Titel-Details

» Die drei ??? Kids » 012) Internetpiraten

Cover - Internetpiraten

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

11 / 15

» Schon wieder haben die Computerdiebe zugeschlagen und diesmal hat es sogar Bobs Vater erwischt. Klar, dass die drei ??? den Fall übernehmen und Operation ‚Pegasus‘ beginnt. Doch jemand treibt ein doppeltes Spiel und die Spur führt zu einem alten Schiffswrack. Starke Nerven sind gefragt, denn anscheinend sind sie nicht die einzigen an Bord.
» Regie: Ulf Blanck
» Buch/Script: Ulf Blanck
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2010-02-05
» eine Produktion von EuropaWebseite des Labels



» Weitere Informationen:

Tracklisting

1. Computerschaden
2. Probesurfen
3. Geheimsache "Pegasus"
4. Kontaktaufnahme
5. Geldübergabe
6. Recherche
7. Pacific Star
8. Piraten an Bord
9. SOS

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die drei ??? Kids (012) InternetpiratenInternetpiraten - der Titel klingt im ersten Moment recht trendig, doch der Fall, welcher sich dahinter verbirgt, ist im Grunde genommen mit sehr vielen klassischen Elementen gespickt.

Justus, Peter und Bob verbringen einen abwechslungsreichen Tag am Strand, als sie auf Mr. Andrews treffen, der seinen Arbeitsplatz bei dem schönen Wetter vom Büro hierher verlegt hat. Um den Kids zu beweisen, was er als erfahrener Surfer draufhat, packt er seinen Laptop kurzerhand in den Kofferraum seines Autos und begibt sich ins Wasser.
Doch dann der große Schreck. Als die vier wieder zurückkehren, steht der Kofferraum sperrangelweit offen. Hat Mr. Andrews etwa vergessen ihn zu verschließen? Ausgeschlossen. Hier müssen Diebe am Werk gewesen sein. Die Situation ist für Bobs Vater besonders heikel, denn im CD-Fach des Laptops befindet sich das neueste, bislang noch geheime Betriebssystem mit dem Codenamen "Pegasus".

Dass man in der heutigen Zeit nicht mehr auf Walkie-Takies zurückgreift, sondern sich für Ermittlungen moderner Technik bedient, ist wenig verwunderlich. Insofern wäre es unsinnig, hier anprangern zu wollen, dass etwas modernere Themen im Mittelpunkt stehen und mit den Ausschlag für die Wahl des Titels gegeben haben. Zumal, wie erwähnt, genügend klassische Elemente vorhanden sind, als dass die Geschichte völlig zu einer reinen Anbiederung an Trendthemen verkommen würde. Im Gegenteil, die zeitgemäße Technik wird hier recht gelungen in die Handlung eingeflochten.
Sieht man einmal darüber hinweg, dass die Idee mit der Chatbox in der dargestellten Weise nicht wirklich realistisch herüberkommt, der Zusammenhang mit der Pacific Star eine Spur zu konstruiert erscheint und die Verhaltensweisen des Erpressers deutlich an die Zielgruppe der Reihe angepasst ist, bekommt man es alles in allem doch mit einer gut hörbaren Mischung aus Kriminalplot und Abenteuer (dieses vor allem im zweiten Teil des Hörspiels) zu tun.

Etwas unglücklich empfinde ich mit Blick auf die Zielgruppe, für welche die Reihe konzipiert ist, die arg langgezogene Umsetzung der Vorlage, bei der, wie es scheint, wirklich jedes noch so unnötige Detail Erwähnung findet. Da wünsche ich mir für zukünftige Abenteuer schon, dass Ulf Blanck das Buch nicht einfach nur eins zu eins in Drehbuchform kopiert, sondern sich verstärkt Gedanken um die Stärken und Schwächen des Mediums Hörspiel im Vergleich zum Buch macht.

Eine andere entscheidende Stärke vernachlässigt zu haben, kann man ihm allerdings nicht vorwerfen. Die Akkustik dieses Hörspiels verdient wahrhaftig ein Lob. Beim Einsatz der Geräusche hat man sehr detailliert gearbeitet, so dass die Atmosphäre am und auf dem Meer blendend rüberkommt. Gelungen ist ebenso die Ausarbeitung der Räume in dem alten Schiffswrack.
Erfreulich zudem, dass es manches an neuen Klängen zu hören gibt. Vor allem die neuen Stücke, die man unter diverse Dialogszenen gelegt hat, machen sich prima.

Die drei Hauptsprecher liefern weiterhin hervorragende Arbeit ab und sprechen ihre Rollen sehr lebendig und mit viel Freude. Die meisten Passagen werden komplett von den dreien mit Unterstützung des Erzählers Johannes Steck bestritten. Doch Leute wie Ole Jacobsen (Mr. Andrews) und Michael Prelle (Mr. Smithers) in den Nebenrollen verfügen über genug Eigenart, um trotz der nicht allzu umfassenden Sprechparts im Gedächtnis zu bleiben.

Fazit: Alles in allem macht die Jagd nach den Internetpiraten in diesem Hörspiel ordentlich Laune. Dafür sorgen vor allem die schöne Kulisse und die spielfreudigen Sprecher. Etwas schade ist allerdings, dass man nach wie vor daran festhält, jedes noch so unwichtige Detail unbedingt in die Hörspielfassung pressen zu müssen, was immer wieder zu vermeidbaren Längen führt.

Note 2-


3


3 von 5 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Jannik Schümann Justus Jonas
Yoshij Grimm Peter Shaw
David Wittmann Bob Andrews
Johannes Steck Erzähler
Ingrid Capelle Tante Mathilda
Achim Schülke Onkel Titus
Klaus Dittmann Kommissar Reynolds
Ole Jacobsen Mr. Andrews
Michael Prelle Smithers
Nadine Schreier Sandy
Tim Knauer Mike


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Martin Stelzle (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 28.02.2010 11:53:17 Uhr
Bewertung: 11 / 15

Jau... das könnt ich so unterschreiben. Nur dass mich irgendwie die Längen (was ja die Serie als Generalmanko verfolgt) gar nicht mehr so sehr stören... meiner Meinung nach schafft man es trotz ausführlicher Beschreibung genug Tempo in die Geschichte reinzubringen. Allerdings reichen die Internetpiraten in meinen Ohren nicht ganz an die bislang beste Folge, den Vorgänger heran. Aber dennoch "gute" Unterhaltung... daher die 11 von mia. Giddy up!
Durchschnittliche Userwertung: 11 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension10 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe