Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Die Päpstin (Hörspiel zum Film)
Cover - Die Päpstin (Hörspiel zum Film)

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Die atemberaubende und bewegende Geschichte einer einzigartigen Frau: Der Aufstieg der Johanna von Ingelheim (Johanna Wokalek), die als Mann verkleidet in die höchsten Ränge des Römischen Klerus gelangt. Bis sich zeigt, dass die Liebe ändere Pläne mit der „Päpstin“ hat … Das Filmhörspiel zur aufwändigen Kinoproduktion macht das Schicksal der Päpstin auf atemberaubende Weise hörbar: Die Stimmen der Stars, die Original-Filmmusik und atmosphärische Soundcollagen lassen das Mittelalter, die Machtspiele der Kirche und die Freiheit der Liebe in opulenten Klangbildern vor unseren Ohren auferstehen.
» Produktion: Constantin Film, Der Hörverlag 2009
» Regie: Sönke Wortmann, Astrid Göpfrich
» Buch/Script: Donna Woolfolk Cross, Heinrich Hadding, Sönke Wortmann
» Umfang (CDs): 2
» Dauer: 165 Minuten
» ISBN: 9783867175234

» VÖ: 2009-10-16
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Die Päpstin (Hörspiel zum Film)Im Oktober 2009 lief die Päpstin in den Lichtspielhäusern an.
Es scheint ein sich verstärkender Trend zu sein, zeitgleich auch entsprechende O-Ton-Hörspiele zu veröffentlichen, noch bevor die DVD-Versionen in den Handel kommen. Nun kann man sich natürlich wie immer nach dem Sinn von O-Ton-Hörspielen fragen. Doch für echte Hörspiel-Fans rückt diese Frage eigentlich eher in den Hintergrund. Vorausgesetzt es ist eine Vorlage, die das Potential hat auch ohne die Bilder als eigenständiges Hörspiel zu funktionieren.

Bei der Päpstin erzählt Bischof Arnaldo vom Leben Johannas, der ersten und einzigen Päpstin in der Geschichte der katholischen Kirche. Er ist auf ein interessantes Dokument gestoßen, welches mehr über ihr Leben zu berichten weiß. Ausgehend davon beginnt eine episodenartige Reise durch Johannas Leben.
Dabei wird Mechthild Großmann als Bischof Arnaldo und gleichzeitig als Erzähler eingesetzt. Mit ihrer tiefen Stimmfarbe passt sie wunderbar in diese Rolle und vermag gekonnt das fehlende Bild zu kompensieren. Mal abgesehen von einigen Szenen, in denen ereignisreiche Momente im Mittelpunkt stehen und es in Verbindung damit kaum Dialoge zu hören gibt, könnte man durchaus auf den Gedanken kommen, dass es sich bei dem vorliegenden tatsächlich um eine eigenständige Hörspielproduktion handelt.

Die Reise beginnt bei der Geburt Johannas und der Kindheit mit ihren beiden Brüdern, der liebevollen Mutter (so man dies anhand ihrer sehr in den Hintergrund gerückten Rollen beurteilen kann) und dem Vater im Amt eines kirchlichen Würdenträgers, der mit grober Strenge bei der Erziehung seiner Kinder zu Werke geht und vor allem für Johannas schnelle Auffassungsgabe und unstillbare Neugier nicht viel übrig hat, diese im Gegenteil sogar absolut missbilligt.
Trotzdem gelingt es ihr schließlich eine vertiefte Ausbildung gegen den Willen des eigenen Vaters auf der Domschule aufzunehmen. Auch dies ist keineswegs immer eine leichte Zeit. Ihr Weg soll schließlich nach Rom führen, wo das geschieht, auf was man eigentlich von der ersten Minute an wartet.

Viel an unerwarteten Momenten oder gar einen überraschenden Twist findet sich in dieser Geschichte nicht. So sind viele von Johannas Problemen sehr vorhersehbar und wiederholen sich hinsichtlich ihrer Motive, wenn auch stets in etwas anderer Gestalt. Dadurch streckt sich das Geschehen stellenweise in die Länge. Dennoch gilt zu sagen, dass ich mich eigentlich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt habe. Denn trotz der wenig überraschungsreichen Erzählung erweist sich Johannas Leben und Werdegang als mitreißend und bietet immer wieder interessante Momente.

Viel hängt natürlich von den Erwartungshaltungen an die Umsetzung dieses Stoffes ab. Erwartet man sich ein großaufgezogenes mittelalterliches Spektakel, so dürfte man insgesamt nur mäßig unterhalten werden und am Ende sicherlich eher enttäuscht sein. Hat man aber vor allem ein Interesse, mehr über die Hintergründe von Johannas Leben zu erfahren, dann wird man durchaus gut unterhalten.
Insgesamt muss man dem Film auf jeden Fall vorwerfen, spannende Aspekte etwas zu wenig ausgekostet zu haben. Trotzdem gelingt es ihm in Form des Hörspiels insgesamt gut zu unterhalten.

Da die Geräuschkulisse bei den Filmszenen praktisch automatisch abfällt und diese nicht erst künstlich erzeugt werden müssen, ist die Untermalung bei O-Ton-Hörspielen zumeist sehr gelungen. Da macht die Päpstin keine Ausnahme.
Der Score trägt ebenfalls entscheidend dazu bei, dass man sich problemlos in die damalige Zeit zurückversetzt fühlt.

Die schauspielerischen Darbietungen rein auf die Akkustik bezogen (wobei man natürlich nochmals berücksichtigen muss, dass hier die deutschen Synchronsprecher agieren) lässt sich feststellen, dass Johanna ihre Sache in der anspruchsvollen Rolle sehr überzeugend macht. Während manche Nebenrollen im päplichen Umfeld etwas blass wirken, können vor allem Charaktere wie Johannas Vater überzeugen.

Fazit: "Die Päpstin" bietet inhaltlich nichts unglaublich überraschendes, vermag aber alles in allem dennoch ordentlich bis gut zu unterhalten, so man sich für die Thematik erwärmen kann.

Note 3+


3


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Johanna Wokalek Johanna von Ingelheim
Michael Lott Gerold
Hartmut Neugebauer Papst Sergius
Reinhard Brock Priester
Jördis Triebel Gudrun
Peter Fricke Aeskulapius
Christian Weygand Anastasius
Walter von Hauff Arsenius
Manfred Andrae Arighis
Alexander Held Lothar
Mechthild Großmann Bischof Arnaldo / Erzählerin
Oliver Siebeck Aio
Oliver Nägele Bischof Fulgentius
Claudia Michelsen Richild
Marc Bischoff Odo


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe