Titel-Details

» Team Undercover » 003) Das Haus der Geister

Cover - Das Haus der Geister

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Unheimliche Geräusche und nächtliche Schrecken. Frau Ildebrandt, die blinde, alte Dame, beginnt, an ihrem Verstand zu zweifeln. Ihre vertraute Umgebung wird mehr und mehr zur Bedrohung. Alles um sie herum scheint sich wie von Geisterhand zu bewegen und zu verändern. Nichts ist mehr so, wie zuvor. Stimmen aus dem Jenseits bringen sie fast an den Rand des Wahnsinns. Können die drei Freund ihr helfen und dem entsetzlichen Terror ein Ende bereiten?
» Regie: Tatjana Auster, Christoph Piasecki
» Buch/Script: Tatjana Auster, Christoph Piasecki
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 77 Minuten

» VÖ: 2010-01-15
» eine Produktion von ContendoWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Team Undercover (003) Das Haus der GeisterBlickt man auf den geplanten Veröffentlichungsoutput der nächsten Monate, dann scheint das Team Undercover richtig Gas zu geben. Am spannendsten war für mich allerdings diesmal die Frage, ob sich dies denn auch in einem qualitativen Vorwärtssprung manifestiert.

Wir erinnern uns. Das größte Problem der Auftaktepisoden war vor allem das Abstimmungsproblem bei den Dialogen, welches dazu geführt hat, dass diesen oftmals Natürlichkeit und Lebendigkeit gefehlt hat. Da ist es natürlich sehr erfreulich, berichten zu können, dass diese Probleme diesmal so gut wie nicht mehr vernehmbar sind.
Somit hat man die ersten großen und ziemlich störenden Kinderkrankheiten schon mal aus dem Weg geschafft.

Anne, Freddy und Nick sind dabei die Sakristei zu rennovieren, um sie für ihre Zwecke nutzbar zu machen, als der Pfarrer der Gemeinde sie um Hilfe bittet. Er macht sich Sorgen um eine ältere blinde Frau, die seit dem Tod ihrer Schwester allein in einem großen Haus lebt und sich immer mehr zurückzieht und dadurch immer unsicherer wirkt. Für die drei ist es keine Frage, dass sie der alten Dame beistehen. Bei ihrem Besuch wird schnell deutlich, dass hier jemand ein teuflisches Spiel mit der blinden Lady treibt.

Eine Geschichte, wie man sie ganz ähnlich in vielen anderen Jugendserien in allen möglichen Variationen schon mehrfach gehört hat. Dass man dieses Strickmuster so oft antrifft dürfte mit daran liegen, dass es in seinem Aufbau leicht zu handhaben ist und dennoch eine Menge Potential bietet. Mit den immer wieder eingestreuten nächtlichen Spukmomenten gelingt es überraschend gut Atmosphäre und Spannung aufzubauen. Nicht zuletzt auch deswegen, weil das ganze akkustisch unerwartet gut inszeniert wurde. Die in jenen Momenten geschaffene Spannung überträgt man allerdings zu wenig auf die Ermittlungen des Dreierteams, so dass sich über weite Strecken eine ziemlich ruhige und unaufgeregte Handlung abspielt, die an vielen Stellen etwas zu lang geraten ist. Einiges hätte man so zugunsten eines mitreißenderen Erzähltempos getrost abkürzen dürfen. Die Befragung in der Metzgerei beispielsweise ist nämlich wahrlich nicht mehr als unbedeutsames Füllmaterial.

Bei einer Jugendserie, die sich neu auf dem Markt etablieren will, muss man zwangsläufig auch nach Besonderheiten respektive Alleinstellungsmerkmalen fragen. Leider bietet die Reihe bislang aber kaum derartiges, so dass das sie momentan noch zu sehr im Brei der bereits zur Genüge ganz ähnlich vorhandenen und bereits etablierten Serien untergeht.
Die Geschichte weckte bei mir schon ziemlich starke Assoziationen zu den Folgen "Insektenstachel" und "Stimmen aus dem Nichts" der Reihe "Die drei ???". Dazu kommt, dass die drei Hauptfiguren längst noch nicht diese Prägnanz inne haben, wie es von den Machern womöglich angedacht war. Und damit sind wir bereits beim nächsten größeren Kritikpunkt angelangt.

Die drei Hauptsprecher klingen für ihre Rollen deutlich zu alt. Die Jugendlichen nimmt man ihnen nur schwer ab. Problematischer erweist sich allerdings, dass sie noch immer etwas zu steif agieren und die Hörer damit längst nicht so in ihren Bann schlagen können wie das bei vielen Konkurrenzserien der Fall ist. Am besten gefällt mir weiterhin immer noch Tobias Diakow als Nick, obgleich auch dieser etwas blass bleibt.
Angetan war ich dagegen von den meisten Sprechern in den größeren Nebenrollen. Insbesondere von Ingrid Mülleder als Frau Ildebrandt.

Gefallen hat mir ebenso die entspannt-ruhige musikalische Untermalung, der man unter allen Aspekten dieser Hörspielreihe bislang am ehesten so etwas wie ein eigenes Gesicht bescheinigen kann.

Fazit: Noch wechseln sich Licht und Schatten ab. Zum einen hat man es mit einem prinzipiell guten Plot zu tun, der allerdings etwas zu wenig an individuellen Ideen bereit hält, so dass es schwer sein dürfte, sich damit gegen die bereits zur genüge vorhandene Konkurrenz zu behaupten. Das Drehbuch bietet sowohl einiges an wirklichen spannenden Momenten, verliert sich in anderen Phasen aber etwas zu sehr in eher belanglosen Ermittlungen.
Die größten Probleme bei den Dialogen hat man gottseidank behoben, allerdings bleiben ausgerechnet bei den drei Hauptsprechern weiterhin spürbare Schwächen zurück.
Nichtsdestotrotz: insgesamt ein sehr hörbarer Jugendkrimi und mit weiterer harter Arbeit gelingt es vielleicht tatsächlich, die Reihe schon bald zu einer gewissen Größe in diesem Segment anwachsen zu lassen. Warten wir es mal.

Note 3+


3


3 von 5 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Christoph Piasecki Freddy Köhler
Tatjana Auster Anne Brandt
Tobias Diakow Nick Pältzer
Martin Sabel Erzähler
Claudia Urbschat-Mingues Nicole Hermann
Michael Deffert Maximilian Pältzer
Annette Gunkel Claudia Pältzer
Rainer Maria Ehrhardt Pfarrer Horn
Ingrid Mülleder Frau Ildebrandt
Dana Geissler Frau Pütz
Dirk Hardegen Herr Kramer
Tilman Rademacher Herr Winkler
Juliane Ahlemeier Krankenschwester 1
Tanja Esche Krankenschwester 2
Stefan Naas Herr Klutzke
Bert Stevens Leiter Psychatrie
Detlef Tams Doktor Schnabel
Barbara Gerdes Sofia
Patrick Bach Torben Brunner
Marion Schneider Frau Garmisch
Robert Missler Leiter Mülldeponie
Miriam Leifels gaby
Ela Paul Doris
Dennis Baumanns Micha


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle