Titel-Details

» Offenbarung 23 » 017) Die Waterkant-Affäre
Cover - Die Waterkant-Affäre

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


MP3-Album bei Amazon herunterladen
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Am 11. Oktober 1987 stirbt in einem Genfer Hotelzimmer Uwe Barschel. Über ein Jahrzehnt wird der Öffentlichkeit erzählt, es sei Selbstmord gewesen. Doch dann lassen sich die Indizien für einen Mord nicht länger verleugnen. Aber welche Kräfte betreiben hier Legendenbildung? Wo könnten die Motive für einen so spektakulären politischen Mord liegen? Die Spuren führen hinab in eine der abstrusesten Agentengeschichten aller Zeiten. In einen seltsam heißen Kalten Krieg, der auch im 21. Jahrhundert noch lange nicht beendet ist. Und der alle tötet, die über diesen Krieg berichten.
» Produktion: Lars Peter Lueg
» Regie: Lars Peter Lueg
» Musik: Andy Matern
» Buch/Script: Jan Gaspard
» Umfang (CDs): 1

» VÖ: 2007-10-16
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Offenbarung 23 (017) Die Waterkant-AffäreWas steckt hinter dem mysteriösen Tod des Ministers Uwe Barschel? Wurde er ermordet? Hat die UdSSR damals tatsächlich in kühler Berechnung die DDR an den Westen verkauft? Die Hintergründe, die T-Rex hier zu enthüllen versucht, bringen ihn erneut in eine hochbrisante Situation und lassen ihn zum Spielball unterschiedlicher Machtinteressen werden.

Wer hätte es gedacht. T-Rex ist natürlich nicht tot und so verpufft der Cliffhanger aus der verangegangen Folge mal wieder reichlich unspektakulär und wirkt irgendwie ziemlich überflüssig, da nahezu die gleiche Idee schon einmal bei Folge 8 verbraten wurde. Naja.
Bevor man sich aber damit befasst, klopft man zusammen mit zwei Reportern des "Stern" an die Hotelzimmertür von Uwe Barschel und findet diesen tot in der Badewanne wieder. Eine recht gute Auftaktszene, die wirklich Lust auf mehr macht. Anschließend ertönt die leicht veränderte Intromelodie und der gewohnte Nachrichtentext - diesmal allerdings nicht von "Miss Tagesschau" Dagmar Berghoff gesprochen. Anschließend erst geht es zurück zu T-Rex und der aktuellen Situation, die aber recht schnell ein Ende findet.
Während die nun folgenden Verschwörungstheorien selbst eigentlich recht interessant und bisweilen sogar recht spannend inszeniert werden, kann mich die Rahmenhandlung weiterhin mal gar nicht überzeugen. Ständig scheint es, als würden Personen hier die Seiten wechseln, Geheimdienst hier, Geheimdienst da. Keine Figur, die wirklich an Tiefe gewinnt, alle extrem mysteriös und irgendwie ziemlich beliebig austauschbar. Das wirkt auf mich beim besten Willen nicht sonderlich geglückt. Und das nicht erst seit dieser Folge.
In den immer mal wieder aufflammenden Monologen finden sich dann auch diverse Längen wieder. Allerdings ist es hier zum Glück nicht so, dass es völlig langweilig ist. Dafür sorgt schon die grundsätzlich sehr interessante und brisante Grundthematik.

Die Sprecher sind insgesamt wieder sehr gut. Gerade bei David Nathan merkt man, dass er es auch dann, wenn es mal längere Passagen zu bewältigen gibt, schafft den Hörer in seinen Bann zu ziehen. Ich würde mir wünschen ihn zukünftig öfters auch in anderen Produktionen zu hören, obgleich seine Stimme sicherlich sehr markant ist. Große Überraschungen gibt es bei der Besetzungsliste nicht. Die Hauptpersonen wie Kim Schmittke (Dietmar Wunder), Kai Sickmann (Detlef Bierstedt), Ian G. (Till Hagen), Margo (Arianne Borbach) sind wieder dabei. Dazu noch zwei, drei kleinere Nebenrollen und das war es dann eigentlich auch schon.

Bei der Untermalung hat man doch das Gefühl, dass sich so langsam etwas mehr tut und man auch mal neuere Stücke ins Spiel bringt. Allerdings ist das Schema immer noch ähnlich, da vieles recht beatlastig ausfällt. Gerade bei längeren Szenen und der ewiggleichen Untermalung kann es mal passieren, dass es einem etwas auf die Nerven fällt. Die Effekte sind sehr passend. Insgesamt ist die technische Seite doch recht solide.

Fazit: Ohne die - sehr gelinde ausgedrückt - seltsame und eigenwillige Rahmenhandlung und die diversen Längen, könnte diese Folge deutlich mehr Spaß machen. So bleibt dann ein etwas getrübter, wenn auch kein schlechter Eindruck zurück. Es gibt innerhalb der Serie deutlich schlechtere, aber auch bessere Episoden. Insgesamt also guter Durschnitt.

Note 3+


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Helmut Krauss Erzähler
David Nathan Georg Brand
Tilo Schmitz Tom alias Mista Beat
Till Hagen Ian G.
Dietmar Wunder Kim
Lutz Schnell Basti / Gaius
Ernst Meincke Hajö / Augustus
Detlef Bierstedt Kai Sickmann
Ulrike Hübschmann Nachrichtensprecherin
Arianne Borbach Margo
Benjamin Völz Tron
Friedrich Schoenfelder Stimme der Wahrheit


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle