Hugo mit ihrer atemberaubenden Stimme bilden ein Paar, dem man gerne lauscht - auch wenn die Erlebnisse der beiden nicht unbedingt mit Hochspannung oder Gänsehautstimmung pur umschrieben werden können. Während die Handlung im Verlauf immer mehr in Schema F verfällt und nur wenig wirklich mitreißendes zu bieten hat, gelingt es mit den Top-Sprechern den grundsätzlich ziemlich austauschbar angelegten Figuren Leben einzuhauchen. Besonders Santiago Ziesmer und Simon Jäger kommt hier neben den beiden Protagonisten die bedeutsamste Rolle zu.<br /><br /> Obwohl das Hörspiel ziemlich actionreich aufgemacht ist und es damit einher auch sehr kurzweilig zugeht, will die schwelende Gefahr nicht so wirklich auf den Hörer übergreifen. Action allein garantiert nunmal nicht zwangsläufig für Nervenkitzel. Trotz noch so pompöser Inszenierung kann man eben nicht verstecken, dass die Vorlage im Grunde eher platt ist - was besonders beim großen Finale zum Vorschein kommt.<br /><br /> Mittels passender Musik, einer guten Geräuschkulisse, die den Highway problemlos zum Leben erweckt, und der bereits erwähnten hochkarätigen Sprecherbesetzungen gelingt es aber durchaus, ein insgesamt unterhaltsames Hörspiel auf die Beine zu stellen - dessen größte Schwäche nunmal die Geschichte selbst bleibt. Vergleicht man das ganze aber mit anderen bereits dargebotenen Abenteuern der Reihe, darf man diese nichtsdestotrotz zu den besseren zählen.<br /><br /> Fazit:<br /> - mager-trashige Handlung<br /> + kurzweilig erzählt<br /> + hochkarätiger Sprechercast<br /> + druckvolle Kulisse<br /><br /> Für Leute, die Spaß an trashigen Geschichten in einer guten akkustischen Aufbereitungen haben. Leichte Kost für zwischendurch.<br /><br /> <center>Note 2-</center>

3


8 von 10 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Torsten Michaelis Paul Farnsworth
Uschi Hugo Joan Allerton
Bruno Apitz Dämon / Lester Warriner
Simon Jäger Dave Allerton
Detlef Bierstedt Sheriff
Santiago Ziesmer Fuzzy Dobbs
Eckart Schönbeck Tob Wilder
Peter Groeger Mr. Leach
Karen Schulz-Vobach Janice
Martin Schubert Leroy Menton
Andreas Schmidt Pfarrer


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Murphy © schrieb am 23.01.2011 17:52:17 Uhr
Bewertung: 5 / 15

Im Bann des Teufels ...

Leroy Menton fuhr auf dem Highway 666 in Richtung Safford. Nur Wenige Meilen zuvor hatte er die junge Anhalterin Janice mitgenommen - ein dunkelblondes M&auml;dchen in Parker, Jeans und einem engen, blauen T-Shirt, unter dem sich pikant der Busen abzeichnete. Doch gerade, als sich der vierzigj&auml;hrige Handelsvertreter zu ihr r&uuml;berbeugen wollte, schrie sie auf! Die unheimliche Nebelbank, die wie aus dem Nichts vor dem Wagen aufgetaucht war, und in die Menton geradewegs hineinsteuerte, war nicht von dieser Welt...!

Nach der tollen Folge 4 hat mich Folge 5 leider entt&auml;uscht. Die Handlung erweist sich leider als z&auml;hfl&uuml;ssig. Grusel kommt nur selten auf. Aktion und Spannung sind auch eher Mangelware. Einige Effekte sind unfreiwillig komisch. Da das meiner Meinung nach, der erste Ausfall der Reihe ist, muss das haupts&auml;chlich an der Auswahl der Vorlage liegen. Die Figurenzeichnung ist wenigstens &uuml;berwiegend gut geworden. Diesmal ist das Cover gut. Das Coverdesign gef&auml;llt mir allerdings nicht.

Gut sind auch viele Sprecher: Von dem namhaften Sprecherensemble haben mir Uschi Hugo als Joan Allerton, Simon J&auml;ger als Bruder Dave Allerton, Detlef Bierstedt als Sheriff sowie Santiago Ziesmar als Fuzzy am besten gefallen. Martin Schubert als Leroy Menton und Eckart Sch&ouml;nbeck als Tob Wilder konnten mich nicht &uuml;berzeugen. Es wirkt so, als ob sie ihren Text vom Blatt ablesen.

Die Zwischenmusiken Ger&auml;usche und Effekte sind auch sehr gut ausgew&auml;hlt und eingesetzt worden.

Fazit: &quot;Highway zur H&ouml;lle&quot; hat mir von den ersten sechs Folgen (die ich bisher kenne) am wenigsten gefallen. Vermutlich liegt das haupts&auml;chlich an der Vorlage. Diesmal kann ich keine Empfehlung aussprechen.

2 Sterne.
Durchschnittliche Userwertung: 5 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Drizzt - Der Wächter im Dunkel | Kommentar von

Drizzt - Der Wächter im Dunkel | Kommentar von

Pater Brown - Die Henkersmahlzeit | Kommentar von Tester

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

14.02.2019 - 20:16: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Knickerbockerbande - Der Schrei der goldenen Schlange

13.02.2019 - 15:23: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Drizzt - Der Wächter im Dunkel

09.02.2019 - 15:15: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Die Nacht der Todesratte

06.02.2019 - 19:52: hoerspiel3.de hat folgende Produktion bearbeitet: Mitschnitt - Haus am See

06.02.2019 - 00:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: The SATCHMO Trilogy - Part 3 - Auf dem Planeten Tourette

05.02.2019 - 22:17: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Point Whitmark - Hauptrolle: tot

27.01.2019 - 17:51: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

23.01.2019 - 01:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Sacred - Der Schattenkrieger

16.01.2019 - 18:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

16.01.2019 - 18:27: Ein Besucher hat einen neuen Rezensionslink zu folgender Produktion hinzugefügt: Pater Brown - Die Henkersmahlzeit