Titel-Details

» Hörbuch » Dark Soul » 001) Opferzeit

Cover - Opferzeit

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Die Zukunft der Menschheit steht auf dem Spiel. Todesmutig stellt sich die ehemalige „SOKO Vampir“-Ermittlerin Conny Feisst den Dämonen aus dem Reich der Schatten entgegen. Sie kennt die Mächte der Finsternis. Connys Erzfeind, der von ihr vor einem Jahr besiegte und tot geglaubte Serienkiller „Vampir“, ist offenbar zurück und schwört blutige Rache. Wird er sie und alle, die sie liebt, endgültig auslöschen?
» Buch/Script: Wolfgang Hohlbein
» Umfang (CDs): 2

» VÖ: 2009-00-00
» eine Produktion von audio mediaWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (001) Opferzeit"Dark Soul" - das ist die neue Hörbuch-Reihe basierend auf den Vorlagen von Wolfgang Hohlbein, die passend zur Vampir-Thematik an Halloween 2009 gestartet ist. Momentan (Dezember 2009) liegen bereits drei Teile mit einem Umfang von jeweils zwei CDs vor.

Vor Beginn der Lesung wird man zunächst mit einem eigens für die Reihe komponierten Song begrüßt, der sofort Lust auf mehr macht. Am Ende schließlich kann man diesen nochmals in voller Länge hören, wo er dann auch seine volle Schönheit entfalten kann.

Dann lernen wir Conny kennen. Wobei "kennenlernen" eher der falsche Begriff ist, denn über ihre Hintergründe und bisherigen Erlebnisse wird man als Hörer erst im Laufe der zwei CDs in Kenntnis gesetzt. Wolfgang Hohlbein wirft einen nämlich regelrecht ins kalte Wasser. Conny ist gerade dabei einem Auftrag nachzugehen und hat die Spur des Lieferwagens bis in diese Lagerhalle verfolgt, wo von diesem aber nicht die geringste Spur mehr zu finden ist.
Aufgrund der fehlenden Hintergründe und des etwas wirr gehaltenen Erzählstils tut man sich anfangs herb, richtig in die Geschichte hineinzufinden. Zu lücken- und sprunghaft erweisen sich viele der Komponenten, so dass man für einiges anfangs nicht mehr als ein verwundertes Stirnrunzeln übrig haben dürfte. In diesem Zusammenhang ist geradezu fahrlässig, dass weder auf dem Cover noch auf der Bookletrückseite erwähnt wird, dass die Geschichte auf einem etwas umfangreicheren Werk Wolfgang Hohlbeins aufbaut. Wer dieses nicht kennt, dürfte sich somit anfangs etwas verloren fühlen.
Conny ist hier nicht die einzelne Figur, welche im Fokus steht. Immer wieder findet ein Wechsel zwischen ihrer und Raimunds Perspektive statt. Jener hat sich entschlossen aufgrund großen privaten Stresses seinen Arzt ein weiteres Mal zu konsultieren. Dieser macht ihm den Vorschlag, sich auf eine Hypnose einzulassen. Da die Alternative einer stationären Behandlung auf Raimund wenig verlockend wirkt, stimmt er diesem zu. Doch mit ungeahnten Folgen.
Im Gegensatz zu Connys Erlebnissen erscheint dieser Handlungsstrang zumindest in der Anfangsphase deutlich durchdringbarer, was sich allerdings ebenso rasch wieder ändern soll.

Man kann Wolfgang Hohlbein und Dieter Winkler gewiss nicht den Vorwurf machen, dass sie ihre Geschichte nicht ungewöhnlich und interessant aufgezogen haben. Jedoch fällt der Einstieg in diesem ersten Teil sehr schwerfällig aus. Zumal sich in die laufenden Handlung immer wieder Erinnerungen mischen, die so wie sie platziert sind, den etwas verwirrenden Charakter der Erzählstils eher noch unterstreichen als dass sie entscheidend zur Erhellung beitragen würden. Erst gegen Ende, als beide anfangs losen Handlungsstränge zusammengeführt werden, bekommt man ein paar Erklärungen mehr zu den die Geschichte antreibenden Motiven geliefert und einiges erscheint rückblickend bedeutend klarer, als es das zuvor war.
Nichtsdestotrotz gelang es der Geschichte leider nie mich vollauf in ihren Bann zu schlagen. Mal sehen, ob sich das nach der genommen Einstiegshürde in den nächsten Teilen ändern wird.

Gelesen wird die Geschichte von Dagmar Heller, die unter anderem schon Hollywoodgrößen wie Kim Basinger synchronisiert hat. Auch wenn sie also gewiss keine Unbekannte auf dem Terrain ist, so empfand ich ihre Performance hier als eher gewöhnungsbedürftig. Dies erschwert einem gerade in den ersten Minuten den Zugang noch ein Stück weit mehr. Es gelingt ihr zwar immer wieder Passagen spielerisch vorzutragen, dennoch liegt ihrem Erzählstil insgesamt etwas zu monotones zugrunde.

Neben dem eingangs erwähnten Song steuert man zwischen den verschiedenen Szenenwechseln rockig gehaltene, temporeiche Musik bei.

Fazit: Alles in allem ein nicht vollständig überzeugender Start in diese neue Hörbuch-Reihe. Da hatte ich mir doch ein wenig mehr versprochen. Aber vielleicht erfüllt sich diese Erwartung ja in den nächsten Teilen. Nachdem man nun zumindest schon mal in der Thematik steckt, dürfte einem der Wiedereinstieg sicherlich etwas leichter fallen.

Note 3


3


0 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Dagmar Heller Erzählerin


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht verffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3

Oliver Dörings phantastische Geschichten - Jori | Kommentar von hoerspiel3

Gruselserie - Yeti - Kreatur aus dem Himalaya | Kommentar von hoerspiel3

Gruselserie - Polterabend - Nacht des Entsetzens | Kommentar von hoerspiel3

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9


Neueste Aktivität

17.10.2019 - 13:51: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Die Originale - In 80 Tagen um die Welt

16.10.2019 - 15:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Black Mirror - Der dunkle Spiegel der Seele

12.10.2019 - 19:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei !!! - Popstar in Not

12.10.2019 - 12:27: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Die Nacht der Todesratte

08.10.2019 - 21:52: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

05.10.2019 - 18:47: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Das Geschenk des Bösen

02.10.2019 - 10:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Im Nachtclub der Vampire

30.09.2019 - 10:38: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Die Tore der Welt

28.09.2019 - 14:07: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die drei ??? - Stadt der Vampire

25.09.2019 - 01:23: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Jack the Ripper - Die Geschichte eines Mörders