Titel-Details

» Astra Obscura » 002) Renaissance
Cover - Renaissance

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Schon bald trifft Taru der junge Schmied bei seiner Suche nach Jara, seiner Liebe, auf unerwartete Schwierigkeiten. Er entkommt mit Mühe und Not, doch seine vermeintliche Rettung entpuppt sich als undurchsichtiger und vielschichtiger als vermutet. Die Sterne funkeln vom Himmel, als Taru beginnt misstrauisch zu werden und Fragen stellt, die nicht gut für ihn sind.
» Regie: Dieter Rhode
» Buch/Script: Dieter Rhode
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 75 Minuten

» VÖ: 2010-01-08
» eine Produktion von HigherSense in HigherSinsWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Astra Obscura (002) RenaissanceFür Taru ist bereits wieder die Zeit des Abschieds gekommen. Ihm bleibt keine andere Wahl, als den wenigen Spuren zu folgen, wenn er später irgendwann wieder ohne Vorwürfe in den Spiegel schauen will. Seiner schwierigen Mission ist er sich wohl bewusst. Bewaffnet mit seinem Schwert, das er einst selbst geschmiedet hat, zieht er los. Und trifft schon bald auf vier freundlich gesinnte Reisegefährten.
Doch dann geschieht etwas, mit dem Taru nicht gerechnet hat. Schwer verwundet flüchtet er vor der Gefahr...

Tarus beginnende Reise ist hier nur ein kleiner Abschnitt des vorliegenden zweiten Kapitels der Astra Obscura Saga. Bereits im ersten Teil hat man die epische Breite der Geschichte zu spüren bekommen und das setzt sich hier nur umso deutlich fort. Von einem sonderlich hohem oder gar hektischem Tempo kann man hier wahrhaftig nicht sprechen. Ereignisreiche Momente weichen oftmals zugunsten einer ausführlich eingefädelten neuen Ebene zurück. So nehmen Dialoge einen großen Raum ein, neue Figuren, neue Orte und nicht zuletzt auch neue Geheimnise. Gerade letztere sind stets dafür verantwortlich, dass die Neugier aufrecht erhalten bleibt. Auch wenn man sagen muss, dass das ganze ruhig eine Spur kurzweiliger hätte erzählt werden dürfen, so bleibt aufgrund der im Hintergrund schwelenden Mysterien doch niemals Platz für Langweile. Vor allem, da es immer wieder gelingt der Geschichte neue Wendungen zukommen zu lassen.
Nach wie vor bewegt man sich in einer mittelalterlich erscheinenden Welt, wobei zunehmend übernatürliche Elemente ins Spiel kommen.

Die akkustische Inszenierung der Geschichte gefällt mir weiterhin ziemlich gut. Die Musik wirkt sich recht stimmungsfördernd aus und bildet zusammen mit einer soliden Geräuschkulisse einen fruchtbaren Boden, auf dem die fremde Welt sprießen kann.
Etwas problematischer sieht es weiterhin in Sachen Sprechercast aus. So sind vor allem manche Selbstgespräche nicht das optimalste Stilmittel, da besonders dort Unsicherheiten deutlich zu Trage treten.
Die Anzahl der hier agierenden Sprecher bleibt in einem überschaubaren Rahmen. Positiv gewichten kann man in jedem Fall, dass man es mit unverbrauchten Stimmen zu tun bekommt, auch wenn nicht alle Betonungen immer völlig rund sind. Insgesamt kann man aber trotzdem von soliden und hörbaren Darbietungen sprechen. Wer sich an den kleinen Macken hier und da nicht stört, wird sicherlich auf seine Kosten kommen.
Richtig ärgerlich allerdings ist die Mehrfachbesetzung Olaf Krätkes. Er gehört zwar zu den am besten agierenden Sprechern hier, aber aufgrund der Größe seiner Rolle diesmal und der markanten Stimme, fällt die Doppelbesetzung doch sehr störend auf und dürfte im ersten Moment für gehörige Irritationen sorgen. Solches sollte man eigentlich in jedem Fall vermeiden.

Fazit: Nach dem interessanten Auftakt geht es vielversprechend weiter. Aufgrund der epischen Breite, in der neue Figuren eingeführt und Situationen ausgekostet werden, kann man nicht unbedingt von einer allzu temporeichen Geschichte sprechen. Was aber nicht heißt, dass es deswegen langweilig zugeht.

Note 2


3


4 von 5 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

So bewerten andere Rezensenten:

»www.hoerzentrale.deDirektlink zur Rezension11 von 15


Durchschnittliche Kritikerwertung: folgt

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe